Facebook Twitter Pinterest
EUR 4,00 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von MEDIMOPS

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

A Vampyre Story [Hammerpreis]

Plattform : Windows Vista, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
3.8 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Preis: EUR 4,00
Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
PC
Hammerpreis
5 neu ab EUR 4,00 7 gebraucht ab EUR 0,99

Wird oft zusammen gekauft

  • A Vampyre Story [Hammerpreis]
  • +
  • Everlight: Elfen an die Macht
Gesamtpreis: EUR 11,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Plattform: PC | Version: Hammerpreis
  • Amazon Prime: 2 EUR sparen auf vorbestellbare und neu veröffentlichte Videospiele. Mehr erfahren.


Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: PC | Version: Hammerpreis
  • ASIN: B002W0N7BK
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,5 x 1,4 cm ; 109 g
  • Erscheinungsdatum: 20. November 2009
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.504 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


Produktbeschreibungen

Plattform: PC | Version: Hammerpreis

"A Vampyre Story" ist ein klassisches Adventure aus der Feder von Bill Tiller, der u.a. an Genre-Klassikern wie "The Dig", und "The Curse of Monkey Island" beteiligt war. Es war einmal... Tief in den Mauern eines düsteren Schlosses, im ebenso düsteren Draxsylvanien wird die junge, aufstrebende Opernsängerin Mona De Lafitte von ihrem Peiniger, dem noch viel düsteren Vampir-Baron Shrowdy Von Kiefer gefangen gehalten. Seit Shrowdy sie in einem Vampir verwandelte und nach Draxsylvanien entführte, wünscht sie sich nichts sehnlicher als nach Paris zurückzukehren und ihr Gesangsstudium fortzusetzen, um eines Tages als Star an der Pariser Oper aufzutreten.

Als Shrowdy von einem nächtlichen Beutezug nicht zurückkehrt, sieht sie endlich ihre Chance zu entkommen: Gemeinsam mit ihrem einzigen Vertrautem, der vorlauten Fledermaus Froderick versucht sie aus ihrem Gefängnis zu entfliehen, und den Weg zurück nach Paris zu finden. Während sie auf ihrer Flucht durch Draxsylvanien den skurrilen Bewohnern Draxsylvaniens begegnet und noch öfter skurrilen Problemen gegenüber steht, muss Mona nicht nur lernen, ihre vampirische Natur zu akzeptieren, sondern diese auch zu ihrem Vorteil einzusetzen.

Per Point & Click-Maussteuerung bewegen sich Mona und Froderick durch über 30 liebevoll handgezeichnete 2D-Locations, die sich oftmals über mehrere Bildschirme erstrecken und zum erforschen und entdecken einladen. In den über 15 Spielstunden auf dem Rätselreichen Weg nach Paris begegnet Mona mehr als 20 schrägen bis Schreckens erregenden 3D-Charakteren.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Edition: HammerpreisPlattform: PC
"A Vampyre Story" sieht verdammt gut aus, spielt sich rund und hört sich überzeugend an (klasse SprecherInnen, schöne Musik). Vom Humor her zählt es für mich ganz klar zur oberen Adventure Klasse, wobei es nicht immer ganz so lustig ist, wie es gerne wäre. Aber witzige Momente gibt es einige und sich durch die Dialoge zu klicken oder auch einfach so mit dem fledermausigen Kumpel zu plaudern... das macht Spaß. Vereinzelt kann die Lösung eines Rätsels mehr Zeit brauchen und ich muß zugeben, es gab zwei, drei Fälle, da war die Komplettlösung mein bester Freund (auch zumal mir manchmal etwas die Geduld fehlt). Wie auch immer, darüber zu sinnieren, ob jene Rätsel bei denen ich Schwierigkeiten hatte, deswegen automatisch unfair sind, macht wohl nicht wirklich viel Sinn, auch zumal es ohnehin sehr wenige Momente betrifft und die Schwierigkeit grundsätzlich passt. Die Rätsel sind meist fair. Positiv ist zudem, dass es oft mehr Interaktionsmöglichkeiten gibt und nicht blos solche, die zwangsläufig mit der Lösung in Verbindung stehen. Eventuell ist das Spiel für fortgeschrittenere SpielerInnen besser geeignet.

Bis hierher hat die Sache - die sich rund um die Flucht der Vampirin Mona aus den Fängen des Vampir-Barons Shrowdy dreht - noch den richtigen Biss. Geboten wird also eine gelungene Story, mit netten Wendungen und Rätseln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: HammerpreisPlattform: PC
A Vampyre Story sieht toll aus und hört sich auch gut an, was ich bei Point & Click Adventures sehr wichtig finde, da diese beiden Aspekte enorm zum Spielspaß und zur Atmosphäre beitragen. Aber leider war es das auch schon.
Die Rätsel sind teilweise nicht logisch und die Kommentare der Fledermaus nerven mit der Zeit gewaltig!
Die Story selber klingt ganz vielversprechend, aber leider ist mitten in der Geschichte Schluß! Erst im nachhinein habe ich erfahren, daß A Vampyre Story als Mehrteiler angelegt ist. Da der Erfolg allerdings als äußerst mäßig angesehen werden darf, schauen wohl alle Käufer dieses Produktes in die Röhre und wir werden wohl nie erfahren, wie die Reise von Mona zu Ende geht.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: HammerpreisPlattform: PC
Verglichen mit anderen Genre-Spielen sind Point&Click-Adventures in ihrer Herstellung ja nicht ganz so kosten- und arbeitsaufwendig, um es mal salopp auszudrücken. Man muss (am Beispiel eines Ego-Shooters bewertet) keine herausragende KI programmieren, keine Highend-Grafikeffekte oder Physik-Spielereien implementieren, große, begehbare Areale designen oder eine pefekt abgestimmte Steuerung austüfteln Und sie benötigen auch kein Produktionsbudget, das mal schnell im zweistelligen Millionenbereich landet. Adventures sind eher von "bescheidenerer" Natur: Zunächst muss eine durchdachte Story mitsamt Haupt- und Neben-Charakteren stehen, die Rätsel müssen innerhalb der Handlung Sinn machen und logisch nachzuvollziehen sein. Dann folgt die grafische Gestaltung des Ganzen und nicht zu vergessen eine qualitativ einwandfreie, im besten Falle sehr hörenswerte Vertonung. Gerade die letzten beiden Punkte verbrauchen mal gleich den größten Teil der Produktionszeit. Alles sorgfältig zusammengesetzt, einmal intern komplett getestet (sprich: durchgespielt)... Und wenn alles stimmt, alles sitzt, steht die Summe des Ganzen fertig in den Spieleregalen hiesiger Handelsketten, um Genre-Herzen zu erfreuen.
Ich habe in den Jahren als Vollblut-Adventure-Fan schon einige Titel (und so wenige sind es wahrlich nicht *g*) gespielt, die mein favorisiertes Genre hergab. Wenn es mal was richtig zu bemängeln gab, bezog es sich meist am schwachen oder uninteressanten Plot, misslungenen Lokalisationen oder dem spaßfreien Rätseln an sich - also rein subjektive Angelegenheiten, nichts Technisches.
In den wichtigsten Gesichtspunkten macht das jüngst von mir erworbene "A Vampyre Story" alles richtig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: HammerpreisPlattform: PC
Mir hat "A Vampyre Story" ziemlich gut gefallen, aber leider haben einige technische Macken und teilweise recht unlogische Rätsel den Spielspaß für mich persönlich ein wenig getrübt. Auch das offene Ende ist nicht jedermanns Geschmack und ist etwas unglücklich, auch wenns mich persönlich weniger gestört hat. Mir haben einige Abstürze mehr zu schaffen gemacht, z.B. wenn man gewisse Aktionen ausführt, der Maus-Cursor daraufhin verschwunden ist und man das Spiel nur über den Task Manager verlassen konnte. Sehr ärgerlich, da hilft dann nur regelmäßig speichern.

Die Geschichte hat mir gut gefallen, genauso wie die Heldin Mona De Lafitte und ihr Begleiter die lustige Fledermaus Froderick. Die Grafik ist meiner Meinung nach für ein Adventure von 2008 auch in Ordnung und hat einige schöne Hintergründe und Schauplätze zu bieten. Auch wenn einige Dialoge oder Kommentare ein wenig lang geraten sind, das Spiel und besagte Dialoge sind teilweise herrlich schräg und witzig mit vielen Anspielungen.

Mir persönlich waren ein paar der Rätsel ein wenig zu abgedreht und teilweise auch nur durch "Probieren & Zufall" zu lösen, was ja nicht unbedingt im Sinne von Adventures steht. Grundsätzlich gehen die Rätsel aber durchaus in Ordnung und haben für Knobelfans einige knifflige Kopfnüsse parat.
Spielzeit bei mir waren ca. 10 Stunden.
Die Musik und die deutsche Synchro sind recht gut gelungen, mir gefällt sogar die deutsche Stimme von Mona besser als die recht (übertrieben quietschige) aus dem englischen Original.

Meine persönliche Wertung: 7,5/10
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC | Version: Hammerpreis