Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Komm, wir gehn zu Meta Gebundenes Buch – 1. Dezember 2009

5.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundenes Buch, 1. Dezember 2009
 

Große Geschichten im kleinen Format für nur 4,99 EUR

Entdecken Sie Bestseller als handliche Pocket Book-Ausgabe. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Nah. Persönlich. Schonungslos ehrlich.
Die Autobiografie von Frank Thelen. Hier entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Autorenkommentar

Eine ungewöhnliche Rock'n'Roll-Heimatgeschichte
"Meta besaß etwas ganz eigenes, das man mit nichts vergleichen konnte, nicht einmal mit dem Star-Club in Hamburg..." Diese Aussage stammt von keinem geringeren als Klaus Meine, der mit seinen Scorpions anno 1972 hier auftrat. Zu dem Zeitpunkt besaß der Laden längst überregionalen Kultstatus. Bereits während der 60er Jahre gaben sich internationale Superstars wie Lee Curtis oder King Size Taylor und damals noch völlig unbekannte Beat-Sänger wie Otto Waalkes oder Howard Carpendale bei Meta die Klinke in die Hand. Peter Panka, der spätere Drummer der erfolgreichen Art-Rock-Formation Jane, kam erst durch Metas beharrliche Initiative überhaupt auf die Idee, Schlagzeug spielen zu lernen.

Wenn sich diese Frau einmal etwas in den Kopf gesetzt hatte, konnte man ihr kaum widerstehen. So waren ihre Eltern auch machtlos, als Meta irgendwann beschloß, deren Kneipe kurzerhand in einen Live-Club für Beat-Bands umzufunktionieren. Fortan strömten Szenegänger und Musiker von überall her an die ostfriesische Nordseeküste nach Norddeich ins "Waterkant", wie das Lokal eigentlich hieß und wie es auch draußen dranstand. Doch für die Gäste wurde bald die Besitzerin selbst zum Synonym für ihren Laden.

Meta war ein schillernder Paradiesvogel. Schon seit ihrer Jugend hatte sie ein Talent dafür, die Aufmerksamkeit der Leute auf sich zu ziehen. Noch bis kurz vor ihrem Tod mit fast 60, zwängte sie sich gerne in Lederklamotten und superenge Miniröcke und sorgte nicht nur deswegen ständig für Gesprächsstoff. Um ihre Person ranken sich vielerlei kuriose Stories und Anekdoten, von denen die meisten hier erstmals dokumentiert sind.

Gleichzeitig und vor allem ist dieses Buch jedoch ein kurzweiliger Trip durch fast 50 Jahre deutsche Rock'n'Roll-Geschichte. Selbst wenn es manch einer kaum für möglich halten sollte, spielte Ostfriesland dabei aufgrund seiner günstigen Lage in unmittelbarer Nähe zu Holland und Großbritannien bis in die frühen 70er Jahre eine wichtige und führende Rolle, die bisher kaum beachtet und im vorliegenden Buch - belegt durch zahlreiche Dokumente erstmals näher beleuchtet wurde.

Machen Sie sich also bereit für eine Zeitreise von den ersten Rock'n'Roll-Hot-Clubs in Hühnerställen zur Live-Club- und Diskotheken-Szene der "Swinging Sixties", vom Krautrock und der Drogenhysterie der späten 60er/frühen 70er bis hin zum Rock-Revival der 90er.

Ein fundiert recherchiertes und mit vielen seltenen Fotos und Dokumenten, lebendigen Schilderungen von Zeitzeugen sowie einer kommentierten Auswahldiskographie im Anhang sorgfältig aufbereitetes Werk, das in keinem gut sortierten Rock'n'Roll-Bücherschrank fehlen sollte und darüber hinaus auch für alle, die mal eine Heimatgeschichte der etwas anderen Art erleben möchten, interessant sein dürfte.


Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

10. September 2000
Format: Gebundene AusgabeVerifizierter Kauf
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
12. November 2001
Format: Gebundene Ausgabe
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
1. August 2012
Format: Gebundene Ausgabe
4. August 2000
Format: Gebundene Ausgabe
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
9. Juni 2012
Format: Gebundene Ausgabe
27. Dezember 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?