Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kraftzentrale Unterbewußtsein: Der Weg zum positiven Denken. Mit einem Vorwort von Dr. Joseph Murphy Taschenbuch – 1. Juni 1982

5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Juni 1982
EUR 201,11 EUR 0,50
1 neu ab EUR 201,11 32 gebraucht ab EUR 0,50 4 Sammlerstück ab EUR 1,89

Der Weltbestseller aus den USA
Basierend auf einer wahren Geschichte - der Roman "Unter blutrotem Himmel" von Bestsellerautor Mark Sullivan hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Die Manipulation unseres Verstandes

Glauben Sie an den Zufall? Es gibt ihn nicht! Unser eingeengtes Tagesbewußtsein läßt uns einfache Gesetzmäßigkeiten, die unser aller Schicksal bestimmen, allzuleicht übersehen. Nur selten erfassen wir die großen Zusammenhänge und haben oftmals im wahrsten Sinne des Wortes den Überblick verloren, wenn es darum geht, die Regie in und hinter den »Dingen« zu erkennen. So steuern wir beispielsweise in Geschehnisse, die gerade in diesem Augenblick, an diesem Punkt unseres Schicksalsweges, große Bedeutung für uns haben - und nennen dann das, was auf uns zukommt, Zufall. Lassen wir uns mit diesem Buch gemeinsam den Weg der Erkenntnis gehen, beginnen wir zu verstehen, daß »Zufall ist, wenn zusammenkommt, was zusammengehört«.
Uns fehlt in vielen Fällen die Übersicht, die feinabgestimmte und sensible Arbeitsweise des Unterbewußtseins zu durchschauen. Wer das Puzzlespiel seines eigenen Lebens nicht mit Aufmerksamkeit beobachtet, dem erscheint das überraschend Passende als Zufall oder einfach wie ein unerwartetes Geschenk.
Dieses Buch ist natürlich auch kein Zufall im üblichen Sinne des Wortes. Es ist etwas, das Ihnen zu-gefallen ist, gerade in dem Augenblick Ihres Lebens, in dem Sie offen für diese Ideen sind, oder es eilt Ihnen zu Hilfe, weil Sie gerufen haben, und es wird Ihnen jetzt in einer Krise eine »Wende« zeigen.
Über Jahrtausende hinweg haben wir uns angewöhnt, unsere Aufmerksamkeit hauptsächlich den sichtbaren Dingen unserer Welt zuzuwenden. Die Abenteuer der realen Welt, des sinnlich Greifbaren, scheinen uns oftmals interessanter als die Versenkung in tiefe verinnerlichte Bewußtseinszustände. Das heißt, daß wir uns dem unaufhörlichen Gedankenstrom zuwenden, der uns vom frühen Morgen bis zum Schlafengehen durchströmt.
Erkennen Sie, daß fast alles, was wir unsere Probleme nennen, darauf zurückzuführen ist, daß wir die Kraft unseres Unterbewußtseins nicht folgerichtig einsetzen? Wir haben in der Tat meist noch nicht damit begonnen, unsere »Kraftzentrale Unterbewußtsein« für unsere Erfolge zu nutzen.
Wenn Sie glücklich das Erlebnis genießen, eine besondere, berufliche Anerkennung bekommen zu haben, dann verdanken Sie das nicht einem Zufall oder einer plötzlichen Aufmerksamkeit Ihres Vorgesetzten, sondern Ihr eigener, persönlicher Einsatz ist die Ursache dafür. Sie identifizieren sich sowohl bewußt als auch unbewußt mit Ihrer Aufgabe so vollständig, daß sich Ihre Kräfte zu einem durchschlagenden, unaufhaltsamen Erfolg entwickelt haben.
Auf ganz natürliche und einfache Weise können Sie lernen, die Quelle in Ihnen für Ihre zukünftigen großen Ziele folgerichtig einzusetzen. Wenn Ihnen der Begriff Zu-Fall noch nicht als ein inneres, im verborgen wirkendes Geschehen verständlich ist, dann nur, weil Sie Ihre bisherigen Unternehmungen meist wohl mit harter und methodischer Willenskraft angingen. Wir sollten verstehen lernen, daß »die Energie, die wir einsetzen, um ein Ziel zu erreichen, das Hindernis auf dem Weg zum Ziel ist«.
Das Paradoxe an dieser Aussage ist für einen westlichen Menschen schnell geklärt. Die Intuition ist dem vom Willen gelenkten Verstand von jeher haushoch überlegen. Keine Planung eines Intellektuellen mit allen geistigen »Klimmzügen« seines vielseitig gebildeten Verstandes kann einen einzigen, intuitiven Geistesblitz ersetzen. Das beweist der Lebenserfolg aller großen Forscher und Dichter. Intuitives Erkennen ist immer größer als bloßes rationales Wissen. Der Intellekt kann noch nicht einmal erfassen, was Intuition wirklich ist, noch kann er irgend etwas tun, sie hervorzurufen.
Wer kein Vertrauen zu seiner unendlichen Weisheit in sich hat und wer den Sinn der Welt nur mit dem Verstand erfassen will, der wird noch lange bleiben, was er ist: ein grobstoffliches Wesen in einem Ozean der Unwissenheit. Er wird ein Mensch sein, der sich ständig über die Schwierigkeiten und Ungerechtigkeiten des Lebens beschwert und sich als Opfer vieler Umstände sieht. Wenn Sie das für sich ändern wollen, dann ist dieses Buch wirklich kein Zufall. Jetzt ist für Sie die rechte Zeit gekommen -zu ändern, was zu ändern ist, und zu erkennen, was nicht zu ändern ist, und beides voneinander zu unterscheiden.
Was uns oft zweifeln läßt, ist unsere falsche Einstellung zu uns selbst und dem Sinn des Lebens. Es ist eine Krankheit unserer Zeit, wenn der moderne Mensch meint, nichts glauben und zulassen zu dürfen, was sein Verstand nicht erklären kann. Bewußtsein ist für die meisten der schmale, weltliche Ausschnitt, den er mit den fünf Sinnen zu erfassen vermag. Themen wie »Das Leben nach dem Leben« oder »Wiedergeburt« umgeht er ängstlich, weil er sich fürchtet, vor anderen lächerlich zu erscheinen. Aber der sechste Sinn beginnt sich zu entwickeln, und das Gefühl für die feinstoffliche, geistige Welt, die viel bedeutsamer für uns ist, als wir oft zuzugeben bereit sind, wartet darauf, jetzt zum Leben zu erwachen. Sie sind mit dem Lesen in diesem Buch gerade dabei, zum Ursprung allen Seins, zur wahren Heimat zurückzukehren.

Die unkontrollierte Machtfülle der Gedanken

Unser Bewußtsein hat seltsam wechselnde Schattierungen. Wenn wir traurig sind, dann erscheint uns die ganze Welt in Grau, selbst wenn uns der herrlichste Sonnentag umgibt. Keimt in uns dagegen der Übermut, dann kann uns auch der ärgste Regenschauer nicht aus unserer fröhlichen Stimmung bringen. Was verschiebt unsere Bewußtseinsskala ständig zwischen positiv und negativ?
Welche Gedanken gehen Ihnen zum Beispiel morgens beim Frühstück durch den Kopf? Überdenken Sie alles mögliche, was Sie am Vormittag erledigen wollen? Vielleicht kommt eine kleine Freude auf über eine Einladung am heutigen Abend, oder Ärger durchfährt Sie wegen eines Sachschadens am Auto.
Dann haben Sie einen Lichtblick. Sie werden heute die geliebte Person treffen oder den lang ersehnten Vertrag unterschreiben, und gute Stimmung ist angesagt.
Ganz anders ist es, wenn Sie eine schwierige Aufgabe vor sich haben, die Sie nach Ihrer Einschätzung überfordern könnte. Wenn Sie dann dem Chef vielleicht auch noch einen Fehler eingestehen müssen, ist das zuviel für Ihre Magennerven. Sie lassen das zweite Brötchen liegen und gehen mit umwölkter Stirn aus dem Haus, und der Tag scheint vorbestimmt.
Nichts ist geschehen bis morgens um acht. Und doch haben Sie die Weichen gestellt und Ihr Bewußtsein mit wenigen Gedanken polarisiert. Überlegen Sie einmal: Sie haben durch Ihre eigenen Gedanken Ihre Stimmung festgelegt! Subjektiv gesehen werden Sie vielleicht entgegnen: »Aber das alles entspricht doch den Tatsachen, meine Gedanken haben mich nur mit ihnen konfrontiert.« Objektiv dagegen haben Sie selbst die Gefühlswerte für die kommende Zeit in sich festgelegt und sich ausgemalt, was Sie in den nächsten Stunden erwarten wird. Ihr Unterbewußtsein muß getreulich seiner Aufgabe damit beginnen, den Tag Ihrer Erwartungshaltung entsprechend zu gestalten.



Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 24. Dezember 2016
Verifizierter Kauf
am 12. August 2003
Verifizierter Kauf
22 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Februar 2003
13 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf diesen Seiten: positiv denken, positives denken

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?