Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Krebszellen mögen keine H... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Krebszellen mögen keine Himbeeren: Nahrungsmittel gegen Krebs. Das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen Taschenbuch – 8. März 2010

4.6 von 5 Sternen 203 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,99 EUR 8,48
70 neu ab EUR 12,99 21 gebraucht ab EUR 8,48

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Krebszellen mögen keine Himbeeren: Nahrungsmittel gegen Krebs. Das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen
  • +
  • Krebszellen mögen keine Himbeeren: Das Kochbuch: Schmackhafte Rezepte fürs Immunsystem
  • +
  • Das Antikrebs-Buch: Was uns schützt: Vorbeugen und Nachsorgen mit natürlichen Mitteln
Gesamtpreis: EUR 45,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Diese Informationen über Ernährung als Krebsprävention sind ein Augen- und Gaumenschmaus für die Gesundheit [...]." (BuchMarkt, Nicola Bardola)

"Mit vielen praktischen Tipps für den Alltag. Mut machend und präventiv." (Intuition)

"Die aufsehenerregenden Erkenntnisse […] zeigen, wie wir unsere Gesundheit durch geeignete Lebensmittel schützen können." (Literatur-report.de)

"Ihre Untersuchungen zeigen, dass der Verzehr von bestimmtem Obst und Gemüse ein Schlüsselfaktor zur Reduzierung des Krebsrisikos ist und sogar Mikrotumore töten kann!" (Gesunde Medizin)

"Ein gelungener Ernährungsberater." (Mamma Mia)

"Ein rundum empfehlenswertes Buch." (Journal Mensch + Krebs)

Klappentext

"Die Autoren verstehen es perfekt die vorbeugende Wirkung und die therapeutischen Eigenschaften von Nahrungsmitteln darzustellen [...] Das Buch ist eine große Hilfe sich dem Thema Krebs zu nähern und die Bedeutung der Ernährung bei der Krebsprophylaxe zu erkennen." Report Baden-Württemberg

"Komplexe Zusammenhänge - auch für Nichtfachleute - verständlich und nachvollziehbar aufbereitet, reich bebildert und ansprechend getaltet. Kurzum sehr empfehlenswert." Globuli Magazin

"Diese Informationen über Ernährung als Krebsprävention sind ein Augen- und Gaumenschmaus für die Gesundheit [...]." BuchMarkt, Nicola Bardola

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Das Buch fällt auf! Das Cover ist schon absolut ansprechend gestaltet und lässt einen im Buchhandel zu diesem Buch greifen.
Beim ersten Durchblättern wird man durch viele bunte Grafiken, Fotos und Abbildungen, die den Text auflockern nochmals angesprochen - und schon hat man das Buch gekauft.
Der Text liest sich gut und erklärt medizinisches Fachwissen und Fachbegriffe sehr anschaulich und sehr gut verständlich auch für jemanden, der nichts mit Medizin zu tun hat. Im Vorwort wird schon darauf hingewiesen, dass man wohl nach dem Lesen seine Wahrnehmung von Krebs und die Maßnahmen, die man zu seiner Bekämpfung ergreifen sollte unwiderruflich verändert. Und das kann ich nur bestätigen. So hat praktisch jeder im Laufe der Zeit in seinem Körper Stellen, an denen sich Tumore in Anfangsstadien bilden (wird durch Studien belegt). Ob sich daraus etwas Gefährliches entwickelt liegt zu 1/3 an den genetischen Voraussetzungen aber weit mehr an unserem Lebensstil (Rauchen, Ernährung...).
Die verschiedenen Maßnahmen zur Krebstherapie werden erläutert, auch die Gefahr, die bei Chemotherapie besteht, dass wenn die Tumore nicht zurückgehen, sie dann sogar gestärkt werden, vor allem die Zeit zwischen den einzelnen Chemotherapiephasen ist da kritisch.
Und dann werden ausführlich die Nahrungsmittel beleuchtet, die durch ihre besonderen Inhaltsstoffe antioxidative oder sogar krebshemmende Wirkung besitzen.
Hierzu gehören nicht nur die im Titel erwähnten Himbeeren, Beeren gehören allesamt zu den besonders wertvollen Obstsorten, aber auch Zwiebeln, Tomaten, Rotwein, Kohl u.s.w werden ausführlich beleuchtet.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 469 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Als Betroffener steht man oft vor der großen Frage: Was darf ich denn überhaupt noch essen und trinken? Denn das sich Lebensmittel auf den Organismus auswirken und somit ein "Mitspracherecht" bei der Entstehung gewisser Krankheiten haben ist bekannt und belegt.
Leider wird man aber nicht wirklich gut über solche Dinge aufgeklärt.....

Dieses Buch ist sehr verständlich geschrieben und nicht nur für gesunde Menschen sondern auch für Krebspatienten und deren Angehörige ein nützlicher Leitfaden. Die Krankheit an sich wird sehr gut erklärt und ich habe zum ersten Mal nach der Diagnose verstanden was innerhalb meines Körpers vor sich geht.

Im Vordergrund stehen natürlich Lebensmittel die einer Krebserkrankung entgegenwirken oder das Risiko eines Rezidivs eindämmen können. Die darin enthaltenen "Krebskiller" werden genau erklärt. Viele Abbildungen und Tabellen verhelfen zusätzlich noch zu einem besseren Verständnis.

Es sind ganz alltägliche Lebensmittel die man ohne große Einschränkungen und "IIIIHHHH-Gedanken" einbauen kann :o)

Könnte ich mehr Sterne vergeben würde ich es tun....es ist ein super Buch was hoffentlich noch weiterhin einige Augen zu diesem ernsten Thema öffnen wird.
1 Kommentar 146 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein aus der üblichen Gesundheitsratgeberliteratur herausragendes Buch, geschrieben von Experten, die ihr auch in eigener Forschung gewonnenes Wissen überaus ansprechend präsentieren. Der Laie erfährt Grundlegendes über die Entstehung von Krebs und die Rolle, die die Ernährung bei der Verhinderung und bei der Bekämpfung von Krebs spielen kann. Dem Leser wird faktenreich und überzeugend dargestellt, daß er durch eine geeignete Ernährung und einen geeigneten Lebensstil sein Risiko an Krebs zu erkranken bzw. zu sterben, erheblich reduzieren kann. Auf diese Weise nimmt das Buch auch ein Stück weit die Angst vor dieser weit verbreiteten Krankheit.

Besonders zu loben ist auch die sehr ansprechende grafische Gestaltung des Buches, insbesondere die aussagekräftigen Schaubilder und Tabellen. Zusammen mit den Zusammenfassungen am Ende eines jeden Kapitels ermöglichen sie auch dem Leser mit wenig Zeit eine schnelle Aufnahme des wesentlichen Inhalts zur praktischen Umsetzung.

Kurzum: Ein Buch, das zu einer Optimierung der Ernährung im Hinblick auf das Risiko Krebs inspiriert und von dem jeder Interessierte nur profitieren kann.
Kommentar 88 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENT am 4. April 2007
Format: Taschenbuch
Das bestimmte Nahrungsmittel gegen Krebs wirken (insbesondere im Vorfeld, der Prävention), ihn bei Ausbruch verlangsamen oder sogar hemmen können, rückt immer mehr in den Fokus der traditionellen Medizin. Prof. Dr. med. Richard Béliveau und Dr. med. Denis Gingras beschreiben in ihrem Buch KREBSZELLEN MÖGEN KEINE HIMBEEREN die Wirkungsweise dieser Lebensmittel, wovon Himbeeren nur eines unter vielen ist.

KREBS - die Todesnachricht schlechthin für so manchen Patienten. Was soll man nun tun: schneiden, bestrahlen oder ignorieren? Krebspatienten bringen ein hohes Maß an positiver Energie auf, obwohl die Diagnose alles andere als ermutigend ist.

Die Forschungsarbeiten der Mediziner Prof. Dr. med. Richard Béliveau und Dr. med. Denis Gingras gibt neuen Auftrieb, ob mit Hilfe altbekannter Lebensmittel sich so mancher Krebs schon im Vorfeld bekämpfen lässt.

Die berühmten SEKUNDÄREN PFLANZENSTOFFE sind ein in vielen heutigen Produkten hoch gelobter Zusatz. Selbst Kohl, Knoblauch und das Gewürz Kurkuma wirken gegen Krebszellen. Beeren und viele getrocknete Früchte, sowie Nusskerne sind ebenfalls eine perfekte Waffe gegen die Kleinen, außer Kontrolle geratenen Zellen.

Dass Grüner Tee Balsam für die Seele ist, wissen mittlerweile viele Verbraucher und Wohlbefinden schützt gegen Stress. Tomaten und steirische Kürbiskerne sind ebenfalls gute Waffen, insbesondere gegen Prostatakrebs.

Der Kampf gegen den Krebs wird bereits auf dem Speiseplan gewonnen und es ist so einfach sich gegen ihn zu wappnen, denn das richtige Essen gibt es fast überall.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 173 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen