Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 17,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Krank ohne Befund von [Stelzig, Manfred]
Anzeige für Kindle-App

Krank ohne Befund Kindle Edition

4.1 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99

Länge: 257 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Jeder dritte Patient in einer Arztpraxis oder im Krankenhaus leidet an körperlichen Beschwerden, ohne dass eine ausreichende organische Erklärung gefunden werden kann – spürbar krank, aber „ohne Befund“. Die Betroffenen haben Schmerzen, doch die behandelnden Ärzte können keine Krankheit diagnostizieren. Obwohl die Wissenschaft in diesem Bereich bereits bahnbrechende Erkenntnisse gewinnen konnte, werden diese Menschen oft immer noch falsch behandelt.
Dieses Buch ist die Anklage eines Mediziners, der feststellen muss, dass das Wissen um Psychosomatik nur unzulänglich Eingang in die Medizin gefunden hat. Es möchte Betroffenen dabei helfen, ihre Patientenkarrieren zu verkürzen und jahrelanges Leid und Kummer zu ersparen. Was können Gründe für Schmerzen ohne organische Ursache sein? Wie erkennt man sie? Und welche Möglichkeiten haben wir, uns davor zu schützen?

Über den Autor

Primarius Dr. med. Manfred Stelzig, geb. 1952 in Wien, war nach seinem Medizinstudium, der Facharztausbildung für Psychiatrie und Neurologie und seiner Ausbildung als Psychotherapeut für Psychoanalyse und Psychodrama von 1984-90 Lehrbeauftragter am Moreno-Institut in Überlingen (Deutschland). Seit 1991 leitet Stelzig den Sonderauftrag für Psychosomatische Medizin der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Salzburg. Außerdem ist er Lehrtherapeut für Psychodrama-Psychotherapie mit Schwerpunkt Psychosomatik im ÖAGG, Lehrtherapeut der österreichischen Ärztekammer, Lehrbeauftragter an der Privaten Medizinischen Paracelsus-Universität Salzburg, Donau-Universität Krems und Universität Innsbruck. Manfred Stelzig war 1994 Mitbegründer der Gesellschaft für Psychosomatik in Salzburg.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1396 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 257 Seiten
  • Verlag: Ecowin Verlag; Auflage: 1., Aufl. (12. Januar 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00AQUZUB8
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #65.473 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 13. Januar 2013
Format: Kindle Edition
Ohne einen trockenen Sachtext vorzulegen, beeindruckt mich Manfred Stelzig zunächst mit Zahlen. Deutlich macht er damit das Problem, dass immer mehr Menschen mit ihren Krankheiten ohne Befund zu ihren Allgemeinmedizinern gehen und dann Jahre lang von einem zum anderen Facharzt geschickt werden, vielerlei Medikamente schlucken, oft als arbeitsscheu angesehen werden und dem Staat viel Geld kosten. Nur selten kommt jemand, egal ob nun Arzt oder Patient, auf die Idee, dass psychosomatische Ursachen vorliegen können.

Positiv stelle ich beim Lesen fest: Stelzig macht nicht allein die unwissenden Ärzte verantwortlich, sondern auch eine verfehlte Gesundheitspolitik und die längst nicht mündigen Patienten.

Nachdem sich der Autor zu den Äußerlichkeiten geäußert hat, erklärt er sehr anschaulich, wie es zu "Krankheit ohne Befund" kommt. Der Leser lernt mehrere Krankheitsbilder kennen und darüber hinaus auch therapeutische Möglichkeiten, dagegen anzugehen. Beispiele machen diese "Anklageschrift" gut lesbar und anschaulich. Als "Anklageschrift" gegen eine Berufsgruppe habe ich dieses Buch nicht wahrgenommen und dies ist auch gut so.

Informativ und lesenswert!
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Carla HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 25. Februar 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Dr. med. Manfred Stelzig ist Facharzt für Psychiatrie und Neurologie und ausgebildeter Psychotherapeut für Psychoanalyse und Psychodrama. Er hat schon mehrere Bestseller verfasst und legt mit "Krank ohne Befund" nun ein Buch vor, das ihm besonders am Herzen liegt, musste er doch in seiner Tätigkeit als Arzt immer wieder feststellen, wie oft Menschen falsch behandelt werden, weil die wahren Ursachen ihrer Beschwerden nicht erkannt werden. Ein sehr großer Teil der Erkrankungen, mit denen Patienten einen Arzt aufsuchen, hat seelische Ursachen - und folglich stellt der Arzt fest: o.B. - ohne Befund. In zahlreichen Fällen beginnt für diese Patienten dann ein kräftezehrender und frustrierender Ärztemarathon, der nicht nur das Wohlbefinden der Patienten stark beeinträchtigt (Was ist mit mir los und warum kann keiner mir helfen?), sondern auch den Ärzten Rätsel aufgibt und nicht zuletzt eine Menge Geld kostet. Warum hat trotzdem noch kein Umdenken stattgefunden? Warum sind die wenigsten Ärzte dazu in der Lage, Beschwerden, die möglicherweise auf seelische Ursachen zurückzuführen sind, zu diagnostizieren und ihren Patienten endlich zu helfen? Ein großes Problem ist, dass der Wahrnehmungshorizont einfach noch nicht weit genug ist, nicht zuletzt, weil unsere Medizin sehr stark auf organmedizinischen Erklärungsmustern aufbaut. In der Ausbildung spielen somatoforme Störungen, somatisierte (früher: larvierte) Depressionen und körperliche Folgen einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) noch lange nicht die Rolle, die ihnen eigentlich zukommen müssten.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Als Laie werde ich nicht sonderlich viel über das Buch sagen können. Kurzer Hintergrund: Ich habe es gekauft, weil eine gute Freundin das im Titel angegebene Problem hatte. Sie war/ist krank ohne Befund.

Es geht in dem Buch um den Umgang mit Symptomen, deren Ursache Ärzte zunächst nicht finden. Das Buch benennt die Problematik der nötigen ganzheitlichen Betreuung durch Ärzte und erklärt nötige Herangehensweisen und befasst sich außerdem sehr stark mit Symptomen und möglichen psychosomatischen Ursachen.

Mir persönlich hat dieses Buch sehr geholfen, indem ich die Problematik beim fehlenden Befund besser verstehen kann und einige mögliche Ansätze kennen gelernt habe - außerdem, dass man nicht einfach nur einen Stempel machen kann "Psyche" - und gut ist. Psychosomatik ist eine ernst zunehmende Problematik, mit der man sich mindestens ebenso intensiv befassen muss wie mit "normalen" körperlichen Beschwerden.
Für mich ist das Buch leicht verständlich und ich gebe eine Empfehlung an jene, die auch in einer Weise mit der Problematik "krank ohne Befund" konfrontiert sind.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
....aber oft etwas langwierig und zu ausschweifend geschrieben. Da fängt man sich dann schon zu langweilen an. Die Antwort auf die Frage, wie man derartige Probleme tatsächlich angeht, bleibt letztendlich doch irgendwie auf der Strecke. Ein gutes Drittel der Seiten hätte man ausfallen lassen können.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nach wie vor leben wir in einem Gesundheitssystem, in dem, obwohl die Erkenntnisse in den letzten Jahrzehnten enorm gewachsen sind und jedem Arzt zur Verfügung stehen, sowohl in den Arztpraxen als auch in den Krankenhäusern ein erschreckender Mangel an psychosomatischer Kompetenz und Diagnosefähigkeit besteht.

Da kommen Menschen in die Praxen und Kliniken, klagen über körperliche Beschwerden und bei jedem dritten, so hat Stelzig ermittelt, kann keine ausreichende Erklärung gefunden werden , sie bleiben „ohne Befund“. Und nicht selten werden sie dann völlig falsch behandelt und ihr Leiden damit unnötig verlängert.

Mit diesem Buch nun gibt der vor allem in Österreich sehr bekannte Mediziner, Psychotherapeut und Psychosomatiker Manfred Stelzig (vgl. seine Bücher „Was die Seele glücklich macht“ und „Keine Angst vor dem Glück“) einen Ratgeber an die Hand, mit Hilfe dessen Sie sich selbst informieren können. Das Buch möchte betroffenen Menschen helfen, mit vermehrtem eigenen psychosomatischen Wissen ihre eigene Patientenkarriere zu verkürzen und sich selbst jahrelanges Leid und Kummer zu ersparen. Er hilft ihnen mit einem ausführlichen Register zunächst die Kapitel zu finden, die ihrer jeweiligen Krankheit oder dem jeweiligen Symptom entsprechen. Und dann führt er sie mit den immer gleichen Fragen hin zur eigenen Selbsterkenntnis, mit der sie dann bei ihrem Arzt, vielleicht dann auch gleich bei einem, der sich in Psychosomatik auskennt, sich besser darstellen können und Hilfe erhalten: Was können die Gründe für Schmerzen ohne organische Ursache sein? Wie erkenne ich sie? Und welche Möglichkeiten habe ich, mich davor zu schützen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover