Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Komm, süßer Tod (Privatde... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Buchschnitt leicht verschmutzt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Komm, süßer Tod (Privatdetektiv Brenner, Band 3) Taschenbuch – 1. August 2000

4.6 von 5 Sternen 58 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,70
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 6,79 EUR 0,24
57 neu ab EUR 6,79 54 gebraucht ab EUR 0,24 3 Sammlerstück ab EUR 3,00

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Komm, süßer Tod (Privatdetektiv Brenner, Band 3)
  • +
  • Der Knochenmann (Privatdetektiv Brenner, Band 2)
  • +
  • Silentium! (Privatdetektiv Brenner, Band 4)
Gesamtpreis: EUR 26,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Brenner hat genug vom Dasein als Privatdetektiv. Und weil die Gelegenheit günstig war, hat er den Job bei den Rettungsfahrern angenommen. Mit Dienstwohnung, Pensionsanspruch und allem. Aber einmal Detektiv, immer Detektiv. Dem kommst nicht aus. Und als ihn der Junior dann angeredet hat, er soll herausfinden, wieso die Rettungsbündler den Funk von den Kreuzrettern abhören können. Die haben nämlich in letzter Zeit immer öfter den Kreuzrettern die Transporte vor der Nase weggeschnappt.

Aber wie der Brenner dann zum Forschen angefangen hat, sind ihm ganz andere Sachen untergekommen. Erstmal hat jemand den Bimbo, auch einen von den Fahrern, erwürgt. Ganz klar, der Lanz -- sagen alle, auch die Polizei. Und der Lanz auch, und hat dann plötzlich keine Schulden mehr.

Ein Schnüffler lebt gefährlich. Drum wird der Brenner auch von den Rettungsbündlern zusammengeschlagen. Und erfährt so nebenbei etwas über die Geldquellen des Vereins. Und er merkt, dass alle anderen, die etwas wussten, mittlerweile tot sind....

Ganz schön makaber, diese Geschichte über zwei Rettungsvereine in Wien. Aber dabei durchaus nicht unrealistisch. Komm, süßer Tod ist für mich der beste Krimi aus der Reihe um Simon Brenner -- kohlrabenschwarz. Der Erzählstil ist wie gehabt; Wolf Haas schaut den Leuten aufs Maul. Und wenn man die Rosi, die am AKH eine Imbissbude betreibt, so reden hört: "gegege", genauso ist es! Die deftigen Scherze, Wortspielereien -- so grauslig sie auch sein mögen -- sie passen einfach. Wer gerne was österreichisches liest und sich dabei einfach nur unterhalten will: der ist hier richtig! --Daniela Ecker

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wolf Haas wurde 1960 in Maria Alm am Steinernen Meer geboren und veröffentlichte 1996 mit «Auferstehung der Toten» den ersten der sieben Brenner-Krimis. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und unter anderem mit dem Deutschen Krimipreis, dem Burgdorfer Krimipreis, dem Literaturpreis der Stadt Wien und dem Wilhelm-Raabe-Preis ausgezeichnet. Wolf Haas lebt als freier Autor in Wien.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wolf Haas ist ein sehr eigenwilliger Schriftsteller oder besser, er hat einen sehr eigenwilligen Stil. So wie er schreibt kein anderer und das spaltet auch die Leserschaft. Die eine Hälfte findet seine Art zu schreiben großartig, weil abseits von allem anderen. Die Sprache nahe am Dialekt mit viel bissigem Humor. Die andere Hälfte findet ihn zum Kotzen. Vor allem weil unter seinem Schreibstil Charaktere und deren Entwicklung ebenso leiden wie Handlung und Plot. Oft schweift Haas in völlig belanglose Erklärungen ab. Ich für meinen teil mag seine Art zu schreiben - solange ich nicht eine zu große Dosis auf einmal davon abbekomme. Da seine Bücher aber nicht sehr Dick sind, ist die Portionierung gerade angenehm.
"Komm süßer Tod" ist der dritte Roman von Wolf Haas (nach "Auferstehung der Toten" und "Der Knochenmann") und wiederum ist Simon Brenner die Hauptfigur. Dieses Mal ist er als Rettungsfahrer angestellt und Haas erzählt die Geschichte von einem Mord in diesem Milieu. Brenner der Zeuge dieser Tat war, wird immer stärker in den Fall hineingezogen und muss ihn letztlich auch lösen.
Aus meiner Sicht ist Wolf Haas mit "Komm süßer Tod" eine weitere Verbesserung gelungen. Er wurde erneut bissiger und seine Kommentare wurden noch lustiger. Selten bringt mich ein Buch dazu laut aufzulachen, Wolf Haas schafft das mit Leichtigkeit.
1 Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 18. September 2001
Format: Taschenbuch
Ich arbeite selbst bei der "rettung" und mich fasziniert wie der autor es geschafft hat den alltag auf einer typischen rettungswache einzufangen. wie die antihelden im buch lümmeln wir im aufenthaltsraum herum, in erwartung des nächsten einsatzes und ein "kellerstüberl" gibts auch. ausserdem spielt der roman mit fachlich korrekten techniken und gebrauchsgegenständen des berufsbildes. meiner meinung nach ein sich lohnender krimi für alle RH, RS, RA's ;-) und für alle anderen die schon immer mal den etwas anderen krimi lesen wollten.
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
In den Brenner-Krimmis soll es immer so zugehen, ich hab erst diesen hier gelesen, darum kann ich es nur üüber diesen hier erzählen. Ein Ich-Erzähler erzählt die ganze Geschichte, und zwar so, wie ein 'lebendiger' Erzähler uns die erzählen würde. Er spricht den Leser also direkt an, mit so Konstruktionen wie 'jetzt pass auf, Lebensweisheit, wenn dir einer...' oder 'ob du's glaubst oder nicht' oder 'Das ist schon a bisserl Ding'.

