Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
162
4,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Oktober 2009
Da ich ein großer Krimifan bin entschloss ich mich diese Gesamtbox zu erwerben. Der Krimifall mit Kommissarin Lund war mir aus dem Fernsehen nicht bekannt, so gesehen war es ein Wagnis. Meine Erwartungen wurden dann beim Betrachten dieses Krimis jedoch bei weitem übertroffen! Die Spannung ist sehr subtil aufgebaut und lässt eine bereits gefasste Meinung über den eventuellen Täter schnell ins Wanken geraten, wenn dann weitere Mosaikteilchen bei der Klärung des Falles hinzukommen. Man möchte eigentlich direkt nach dem Ende eines Teiles gleich weiterschauen. Ich habe mich dabei ertappt, zwischen meinen alltäglichen zu verrichten Tätigkeiten, immer mal wieder meine Gedanken zu dem Fall schweifen zu lassen um des Rätsels Lösung näher zu kommen. Was die Protagonistin dieser Serie anbelangt, so muss ich gestehen, dass sie mich manchmal an den Rand des Wahnsinns getrieben hat. Ihre egoistische Art und Weise im Berufsleben und auch im privaten Umfeld der Sarah Lund waren hier und da schon grenzwärtig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es als professionell zu betrachten ist, wenn diverse Alleingänge von ihr unternommen werden bei Ermittlungsarbeiten und sie sowohl sich selbst als auch Kollegen damit in Gefahr bringt. Das fand ich etwas unrealistisch, ebenso bestimmte Suchaktionen in Kanälen oder Lagerhallen bei tiefster Dunkelheit. Ich könnte mir vorstellen, das dass einer gewissen Realität entbehrt. Auf der anderen Seite macht es das Ganze so natürlich sehr viel spannender, als wenn die Ermittlungen hauptsächlich bei Tageslicht stattfinden würden. Dann dürfte man die wenigsten anderen Krimis wohl auch nicht anschauen. Die Kameraführung sei an dieser Stelle auch noch mal besonders hervorgehoben, denn sie trägt ja unglaublich zu einer Stimmung bei, ebenso die Vertonung mit der richtigen musikalischen Untermalung. Alles sehr gelungen! Bei diesem Fall hat man zumindest durch die Dauer der Ermittlungsarbeiten das Gefühl für Verstrickungen und der letztendlichen Auflösung. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass man beim zweiten ansehen dieses Krimis wieder neue Zusammenhänge feststellt, also auch das dürfte nicht langweilig werden ihn sich nach einer gewissen Zeit noch einmal anzuschauen. Resümee: Ein wirklich spannender, gut konstruierter Krimi zum mitdenken, zu einem moderaten Preis!!! Ich wünsche jedem Erwerber dieser Krimibox und Krimifan eine spannende Unterhaltung.
1212 Kommentare| 81 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2012
Ist "Kommissarin Lund - Das Verbrechen" eine Serie oder ein DVD-Roman? Es kommt wohl darauf an, wo man dieser Geschichte zuerst begegnet. Im Fernsehprogramm, vorgesetzt zu einer bestimmten Zeit - Fortsetzung folgt. Oder, indem der Zuschauer sich die Box mit den 10 Filmen - alle in Spielfilmlänge - zulegt und selbst entscheidet, wann er schaut und wann Schluss ist. Ich bin froh, dass ich bei diesem Geschehen von Programmgestaltungen unabhängig war.

Es ist einige Zeit her, dass ich mir diese DVDs angesehen habe. Die Begeisterung bleibt, viele Szenen und Abläufe stehen mir immer noch vor Augen. Das will in einer Welt, in der wir von Bildern, Filmen und Fernsehserien überflutet werden, durchaus etwas heißen. Mich hat die Stringenz der Geschichte beeindruckt, auch der Mut mit einem einzigen Mordfall 10 Folgen aufzubauen und ganz auf die innere Spannung durch die agierenden Personen zu vertrauen. Die Entwicklungen aller konnten sehr differenziert bis in Nebenrollen hinein plausibel ausgebaut werden.

Wer aber bleibt unter all den Schauspielern und ihren Rollen besonders präsent? Ich muss immer wieder an Bjarne Henriksen denken und seine wortkarge physische Präsenz als Theis Birk Larsen. Was dieser Schauspieler aus der Rolle des Vaters gemacht hat, ist einmalig und adelt eine Geschichte, die sowieso schon herausragend war. Interessant hierzu auch die Anmerkungen im Making-Of.

Nichts für Freunde des schnellen Actionfilms. Man braucht manchmal Durchhaltevermögen und Geduld. Und doch: Die letzten beiden Teile musste ich hintereinander sehen, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Fast 4 Stunden Film. Was für ein Fernsehabend. Ein DVD-Roman der Extraklasse.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2013
für Leute die actionfreie Krimis wie Tatort mögen. Ich habe mir die Serie wegen der vielen guten Bewertungen gekauft und finde sie auch ganz in Ordnung. Aber nicht besonders innovativ. Das die Serie so vieles anders macht als die üblichen Krimis, wie es hier manche meinen, sehe ich anders. Manches machen sie anders und das auch sehr gut. So gibt es 3 Erzählstränge, 1. Mördersuche, 2. Politik und 3. Familie des Opfers. Das ist besonders bei der Begleitung der Familie des Opfers sehr gut dargestellt. Die Polizeiarbeit ist hingegen Standard-Machwerk. Angefangen von der Suspendierung und trotzdem weiter ermitteln, sowie das leichte einknicken von Verdächtigen bei Befragungen, etc.. Zudem frage ich mich warum sie als so gute Ermittlerin gilt, Bei kleinen Verdachtsmomenten wird jemand verhaftet und behauptet er war es, bis sich durch ZUFALL eine neue Spur ergibt und auf einen neuen Verdächtigen lenkt. Ich sehe da keine Genialität der Kommissarin, sondern nur Glück. Ab und zu hat sich einen Ausraster und schnauzt ihre Kollegen vor Zeugen oder Verdächtige an, das macht sie zusätzlich noch unprofessioneller. Nichtsdestotrotz fiebert man bis zuletzt mit, wer der Täter ist. Wobei ich es schon relativ früh erraten habe. Egal 3,5 Sterne für spannende Unterhaltung und sehr gute Schauspieler.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2014
denn das Wochenende werden Sie vor der Glotze verbringen. Extremer Suchtfaktor bietet diese dänische Krimireihe mit all den üblichen skandinavischen Zutaten, Mord, Politische Verstrickungen, Spannung von der ersten bis zur letzten der 1000 Minuten.
Natürlich könnte man einwenden, dass man sich bei den Folgen 5 bis 9 schon bewußt ist nicht den Mörder präsentiert zu bekommen, trotzdem sind die Gedankengänge der Ermittler durchaus immer spannend und nachvollziehbar.
Und natürlich frägt man sich bisweilen, was die Leute den so tagsüber machen, da die meisten Szenen abends oder nachts spielen, ist halt spannender wenn man mit der Taschenlampe durch ein Haus geht, warum machen die eigentlich nie das Licht an??
Aber an solchen Kleinigkeiten sollte man sich ebenso wenig stören, wie an der überschaubaren Pulliauswahl der Kommissarin.
Die außergewöhnlich guten Schauspielerleistungen tun ihr übriges um schnell ein Sarah Lund Fan zu werden.
Die DVD Qualität find ich ganz ordentlich, leider sind die Extras doch sehr übersichtlich geworden, immerhin ein Making-of einer Szene und ein paar Interviews, spannend fand ich die Aussage der Darsteller, dass sie selber bis zum Schluß nicht wußten, wer der Täter ist. Staffel 2 und 3 sind natürlich Pflichtprogramm.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2009
Die Serie ist genauso gut (oder gar besser) als jeder Bestseller-Krimi-Roman. Nachdem man die ersten Seiten durchgeblättert hat, kann man sich nicht mehr davon losreißen. So auch bei "Kommissarin Lund". Der Film ist so intelligent aufgebaut, dass man umbedingt alle 10 Folgen am Stück gucken möchte...oder zu mindest keine einzige Folge verpassen will. Dazu ist die DVD-Box perfekt...und für gemütliche Krimiabende wie ein gutes Buch.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
Sara Lund erweitert den Reigen der wortkargen, hartnäckigen weiblichen Ermittlerinnen, deren Privatleben massiv unter ihrer Tätigkeit leidet. Die Zeichnung der Figur finde ich insgesamt gut gelungen, auch und gerade in ihren Schwächen. Das spannungsreiche Zusammenspiel mit ihrem Kollegen ist komplex gezeichnet und erfreut in seiner Vielschichtigkeit.

Was den Fall selbst anbelangt: Mich kann die Struktur der Serie nicht ganz überzeugen. Ein Verdächtiger nach dem anderen wird abgehandelt, jeder hat "an sich" ein Alibi, will aber nicht sagen, was es ist und verzögert dadurch die Ermittlungen. Zwei der Verdächtigen sind als Verdächtige völlig unglaubwürdig, weil jegliches Motiv fehlt.

Und so gilt gefühlsmäßig auch für mich wie für verschiedene andere Rezensenten: Die Serie ist zu lang geraten. Und so großartig etwa der Vater des Mordopfers gespielt wird - irgendwann kann man die Szenen, wo er mit seiner Frau am Tisch sitzt und sie anschweigt, kaum mehr ertragen.

Besonders unzufrieden war ich mit der Qualität der DVD: keine dänische Tonspur, ein echter Skandal. Das Bild ist grottenschlecht. Und ich weiß nicht, ob es an meinem DVD-Player liegt, aber der hat sich - anders als bei den normalen DVDs - bei dieser Blue Ray nie Stelle gemerkt, an der ich ausgestiegen bin. Ich musste also jedesmal von vorne beginnen und mühsam die Stelle suchen. Frustrierend. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir eine weitere Lund-Staffel ansehen werde, aber wahrscheinlich werde ich trotz allem dem Sog von Kopenhagen nicht widerstehen können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2014
Gut gemachte Serie, die mich fast bis zum Ende hat rätseln lassen, wer denn nun der Mörder war. Durchaus spannend, auch wenn es etwas langsam losgegangen ist.

Die Schwächen:
- Ich fand das Ganze um rund 50 % zu lang - einer nach dem anderen wurde verdächtigt bzw. verhaftet, so dass ich mich schon fragte, ob denn in Kopenhagen überhaupt noch jemand übrig war, der den Mord begangen haben könnte.
- Die Rolle von Sara Lund fand ich ein wenig überzeichnet und nicht so wahnsinnig sympathisch. Sie antwortet grundsätzlich nicht auf Fragen, die ihr gestellt werden, und kommuniziert überhaupt kaum mit ihrer Umwelt. Und wenn, dann auf eine harsche, wenig liebenswürdige Weise - egal ob mit Freund, Mutter oder Sohn oder Vorgesetzten.
- Die beiden Wollpullover! Sie trägt über die gesamten 10 Folgen hinweg genau zwei Wollpullis. Ich konnte sie schon ab Folge 3 fast durch meinen Bildschirm hindurch riechen! Interessant auch, dass sie einmal durch den hellen Pulli hindurch am Arm verletzt wird (mit einem Messer, wenn ich mich recht erinnere), aber schon kurz darauf den Pulli wieder an hat - ohne Loch wohlgemerkt. Unnötige Schlampereien, vor allem für eine Serie, die vom Detail lebt. Da hätte besser aufgepasst werden müssen

Insgesamt schon sehenswert, aber eben nicht perfekt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2015
Mehr zufällig stieß ich auf ARTE auf Staffel 2 der Serie. Sie war eindrucksvoll und machte mich neugierig. Also bestellte ich mir Staffel 1 und 3 bei amazon.

Um es vorweg zu nehmen: ich habe diesen Kauf nicht bereut - obwohl ich die Staffeln noch nicht zu Ende gesehen habe. Jedoch liegt in dieser Serie ein gewisses "Suchtpotenzial". Die Erzählweise mit jeweils 100 Minuten lässt es zu, dass man in alle Facetten des jeweiligen Falls eintauchen kann - das ist oftmals beklemmend, aber extremst herausfordernd. Im besten Sinne!

Man erfährt auf diese Weise die Gefühle und Gedanken aller Beteiligten intensiv! Die Protagonistin ist nüchtern, eher unterkühlt und zeigt trotzdem in den Momenten, in denen es auf Menschlichkeit ankommt, dass sie mitfühlend ist, Ihre Vorgehensweise wird dabei von Kollegen angezweifelt und unterschätzt - allein: Sie bleibt sich treu! Gott sei Dank!

Eine tolle Serie, die Lust auf mehr macht!

Viel Spaß euch allen beim Anschauen. Bin gespannt, ob Ihr es ebenfalls so seht wie ich! Gebt vielleicht einfach ein kurzes Feedback!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2015
Wer "The Killing" (im Original "Forbrydelsen" = das Verbrechen) noch nicht kennt, der kann sich freuen - die Macher haben mit dieser Serie quasi ein neues Genre im Bereich Thriller geschaffen. Die Stimmung ist mystisch, dunkel, die Charaktere sehr gut entwickelt, die Hauptfigur eine Anti-Heldin mit ganz eigenen Methoden. Das Besondere - die gesamte Staffel dreht sich um einen einzigen Fall. Es hat mich schon immer gestört, dass in Krimiserien immer nur höchstens eine Stunde Zeit ist, um die komplexesten Sachverhalte aufzuklären - meist raten die Ermittler einfach nur gut und die Handlung ist ganz offensichtlich vom erdachten Ausgang der Geschichte zurück konstruiert, auch wenn es unlogisch erscheint, dass alle Spuren, die verfolgt werden, zielführend sind.
Der Fall - die grausame Ermordung einer jungen Frau - verflechtet die Aktionen der Polizei mit dem kommunalen Wahlkampf um das Amt des Bürgermeisters, ein ebenfalls neues Konzept, das aus der Serie mehr als eine Krimiserie macht. Lars Mikkelsen und Sofie Grabol sind beide extrem charismatisch und man sieht ihnen die Spielfreude an.
Über die Handlung möchte ich mich nicht näher äußern, denn das würde sicher zu Spoilern führen, aber ich lege die Serie jedem ans Herz, der das Genre "Nordic Noir" für sich bereits entdeckt hat oder gern erkunden möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2014
sind absolut sehenswert! Habe die letzten regenreichen Wochenenden mit Lund verbracht und keine Minute bereut... tolle Stories, überraschende Wendungen, bis zum Schluss spannend, nur die 2. Staffel hat mich nicht 100 % überzeugt! Trotzdem immer noch auf hohem Niveu, wenn man die deutschen Krimis als Vergleich sieht... sorry! Besonders die Hauptdarstellerin Sofie Grabol ist beeindruckend - sehr besonders mit ihren Macken und schrullig in ihrer Art. Ich mag sie!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden