Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,45
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kosovo. Kultur und Natur zwischen Amselfeld und Albanischen Alpen Taschenbuch – 1. Februar 2010

3.1 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
EUR 4,45
 

Große Geschichten im kleinen Format für nur 4,99 EUR

Entdecken Sie Bestseller als handliche Pocket Book-Ausgabe. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Große Geschichten im kleinen Format für nur 4,99 EUR

Entdecken Sie Bestseller als handliche Pocket Book-Ausgabe. Hier klicken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Abgesehen vom Norden des Landes, wo es noch Auseinandersetzungen zwischen Albanern und Serben gibt, sind Reisen ins Kosovo inzwischen unproblematisch. Der attraktive, auch für Schülerreferate geeignete Band ist unentbehrlich für Touristen, Geschäftsreisende und Soldaten. (ekz Bibliotheksservice)

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

VORWORT

Das Kosovo ist der jüngste Staat Europas. Am 17. Oktober 2008 verabschiedete das Parlament die Unabhängigkeitserklärung des Landes, die seitdem von den meisten europäischen Staaten anerkannt worden ist. Damit endete, zumindest in der Sichtweise der meisten Kosovaren, eine jahrhundertelange Fremdherrschaft. Das Kosovo befindet sich aber nach wie vor in einer schwierigen Situation: Das Verhältnis zu Serbien ist ungeklärt, es gibt erhebliche innere Spannungen, und nur die massive Präsenz ausländischer Truppen, Berater und Aufbauhelfer sichert derzeit ein Mindestmaß an Stabilität.
Die Wirtschaft liegt in großen Teilen am Boden. Eine großes Potential zur Verbesserung der Lage liegt im Tourismus. Aber: Urlaub oder Bildungsreise in einem Land, das sich im Nachkriegszustand befindet? Erholung oder Kultur zwischen Ruinen und militärischen Sperrgebieten? Zugegeben, das ist nicht das, was die meisten Menschen unter Entspannung verstehen, aber das Kosovo lockt dafür mit vielen, einmaligen Verführungen. Da sind zum einen die Zeugnisse serbisch-orthodoxer Kirchenkunst, die bis in das frühe Mittelalter zurückgehen. Da sind die Spuren der mehr als 700jährigen osmanischen Herrschaft, die mit Bauwerken und Kunstobjekten immer noch präsent ist. Da sind zum anderen phantastische Landschaften und eine einmalige Natur, die es zu jeder Jahreszeit zu erkunden gilt. Und da ist die Möglichkeit, durch die Wahl des Urlaubsgebietes die Entwicklung dieses Landes zu unterstützen und eine Dankbarkeit und Herzlichkeit zu erfahren, die es kaum woanders gibt.
Natürlich muss man sich im klaren darüber sein, dass Reisende nach wie vor mit Stromsperren, Kontrollen durch internationales Militär – insbesondere wenn es sich um Gegenden handelt, in denen die serbische Minderheit lebt – und nach wie vor der scheinbar unüberbrückbare Feindschaft zwischen Serben und Albanern konfrontiert werden. Die Entdeckungen und Erfahrungen vor Ort wiegen aber diese Nachteile bei weitem auf, und das Reisen im Land ist in fast allen Regionen unproblematisch und sicher.
Die einzige Ausnahme bildet im Moment noch die Gegend um Mitrovicë und der Norden des Kosovo. Vor eine Reise dorthin sei ausdrücklich gewarnt. Nur wer aufgrund seiner Arbeit einen Besuch dieser Region vornehmen muss, sollte hinfahren. Touristen sollen sich im klaren darüber sein, das es in diesem Gebiet immer noch, zum Teil gewaltsame, Auseinandersetzungen gibt. Die Sicherheit für Touristen kann hier auch von den internationalen Truppen, die die Regionen bewachen und beschützen, nicht gewährleistet werden.
Dieser Reiseführer richtet sich an alle, die das Kosovo bereisen oder sich über das Land informieren möchten, und es möchte zum Verständnis für ein Land, seine Geschichte und Gegenwart, seine Traditionen und Bevölkerung beitragen, das hierzulande weitgehend unbekannt ist.

>>> Detaillierte Informationen und eine Voransicht dieses Reiseführers finden Sie auf www.trescher-verlag.de


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

am 10. April 2013
Format: Taschenbuch|Verifizierter Kauf
am 11. Juni 2012
Format: Taschenbuch|Verifizierter Kauf
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
am 6. August 2012
Format: Taschenbuch
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
HALL OF FAMETOP 1000 REZENSENTam 20. Februar 2010
Format: Taschenbuch
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
am 2. April 2010
Format: Taschenbuch
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?