Wer dieser Ich-Erzähler ist, woher er das alles weiss, das klärt sich in diesem Buch nicht auf, ist aber nicht so wichtig.

Brenner, der lange Jahre Polizist war und danach kurz Privatdetektiv, arbeitet jetzt als Rettungsfahrer. Als plötzlich das andere Wiener Rettungsunternehmen seinem Arbeitgeber die Patienten wegklaut, wird er von seinem Arbeitgeber gebeten, doch mal nachzuforschen, woran das liegt. Plötzlich geschehen noch 3 Morde, der Chef der Blutbank beispielsweise und ein Kollege vom Brenner müssen sterben, und auch hier wird er irgendwie in die Ermittlungen hineingezogen. Am Ende klärt er es natürlich auf, wie sich das für einen Krimi gehört.

Viel wichtiger sind aber der schwarze Humor vom Haas, die wunderschön nachempfundene Sprache, die die Erzählsituation perfekt abbildet, die skurrilen Details. Alles sehr makaber und bissig. Lesen!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dies war mein zweiter Wolf Haas Roman, und ich habe mich schon auf den dritten gestürzt!

Brenner, ehemaliger Kriminalbeamter und ehemaliger Detektiv, verspricht sich ein "ehrenwerteren" Beruf (und eine große

Dienstwohnung), als er als Rettungsfahrer in Wien ein neues Leben beginnen will. Doch die Vergangenheit als "Schnüffler" holt ihn ungewollt wieder ein, als ein Kollege von ihm Zeuge eines Mordes wird und kurz darauf selbst Opfer einer Gewalttat wird und ein weiterer als Täter festgenommen wird.

Soviel zur Handlung, die immer neue interessante und spannende Wendungen parat hält.

Wirklich unterscheiden tun sich die Wolf Haas Romane von anderen Krimis allerdings durch die eigenwillige, "österreichisch grantige" und gerade deshalb liebenswürdige Hauptfigur Brenner mit seinem durchwegs schwarzen Humor.

Als Wienerin amüsierte mich darüber hinaus die treffende, humorvolle Betrachtung der Stadt Wien.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Jetzt musst du eines wissen. Der Haas hat schon 2 Brenner-Bücher geschrieben. Also quasi verfaßt. Des hat damals schon Aufsehen erregt in der Krimiszene. War was ganz anderes als das was schon da war. Aber der Haas, nein da kannst du nichts sagen, der bleibt bei seinem Stil. Und das ist auch gut so. Das Buch das du da siehst hat auch gleich einen Preis gewonnen. Sozusagen Krimipreis. Auch noch den Deutschen. Hat den Haas aber bestimmt gefreut, weil es auch nicht gleich sein letzter Preis war. Aber das hat den Brenner jetzt wiederum gar nicht gejuckt, weil der ja in der Geschichte. Und der Haas der Autor, also sprich Verfasser.
Der Brenner, da kannst du nichts sagen dagegen. Spürt dir jeden Mordfall auf. Macht der mit links. Manchmal auch unbewusst, aber das macht dann der Haas widerum ganz bewusst. Sozusagen als Verfasser. Und jetzt kommst du. Kaufst du dir jetzt das Buch oder ned. Fragt man sich. Eigentlich keine Frage, aber dann irgendwie schon. Der Brenner ist es aber auf jeden Fall wert und der Haas natürlich sowieso. Sag ich dir jetzt.
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden