flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 14. Juli 2015
+ günstiger Preis
+ sehr schnell (laut internem Benchmark der Canon 5D Mk III 119,5MB/s schreiben / 152,5MB/s lesen)
+ ausreichend Speicher

Mit exFAT Dateisystem, Puffergrößen von 16.384k sowie 15.625k und aktueller Magic Lantern Firmware (April 2015) schafft die Komputerbay 128GB Professionelle Compact Flash-Karte zu schreiben 1066X CF 155 MB / s lesen 160MB / s Extreme Speed UDMA 7 RAW in der Canon EOS 5D Mark III SLR-Digitalkamera (22 Megapixel, CMOS-Sensor, 8,1 cm (3,2 Zoll) Display, DIGIC 5+ Prozessor) Gehäuse schwarz relativ konsistent 119,5MB/s Schreibgeschwindigkeit. Mit Puffergröße 4.896k immerhin noch 111,9MB/s. Controller wäre laut Kamerabenchmark Siliconmotion SM2236AB. Die Kombination dürfte wohl auch so ziemlich das Limit der Kamera sein und speziell beim Thema RAW Video ist es sehr hilfreich, das auch nutzen zu können. Immerhin 14Bit, statt 8Bit Farbtiefe und gleichzeitig auch deutlich schärfer, als der leider relativ matschige h264 Codec. Es lohnt sich also und bezahlbar war es auch.

Zur Langzeitstabilität etc. lässt sich sagen, daß die mittlerweile 4 Karten (128GB 1066x) alle klaglos und zuverlässig tun was sie sollen und mechanisch unterscheiden sich diese CF-Karten auch nicht von anderen - nur daß es eben zwei Karten gibt, wo andere (Lexar, Sandisk, ...) zum selben Preis derzeit gerade mal eine liefern würden. Das Risiko war es mir wert und bisher erfüllen alle Karten die Erwartungen voll und ganz.

Fazit: Klare Empfehlung für alle die ihre Kamera auch ausreizen wollen ohne gleich arm zu werden.
review image
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 50 REZENSENTam 29. Mai 2016
Ich besitze 2 Karten von Komputerbay mit je 64 GB, 1066x bzw. UDMA 7.

Die Karten kommen bei mir hauptsächlich beim RAW-Filmen mit meiner 5D MKII zum Einsatz.
Eine der Karten lässt sich etwas schwer in den Kartenschacht der 5D MKII einsetzen.

Karte 1 Benchmarks:
Crystal Disk Mark 5 (an USB 3 Port)
Seq. Read 127.7 MB/s
Seq. Write 100.7 MB/s

Karte 2 Benchmarks:
Crystal Disk Mark 5 (an USB 3 Port)
Seq. Read 123.5 MB/s
Seq. Write 100.3 MB/s

In 5D MKII
Continuous Fotos / Reihenaufnahme: ca. 20 in RAW und in schneller Abfolge bis langsamer werdend.

Benchmark-Test mit Magic Lantern und MLV-RAW
Karte 1:
Auflösung: 1856x928 2:1, Global Draw off, debug mode while recording
Write Speed (buffer=16384k): 66.4 MB/s (buffer fill method:0) – 66.0 MB/s (1) – 66.3 MB/s (2) – 65.3 MB/s (4) – 66.4 MB/s (3)
Read Speed (buffer=16384k): 71.2 MB/s (buffer fill:0) – 76.4 MB/s (1) – 69.0 MB/s (2) – 63.6 MB/s (3) – 72.7 MB/s (4)
Write Speed (buffer=16384k): 65.9 MB/s (buffer fill:0) – 65.9 MB/s (1) – 65.2 MB/s (2) – 66.0 MB/s (3) – 65.1 MB/s (4)
Read Speed (buffer=16384k): 74.1 MB/s (buffer fill:0) – 76.2 MB/s (1) – 68.0 MB/s (2) – 72.7 MB/s (3) – 72.1 MB/s (4)
--> Für 14 bit RAW Video wird 68.9 MB/s at 23.976p für continuous benötigt. Expect 1254-1494 at 63.4 MB/S --> das sind ca. 52 bis 62 Sekunden maximal, dann würde die Aufnahme abrechen. Hier entweder die Auflösung oder die fps herabsetzen, um längere Aufnahmen zu ermöglichen. Mir genügen 50 Sek. Pro Filmsequenz allemal.

Karte 2:
CF Card Test
Write Speed (buffer=16384k): 65.6 MB/s (buffer fill:0)
Read Speed (buffer=16384k): 67.4 MB/s (buffer fill:0)
Write Speed (buffer=16384k): 66.9 MB/s (buffer fill:0)
Read Speed (buffer=16384k): 72.2 MB/s (buffer fill:0)
--> Schafft continuous recording mit 1856x928@23.976p

Bedingt durch technische Einschränkungen der 5D MKII kann leider nicht das ganze Leistungspotential der Karte ausgeschöpft werden. Das liegt aber an der Kamera. Die 5D MKIII lässt hier höhere Auflösungen zu, weil sie schneller auf die Karten schreiben kann.

Das MLV-RAW Material in 1856x928 lässt sich super weiter verarbeiten. Durch die 14 bit kann man es locker auf über 1080p hochskalieren.
In RAW gehen etwas längere Aufnahmen als in MLV-RAW. Anmerkung: mehr als 1856 schafft die 5D MKII leider nicht.

64GB genügen für ca. 14 Minuten Rohmaterial in ML-RAW bei 1856x928@23.976p und 48KHz Ton.

*** Fazit ***
Im Vergleich günstige und ausreichend schnelle CF Karten. Für RAW Filmen mit der 5D MKII bis zu einer Auflösung von 1856x928@23.976p zu empfehlen. Sehr zuverlässig bislang, keine Ausfälle nach 2 Jahren Einsatz.
review image
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. August 2016
Ich hatte wenig Lust eine neue Marke an Speicherkarten auszuprobieren, schließlich gibt es keine Chance ein Foto erneut zu schiessen, aber der Preis lies mich doch weich werden. Die Nikon hat ja zwei Speicherkartenfächer und so habe ich - sehr ungewöhnlich - zunächst zaghaft angefangen auf der CF karte die JPG`s abzuspeichern und auf der SD die RAW Daten. Da diese Karte sich bewährte und die Geschwindigkeit auch super war (am USB 3.0 Kartenleser bis zu 74 MB/s), habe ich dann mein Herz in die Hand genommen und vertraue dem Teil nun seit 3 Monaten meine RAW Daten an. Alles geht fix und ohne Probleme! Falls sich was ändert schreibe ich es hier rein. Ansonsten: Klare Kaufempfehlung und aktuell unschlagbares Preis- Leistungsverhältnis!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. März 2018
Anhand der durchwachsenen Rezessionen bin ich positiv
überrascht worden ! Wir betreiben den Adapter in einer betagten
Canon EOS 400D in verbindung mit einer Sandisk 64GB Pro Speicherkarte.
Die Canon hat ob Wärme, Kälte überhaupt keine Probleme mit dem
Adapter zusammenzuarbeiten. Fotos werden 1a gespeichert und lassen
sich auch am Computer perfect auslesen und bearbeiten.
So und bevor einer sagt die Rezession wäre gefaket - nein das ist sie nicht
wir haben den Adapter bei Amazon bestell, erhalten und er funktioniert tadellos !
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 17. Juli 2015
Ich war skeptisch ... man kann schließlich auch leicht mit einem mehrfachen dieses Preises zur Kasse gebeten werden, wenn man 64 GB Speicher in Form einer CF-Karte sucht.
Dass dieses Modell nicht mit Nikon Kameras kampatibel ist, spielte für mich keine Rolle, denn ich besitze eine Olympus E 620. Um so größer der Schreck, als die Kamera nach dem Einlegen der Karte und Einschalten einen Fehler meldete: »CF Card Error«. Ich legte sie Karte im PC ein: Alles in Ordnung, fehlerlos formatiert. Wieder in die Kamera: Gleicher Fehler.
Eine kurze Google-Suche war dann hilfreich: Karte einlegen, Kamera einschalten, über das Kamera-Menü die Karte »einrichten« - fertig. Keine Fehlermeldungen mehr.
Nun habe ich für vergleichsweise wenig Geld Platz für über 9.000 Bilder - das reicht auch für einen längeren Urlaub. Es gibt keine Auffälligkeiten mit der Geschwindigkeit beim Speichern oder Lesen. Ich benutze die Kamera nur zum Fotografieren - ob es im Filmmodus zu Problemen kommen kann, vermag ich nicht zu beurteilen.
Alles in allem: Eine echte Alternative zu deutlich teureren Angeboten - beste Qualität zum erstaunlichen Preis. Daumen hoch!
P.S.: Ob sie auch langlebig ist, muss die Karte erst noch beweisen. Gegebenenfalls würde ich die positive Bewertung korrigieren.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Mai 2016
Wie schon von vielen anderen hier berichtet ist der Kauf dieser Karten Glücksache.
Anfänglich funktionierte die Karte gut und auch schnell. Dann aber die ersten Lesefehler (zum Glück konnte ich meine Bilder dann noch noch lesen) und schließlich hat sie gänzlich den Dienst eingestellt.
Der Umtausch mit Versand nach England war etwas umständlich und hat etwa 2 Wochen gedauert aber ansonsten problemlos.
Die neue Karte funktioniert seither - aber soll ich ihr trauen?
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Dezember 2015
Zur Abwicklung: Schnell versandt und alles in Ordnung.

Zum Produkt:
Verlockend war natürlich in erster Linie der -im Vergleich zu Mitbewerbern- günstige Preis.
Ich hatte die Befürchtung, dass die Karte nicht an die versprochene Geschwindigkeit herankommt oder gar die nötige Geschwindigkeit unterschreitet.
Die Geschwindigkeit habe ich mit diversen Messprogrammen nie wirklich bis auf die versprochene Geschwindigkeit bekommen,
der Unterschied war aber zu vernachlässigen.
Zum Filmen in FullHD (RAW) hat es immer gereicht.
Meine zweite Befürchtung war die Qualität.
Gut, so große Unterschiede zu vergleichbaren Karten hatte ich nicht erwartet.
Was soll man da auch so großartig anders machen.
Haptisch und optisch in Ordnung, kein "verdächtiger" Kunststoffgeruch oder ähnliches.

Enttäuscht hat mich leider die kurze Lebensdauer von nicht einmal 6 Monaten.
Zugegeben die Karte war täglich im Einsatz, aber etwas mehr Durchhaltevermögen
hätte ich auch bei diesem Preis erwartet.

Für den Preis gut. Keine Frage.
Wer viel Geld in die restlche Ausrüstung gesteckt hat, sollte aber auch 30€ mehr ausgeben und
auf der sicheren Seite sein!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. März 2016
Im Prinzip funktionieren beide Karten so wie sie sollen.

Die 32GB CF Karten werden in einer Canon Eos 1Dx eingesetzt, müssen also mit einer relativ hohen Datenrate zurecht kommen. Bisher hatte ich keine Probleme, auch 20 oder 30 Bilder können bei Dauerfeuer ohne Unterbrechung auf die Karte geschrieben werden. Da die Kamera je nach Modus 12 oder sogar 14 Bilder pro Sekunde mit jeweils 22 bis maximal 27 MB im RAW Modus aufnimmt, ist die Schreibgeschwindigkeit der Karte recht hoch. Schreibfehler gab es bisher keine, auch das Auslesen am einem Kingston USB 3.0 Kartenleser funktioniert schnell und zuverlässig.

Aber!:

Wenn ich die Karten intern in der Kamera formatiere, werden nur etwa 7 von den 32GB erkannt, der Rest verschwindet. Dieses Problem haben beiden Karten. Wenn ich die Karten am PC mit dem Win10 Diskverwaltungstool ansehe, wird eine aktive 7GB große Partition angezeigt, auf die zweite nicht zugeordnete Partition ist kein Zugriff möglich. Erst wenn ich die Karten am PC mittels Low Level Disk Formatting Tool zurücksetze und danach am PC formatiere, steht die volle Kapazität zur Verfügung. Dieses Phänomen tritt nur mit diesen beiden Karten auf, bei anderen jedoch UDMA 6 Karten nicht.

Da für diese Kamera UDMA 7 Karten empfohlen werden, der Softwarestand auf aktuellem Status ist und ich trotz intensiver Suche keine vergleichbaren Probleme im Web finden konnte, dürfte das Problem an den Karten liegen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Oktober 2014
Ich habe mir 2 der 32GB 1050x CF Karten für meine DSLR (5DMK3) geholt, und dabei zwar etwas auf den Preis geachtet, aber vor allem auf die angebliche Performance, um auch 1080p RAW aufzeichnen zu können.
Die versprochenen 150MByte/s bei sequentiellem Schreiben schafft zwar keine der Karten, aber zumindest kommen sie locker über die benötigten 80MByte/s.
Zur Zuverlässigkeit im längeren Betrieb kann ich bisher nichts sagen, da sie erst heute angekommen sind, aber hier noch die Benchmarks - keine allzu große Streuung bei meinen beiden Exemplaren:

-----------------------------------------------------------------------
CrystalDiskMark 3.0.3 x64 (C) 2007-2013 hiyohiyo
Crystal Dew World : [...]
-----------------------------------------------------------------------

Sequential Read : 124.165 MB/s
Sequential Write : 100.854 MB/s
Random Read 512KB : 60.273 MB/s
Random Write 512KB : 46.344 MB/s
Random Read 4KB (QD=1) : 4.314 MB/s [ 1053.3 IOPS]
Random Write 4KB (QD=1) : 2.022 MB/s [ 493.7 IOPS]
Random Read 4KB (QD=32) : 4.795 MB/s [ 1170.7 IOPS]
Random Write 4KB (QD=32) : 2.204 MB/s [ 538.1 IOPS]

Sequential Read : 117.897 MB/s
Sequential Write : 98.988 MB/s
Random Read 512KB : 61.126 MB/s
Random Write 512KB : 40.336 MB/s
Random Read 4KB (QD=1) : 4.420 MB/s [ 1079.1 IOPS]
Random Write 4KB (QD=1) : 2.020 MB/s [ 493.2 IOPS]
Random Read 4KB (QD=32) : 4.781 MB/s [ 1167.3 IOPS]
Random Write 4KB (QD=32) : 2.220 MB/s [ 542.1 IOPS]

Test : 1000 MB [H: 0.0% (0.0/29.8 GB)] (x5)
Date : 2014/10/07 21:35:05
OS : Windows 7 Ultimate SP1 [6.1 Build 7601] (x64)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. September 2014
Ich fotografiere mit einer Canon EOS 7D hauptsächlich Sportereignisse. Dabei fallen naürlich immense Mengen an Serienbildern an, und da ich nur im RAW-Format fotografiere sind die Datenmengen auch erheblich..
Die Bremse ist in der Regel die Schreibgeschwindigkeit der Kamera.
Ich habe bereits unzählige (bezahlbare) Karten ausprobiert und festgestellt, dass die Schreibgeschwindigkeit in der Regel durchaus stimmt.
Allerdings nur, wenn die Karte am PC formatiert wurde...
Schnelle Karten wurden durchaus langsamer, wenn die Formatierung in der Kamera vorgenommen wurde (was notwendig war, um sie lesbar zu machen).
Diese Karte ist auch in der Kamera schneller als meine bisherigen. Und für den Preis ist sie ein richtiger Schnapper.
Mein Tipp: Geschwindigkeit am PC ist nicht so entscheidend. Zum Vergleich die Kamera auf ein Stativ stellen, dann eine Minute lang den Auslöser gedrückt halten und hinterher die Anzahl der Auslösungen zählen. So habt ihr einen relativ praxisnahen Vergleich für die Geschwindigkeit. P.S.: ich hab mit der Kamera 183 Bilder pro Minute geschafft, die zweitbeste Karte (660x) kam auf 148 Bilder pro Minute.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken