Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 39,95
+ EUR 5,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Das Spielmaterial ist in einem sehr gutem Zustand. Der Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung gemäß § 25a UStG Kein Versand an Packstationen!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Kosmos 692056 - Mieses Karma

4.5 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 59,95 4 gebraucht ab EUR 33,88
  • Autor Spiele: Cramer, Matthias
  • Geschlecht: Mädchen und Jungen
  • Spieldauer: ca. 30 Min
  • Sprache Spielanleitung: DE
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Zielgruppe: Jugendlicher

Hinweise und Aktionen

  • Eine große Auswahl an Spielen, Experimentierkästen und Büchern finden Sie in unserem Kosmos-Shop!

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
Artikelgewicht422 g
Produktabmessungen25 x 25 x 5,5 cm
Vom Hersteller empfohlenes Alter:Ab 10 Jahren
Modellnummer692056
LernzielBeschäftigung
Modell692056
Anzahl Spieler3 bis 5 Spieler
Zusammenbau nötigNein
MaterialKarton/Papier (Hauptsächlich)
FarbeGelb
ZielgruppeChildren/juvenile
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB004HPDEYS
Durchschnittliche Kundenbewertung 4.5 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 92.471 in Spielzeug (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung422 g
Im Angebot von Amazon.de seit31. Dezember 2010
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
Feedback
 Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
 

Produktsicherheit

Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
  • Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

Produktbeschreibungen

Das spannende Spiel zum Buch-Bestseller! Die Spieler starten mit miesem Karma und sind als Ameise wiedergeboren worden. Das Ziel jedes Spielers ist es, jetzt möglichst schnell wieder Mensch zu werden. Vorher muss aber so manch anderes Tier "durchlebt" werden. Das sorgt für überraschende Verwandlungen und enormen Spielspaß. Wer an der Reihe ist, versucht passende Karten an seine "Lebenslinie" zu legen und gutes Karma zu sammeln. Jedes Tier hat eine eigene, besondere Fähigkeit: Der Igel kann z. B. einfacher Lebenskarten anlegen, die Kuh hat zwei Spielzüge in Folge und das Chamäleon kann natürlich alle anderen Tiere imitieren. Alle Spieler sind in jedem Zug beteiligt, denn Nächstenhilfe wird mit gutem Karma belohnt. Je schneller Sie die Reinkarnationsleiter hochklettern, desto eher treten Sie schließlich als Mensch ins Nirwana ein.



Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Bei diesen Spiel ist die Aufgabe von einer Ameise zum Mensch zu werden und dabei so viel wie möglich gutes Karma zu sammeln (is ja logisch, war beim Buch nicht anders...)

Man beginnt als Ameise (die kann eigentlich nix besonderes) und versucht ein wenig Karma zu sammeln.
Dies funktioniert in dem man seine eigene Lebenslinie erweitert oder wenn man Mitspielern hilft deren Lebenslinie zu erweitern.
Stirb man kommt man als höher gestellteres Tier zu Welt.
Und dann wirds wirklich lustig. Jedes Tier hat eigene Fähigkeiten welche unterschiedliche Vorteile bringen. Umso mehr Karma man hat desto besser werden die Tiere und deren Fähigkeiten.
(ich will das gar nicht genauer beschreiben weil es sonst zu verwirrend ist)
Am Schluss wird man zum Menschen und versucht auch als Mensch gutes zu tun und dann zu sterben :)

Ziel des Spieles ist es, wie könnte es anders sein, das meiste Karma zu besitzen.

Fazit:
Beim ersten Mal spielen dauert es ein bisserl da der Spielablauf nicht ganz so einfach zu verstehen ist.
Aber beim 2. Mal geht es schon um Häuser besser.
Man verliert auch nicht so schnell die Lust am Spiel da man verschieden Taktiken anwenden kann um Karma zu sammeln. (Selber seine Lebenslinien ausbauen, viel spenden oder einfach schnell zum Mensch werden).
Das vermutlich Beste ist das die Runden sehr schnell gespielt werden und keiner lange warten muss um wieder an die Reihe zu kommen.
Auch Spieler die nicht so auf Taktikspiele stehen kommen hier auf die Rechnung.

Sehr lustiges Spiel -- kann es nur weiterempfehlen.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Mensch werden ...
... ist das Ziel dieses Spiels, das alle Beteiligten gleichberechtigt als Ameise beginnen. Aber wer möchte schon sein Leben lang als Ameise über die Erde kriechen und, mit Holzstücken und Kuchenkrümeln gewappnet, sein Tagwerk verrichten? Wohl niemand. Und so gilt es im Verlaufe des Spiels eine Menge gutes Karma zu sammeln und über die Wiedergeburt als Regenwurm, Katze oder Igel allmählich zum Menschen zu werden. Doch bis es soweit ist und der Spieler die Grenze zum Menschen überschreiten kann, hat er einen steinigen Weg vor sich. Denn schließlich ist er nicht der einzige, der die Runde erfolgreich beenden will und so gilt es taktisch klug zu agieren, die eigenen Fähigkeiten zu nutzen und mit netten Gesten und viel Feingefühl sein Punktekonto in die Höhe zu treiben.

Lebenslinien erschaffen
Zu Beginn einer Runde erhält jeder Spieler eine Buddhafigur, ein Tableau für die Karmapunkte, eine Wiedergeburtskarte "Ameise" und zwei Lebenskarten. Nach dem bekannten Prinzip eines Domino-Spiels werden passende Karten aneinandergelegt, um eine Lebenslinie zu bilden. Dazu sind auf den Karten vier verschiedene Symbole vorhanden: eine Sonne, ein Kleeblatt, ein Herz und eine Waage. Außerdem gibt es noch einen Joker, der wie gewohnt an alle Symbole angelegt werden kann, und einen Sensenmann, der bei Benutzung die Lebenslinie eines Mitspielers beendet.

Der Spieler, der an der Reihe ist, legt zunächst eine Karte an seine Lebenslinie an. Steht ihm dafür kein passendes Symbol zur Verfügung, ist er verpflichtet, eine seiner Karten auf dem dafür vorgesehenen Stapel abzulegen. Sobald er diesen Spielzug erledigt hat, verfügt er über zwei weitere Spieloptionen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Erst einmal die Eckdaten:

ab 10 Jahre

3 ' 5 Spieler

ca. 30 Minuten

Wenn ihr dieses Spiel kauft erhaltet ihr: Fünf kleine Buddas (niedlich), 5 Karmatablaus ( auf denen ihr spielt), eine Anleitung, eine Spielzuganleitung, Wiedergeburtskarten (gaaaanz wichtig) und Karmaweg-Karten.

Das erste Mal haben wir zu dritt gespielt.Jeder erhielt einen kleinen Budda, der wirklich glücklich aussieht und startet natürlich mit Null Karmapunkten . Einer von uns las immer die Anleitung vor, was beim ersten Mal spielen unerlässlich ist.

Am Anfang ist jeder Spieler erst mal eine Ameise. Na klar, immerhin ist dieses Tier aus dem Buch 'Mieses Karma' bekannt! Erst im Verlauf des Spieles kann man wiedergeboren werden. ZUm Beispiel als Regenwurm, als Kuh, als Igel und ganz zum Schluss mit viel gutem Karma sogar als Mensch. Und tatsächlich: Ziel des Spiels ist es immer wieder zu sterben um als Mensch schließlich ein besseres Leben führen zu können.

Die Spielidee als recht simpel, die Ausstattung auch. Jedenfalls war schnell klar, wer was braucht und wie man die Karten verteilt. Es ist ein Spiel, dass ganz klar drei Möglichkeiten in einem Spielzug hat. Man MUSS immer eine Karte loswerden, man KANN um Hilfe bitten und man KANN seine Sonderfähigkeit einsetzen. Damit sich diese Möglichkeiten auch jeder merken kann stehen sie noch einmal auf den Spieletableaus.

Und schließlich geht es nur um eins: Sterben und wiedergeboren werden! Auch andere Mitspieler können dich töten mit dem Sensenmann oder du hast keine Karten mehr, dann ist es auch vorbei. Klingt simpel, ist manchmal aber ganz schön verzwickt, vor allem wenn man die Anleitung zu rate zieht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen