Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Kräfte, die es nicht gebe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Kräfte, die es nicht geben dürfte: Irreale Phänomene und Erscheinungen aus aller Welt Gebundene Ausgabe – 20. Mai 2010

4.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 20. Mai 2010
EUR 19,95
EUR 16,94 EUR 2,24
4 neu ab EUR 16,94 12 gebraucht ab EUR 2,24

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Kräfte, die es nicht geben dürfte: Irreale Phänomene und Erscheinungen aus aller Welt
  • +
  • Dinge, die es nicht geben dürfte: Mysteriöse Museumsstücke aus aller Welt
  • +
  • Bilder, die es nicht geben dürfte: Mysteriöse Fotos und Gemälde aus aller Welt
Gesamtpreis: EUR 39,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Reinhard Habeck,

geboren 1962 in Wien. Freier Schriftsteller und Illustrator (www.reinhardhabeck.at). Der Autor veröffentlichte bisher 17 Bücher über grenzwissenschaftliche Phänomene, darunter den Bestseller „Das Licht der Pharaonen“ (mit Peter Krassa). Seine Werke erschienen u. a. in Korea, Japan, Italien, Ungarn, Tschechien und Polen. Habeck ist Mitinitiator der Wanderausstellung „Unsolved Mysteries“, die seit 2001 über 400 mysteriöse archäologische Sammlerstücke präsentiert.


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Wer nur unsere Illusionsrealität als das einzig Wahrhaftige empfindet und nur an sie glaubt, dem entgeht viel, was sich auf anderen Ebenen und in anderen Schwingungen abspielt. Und dies zu entdecken kann sehr viel Spaß machen, fördert den Entdeckergeist, läßt einen staunen, manchmal auch Schauer über den Rücken laufen und ist wesentlich spannender als unser normales LULU-Leben.

Manchmal wird man mit Kräften aus dem Nichts konfrontiert, manchmal finden sie einen, ohne daß man damit rechnet, manche kann man sogar ansehen und immer bleiben viele Fragen offen.

In diesem Buch geht es u.a. um Gravitationsanomalien, Kristallschädel, seltsame Wesen auf Photografien, Kugelblitze, über Jahrzehnte lange blutende Hände von Päpsten, Kornkreise u.v.m. Etwa 50 Seiten nehmen die Zeitanomalien, Mysterien und Sagen rund um den Untersberg ein, in denen auch auf den Autor Stan Wolf und seine Bücher "Steine der Macht" eingegangen wird.

Das Buch hat erfreulich kurze und gut zu lesende Kapitel, oft mit Schwarzweiß-Photos dabei. Der Autor berichtet auch von persönlich erlebten Ereignissen, z.B. in Süditalien, wo er Gravitationsanomalien erkundet hat. In der Mitte gibt es viele Seiten mit Farbphotos und den dazugehörigen Erklärungen. Besonders interessant ist dabei die Zeichnung über Lazarus Günzner aus dem 16. Jahrhundert, auf der er eine am Untersberg gefundene Felsinschrift abzeichnet. Die seltsamen Buchstaben sind bis heute nicht entziffert worden, haben aber eine phänomenale Ähnlichkeit mit denen auf der Silberplatte, die "Stan Wolf" vor einigen Jahren im Boden des Berges gefunden hat... Was ist älter?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wieder einmal hat es Reinhard Habeck geschafft, eine fundierte und spannende Reise zu allerlei Merkwürdigkeiten, geheimen Kräften und übersinnlichen Phänomenen zu schaffen.

Mit seiner bekannten, kurzweiligen Schreibe macht es nicht nur Spaß, die einzelnen Kapitel durchzuforsten, sondern man erlebt auch hier und da sogar als Leser mit Vorwissen aufregende Aha-Erlebnisse.

Dabei ist das Buch hervorragend geeignet, um auch neue Leser auf dem Gebiet des Mysteriösen für die Thematik zu begeistern, da Habeck niemals mit fachlichem Kauderwelsch daherkommt oder von seinen Lesern voraussetzt, dass sie schon >>überall<< Bescheid wissen. Informativ und verständlich geht er auf die von ihm vorgestellten Rätsel ein und überzeugt mit Fakten.

Dieses Buch reiht sich nahtlos an die Reihe "...die es nicht geben dürfte" an und man darf gespannt sein, was der Autor in künftigen Büchern für mysteriöse Themen aufgreift.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
s ist erstaunlich, wie viel Phänomene in diesem kleinen Buch auf beeindruckende Art und Weise auf über 200Seiten beschrieben werden.
Das zwischen Himmel und Erde unbegreifliche Dinge geschehen, die wir nicht verstehen, da sie eben nicht ins vertraute, logische Weltbild und unseren Menschenverstand passen, ist kein Gegenbeweis für deren Existenz.
Auch für mich ist klar, dass betrügerische Absichten immer im Spiel sein können, aber in welchen Zweig unserer Gesellschaft gibt es das nicht.
Der Autor bringt Dinge ans Tageslicht, die so überaus faszinieren und überlässt uns dennoch die Geschehnisse selbst zu bewerten. Nicht einmal der erfindungsreichste Drehbuchautor wäre dazu imstande, weil nur das Leben diese genialen Geschichten schreibt.
Zum Teil liest sich dieses Buch wie ein Sci-Fi-Roman, es tauchen Frauengestalten auf, ebenso Wolkengebilde und Lichtphänomene, wie Verstorbene und Gedankenfotografien, Stimmen, Bilder und Texte und doch stammen sie aus unverdächtiger Quelle.
Auch mir stellt sich die Frage, kann die moderne Elektronik, Brücken zu anderen Bewusstseinsebenen herstellen? Hierbei spielen auch außerirdische Superintelligenzen, Energiewesen aus einer anderen „Frequenz oder Schwingungen“ unbekannter Parallelwelten, eine Rolle. Was macht uns denn so sicher, dass sie nicht existieren?
Die Faszination der Pyramiden und deren Funktionen, Zauberformeln die wir vielleicht falsch deuten oder die Erscheinung eines Ghostwriters im Kultbuch“ Die Möwe Jonathan“ usw.
Ticken die Uhren im tiefen Weltall manchmal anders, oder ist das Experiment „Mensch“ missglückt?
Lesen Sie und seien Sie gespannt!

Glauben Sie an Phänomene?
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Es kommt nicht oft vor, dass man ein Sachbuch aufschlägt, zu lesen beginnt und es nicht eher aus der Hand legen möchte, bis man es zu Ende gelesen hat. Das Buch von Habeck ist so eines. Ob Orte, wo die Gesetze der Physik vertückt zu spielen scheinen, Pyramiden-Kräfte oder Spuk-Phänomene - der Autor versteht es nicht nur, rätselhafte Ereignisse und Erscheinungen spannend und unvoreingenommen darzubieten, sondern er war auch an zahlreichen Plätzen vor Ort, um sich selbst ein Bild zu machen. Es ist Habeck hoch anzurechnen, dass er den Leser selbst entscheiden lässt, ob er die geschilderten Fälle und Phänomene für möglich hält oder nicht.
Ich war überrascht davon, dass so viele Abschnitte im Buch gerade für die Paläo-SETI-Forschung von Bedeutung sind. Besonders interessant fand ich die Sache mit den "Rätiasteinen", denn davon hatte ich noch nie gehört. Künstlich angelegte unterirdische Kraft- und Orientierungslinien an megalithischen Orten nicht nur in den Alpen sondern auch in Stonehenge, Carnac und auf Malta machen diese uralten Stätten noch rätselhafter.
Was ist Wirklichkeit? Diese Frage taucht unwillkürlich beim Lesen des Buches auf. Bezieht man moderne wissenschaftliche Gebiete wie die Quantenphysik mit ein, deren Vertreter ja schon seit Jahren ein Übereinandergreifen ihrer Forschungen mit Religion und Grenzwissenschaften propagieren, lächelt man nicht mehr überlegen über Phänomene, an die ein moderner und aufgeklärter Mensch nicht glaubt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden