Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von global_express
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: + + WIE NEU ! Ungelesen ! Versand in 24 Std. ! leicht bestossen ! + +
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Kopf Geld Jagd - Wie ich in Venezuela niedergeschossen wurde, während ich versuchte, Borussia Dortmund zu retten. Gebundene Ausgabe – 9. November 2012

4.0 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 12,50 EUR 8,16
65 neu ab EUR 12,50 12 gebraucht ab EUR 8,16 1 Sammlerstück ab EUR 8,99
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Kopf Geld Jagd - Wie ich in Venezuela niedergeschossen wurde, während ich versuchte, Borussia Dortmund zu retten.
  • +
  • 225 Jahre Knast: Die Bekehrung eines berüchtigten Finanziers
  • +
  • Endspiel: Wie Sie die Kernschmelze des Finanzsystems sicher überstehen
Gesamtpreis: EUR 51,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Florian Homm ist der Großneffe des verstorbenen Versandhauskönigs Josef Neckermann und war die Verkörperung der skrupellosen Heuschrecke. Als Enfant terrible der Finanzbranche verwaltete er mit seiner Absolute Capital Management Holding (ACMH) über drei Milliarden Dollar. Mit einem Engagement von 20 Millionen Euro sorgte er für die Rettung des Fußballklubs Borussia Dortmund. Am 18. September 2007 tauchte er über Nacht unter. Seitdem ist er verschwunden.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch beginnt mit dicken Lettern, in denen man darauf hingewiesen wird, dass der Verlag keine Ahnung hat, wo sich Florian Homm zurzeit aufhält. Wer ist dieser Mann, der vermutet, dass auf ihn ein Kopfgeld ausgesetzt ist? Homm war einst ein schwerreiches Mitglied der deutschen "Finanzelite", vielfach ausgezeichnet und zuletzt die zentrale Figur eines erfolgreichen Hedgefonds.

Er erzielte seinen Reichtum meistens legal, jedenfalls behauptet er das. Allerdings ging er dabei sehr konsequent vor und bewegte sich nicht selten an der Grenze der Legalität. Gelegentliche Übertritte gehören zu seiner Geschäftsauffassung. Und so macht man sich Feinde.

Dem deutschen Kleinanleger wird Homm als Investor in Erinnerung sein, der Borussia Dortmund in nicht einfachen Zeiten Geld gab. Natürlich nicht selbstlos, denn dann wäre Homm sich untreu gewesen. Man kann sich aber auch an den Untergang der Bremer Vulkan-Werft erinnern, den Homm mit einem gigantischen Leerverkauf beschleunigte.

Armut kannte Homm nie, denn er stammt aus einem reichen Elternhaus mit verwandtschaftlichen Beziehungen zum Neckermann-Clan. Sein Buch ist als Autobiografie konzipiert. Vielleicht will er seiner einseitigen medialen Verurteilung etwas entgegensetzen. Und vielleicht gelingt dies sogar, denn viele werden sich der Faszination dieses Menschen nur schwer entziehen können.

Der Text liest sich wie die Vorlage für ein Drehbuch zu einem Film, bei dem man nicht in die Versuchung kommt, ihn mit der Realität zu verwechseln. Dazu weicht er einfach zu krass von der gefühlten Normalität ab, die die Weltsicht der meisten Menschen beherrscht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Es zeigt, wie widerlich doch die Hintergründe mancher Vorgänge - auch in D. sind.
Die Leute welche hier Geld verloren haben, gehören bestimmt nicht zu den Armen und wußten was Sie tun.
Die Unternehmen die hier "leerverkauft" wurden sind durch versagenden Manager in die Situation gekommen. Hier werden die bemittleidet die den Schlamassel angerichtet haben und diejenigen die aufräumen werden beschuldigt.
Kann man den Entsorgungsunternehmen vorwerfen, daß diese jeden Tag so viel Müll zu bearbeiten haben und damit ihr Geld verdienen, oder sind diejenigen die Übeltäter welche den Müll produzieren?
Homm hat entsorgt - brutal, aber auch nur dann wenn es etwas zu entsorgen gab. Ein krankes Tier wird erlegt! Nichts anderes.
Das Buch ist spannender wie jeder James Bond.
Er hat seine Rechnungen mit seinem "Leben" bezahlt. Er kann keine Sekunde mehr aufholen. Das ist der höchste Preis den wir als Menschen bezahlen können. Wenn er das umsetzt was er im Buch schreibt, laßt ihn machen. Wenn er hier genauso brutal verfährt wird das eine der nachhaltigsten und konsequentesten Organisationen die wir haben. Dann hat er -vielleicht- in seinem LEben Teil 1 reichen Geld abgenommen und organisiert im Leben Teil 2, daß es armen Menschen besser geht, ja diese eine Chance bekommen.
Wenn es nicht so ernst wäre könnte man ihn damit als Robin Hood aus dem 21. Jahrhundert bezeichnen.
Hoffen wir mal, daß die nächsten Kapitel für FH nach Recht und Gesetz und nicht nach Ganstermethoden -wie der Inhalt des Videos von Herrn Resch zeigt- ablaufen!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nun ist es da, ein Buch über den Werdegang des Florian Homm. Neben seiner verwandschaftlichen Verbindung zu Josef Neckermann wird auch sein Leben als "Macher" (Hedgefondsmanager) beleuchtet.
Hier liegt die Stärke des Buches. Sein Studium in Harvard, sein Einstieg bei Merrill Lynch und der Aufbau seines Hedgefonds werden sehr unterhaltsam dargestellt. Dabei spart er auch nicht mit Selbstkritik, sein skrupeloses Verhalten scheint ihm durchaus bewusst zu sein. Nach dem Austieg aus der Investmentwelt verliert das Buch ein wenig an Tempo, trotzdem war ich doch recht positiv überrascht wie durchgängig das Buch zu lesen ist.

Teilweise klingen die Erlebnisse zu unglaublich um wahr zu sein, aber diejenigen die die "Homm-Story" der letzten Jahre in den Medien verfolgt haben (Berichterstattung FTD etc.) kommen auf Ihre Kosten...
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Florian Homms Buch ist unglaublich spannend geschrieben. Wenn man die ersten Seiten liest, fällt es schwer, zwischenzeitlich aufzuhören. Hier erzählt ein charismatischer Insider einen wahren Wirtschaftskrimi. Es klingt unglaublich, ist aber dennoch wahr. Florian Homm war das normale konservative Investieren, das Value Investing" zu langweilig, er wollte mit Hilfe des Activist Investing" (mit Greenmailing, Raiding, Leerverkäufen, Asset-Stripping und Risikokapitalfinanzierung) schnell sehr reich werden. Ehrgeiz und Gier trieben ihn an, der fehlgeleitete angelsächsische Finanzkapitalismus bot dafür gute Möglichkeiten. Bisher gültige Ordnungsprinzipien wurden beiseite geschoben. Florian Homm selbst hat Finanzgeschichte geschrieben. Hier wird besser als in weniger persönlich gefärbten Bücher das bunte Treiben um Macht und Geld anschaulich, auch der moralische Verfall, den er selbst heute bedauert, beschrieben. Unbedingt lesenswert, wenn man hinter die Kulissen der Hedgefonds schauen und einen Einblick in sein vielseitiges Leben erhalten will.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen