Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Staubsauger-Roboter

3.2 von 5 Sternen 52 Kundenrezensionen
| 16 beantwortete Fragen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • Vorwerk Kobold VR200 Staubsauger-Roboter - Roboterstaubsauger
Produktfinder Recycling Produktfinder


Produktinformationen

Technische Details
MarkeKobold
Modellnummer4053584612301
Artikelgewicht7 Kg
Produktabmessungen52,6 x 40,6 x 14,8 cm
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB00NLG7206
Durchschnittliche Kundenbewertung 3.2 von 5 Sternen 52 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 928.218 in Küche, Haushalt & Wohnen (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung7 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit22. Januar 2015
  
Feedback
Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
 

Produktbeschreibungen

Der Kobold VR200 saugt Ihre Räume wann immer Sie es wünschen. Ganz automatisch, am besten, wenn Sie nicht zuhause sind – dank App jetzt auch ferngesteuert. Bei Ihrer Rückkehr freuen Sie sich über ein frisch gesaugtes Zuhause. AUCH AN SCHWER ZUGÄNGLICHEN STELLEN Der Kobold VR200 reinigt zuverlässig alle Böden. Mühelos erreicht er jede Ecke, überwindet spielend Hindernisse und saugt selbst unter flachen Möbeln. KRAFTVOLL UND EFFIZIENT Dank neuester Komponenten und umfangreicher Ausstattung ist der VR200 ein wahres Kraftpaket. Er arbeitet wie Sie es von einem Kobold erwarten: kraftvoll und effizient.



Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Seit Weihnachten können wir den Vorwerk VR200 unser Eigen nennen. Bis dahin hatten wir noch einen Robotersauger der aller aller ersten Generation, nämlich den alten "Kärcher RC3000". Selbstverständlich ist der Vorwerk dem Kärcher-Modell unendlich weit überlegen!

### Programmablauf (bzw. was wir Vermuten):
1. Ausfahrt aus Ladestation
2. Er pausiert und dreht sich: er scannt den Raum
3. Anhand der gescannten Raumgeometrie legt er die Bahnrichtung fest (entscheidet also, wie die Mäanderform aussehen soll)
4. Er legt los: fährt die Seitenränder des Raums ab (Seitenbürste)
5. Er legt los: beginnt den Bahnfahrten das Innere des Raums zu saugen
5. Bei "Ungleichmäßigkeit" (rundes Objekt, plötzliches Stuhlbein, ...) fährt er diese ab (umrundet sie so nah wie möglich) und nimmt danach wieder die klassische Bahnfahrt auf
5. Bei leerem Akku fährt er gezielt zur Ladestation zurück. Bei Nichtauffinden startet er einen Suchprozess (fährt umher und scannt nach dem Signal der Ladestation)
6. Bei vollem Akku fährt er gezielt zur letzten Position zurück und beendet dann irgendwann sein Programm.

### Vorteil zum Roomba, unserer Meinung nach ;-)
Roomba: ziellose fahrt (Zufallsprinzip)
Vorwerk: systematische Bahnen
> jetzt könnte man meinen: "Ja aber die Zufallsfahrt ist ja nicht verkehrt und liefert ein gutes Ergebnis!"
Stimmt an sich auch absolut (unser Rasenmäher fährt nach dem Zufallsprinzip und leistet super Arbeit - ist ein Husqvarna/Gardena).
ABER: der Roomba fährt pro Raum nur maximal 20 minuten und geht dann in den nächsten Raum.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 76 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Länge: 1:57 Minuten
-----UPDATE August 2016----: Nach einem ganzen Jahr der Nutzung kann ich sagen dass der Sauger immer noch gut im Einsatz ist und weiterhin sehr gut funktioniert. Keine Ausfälle oder anderes. Einzig die kleine Bürste hat sich mit der Zeit verknorkelt und müsste ersetzt werden. Ich hatte die Befürchtung dass es sehr teuer werden würde, aber so ein Bürstchen kostet bei Vorwerk nur 5 Euro. Sehr schön.
Daher weiterhin 5 Sterne!

------UPDATE ENDE-------

Wir haben gestern das Gerät das erste Mal zum Einsatz gebracht. Es wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Bedienung ist intuitiv. Trotzdem habe ich natürlich aufmerksam die Bedienungsanleitung gelesen. Aber auch die Quickstart-Seite war gut und sehr einfach zu verstehen.

Ich hab ihn dann im Wohnzimmer saugen lassen. Parkett und Kurzflorteppich. Klappte alles gut. Auch unter dem Schrank. Er kam wunderbar über die Teppichkanten. Klasse.

In der Küche hatte er dann seinen zweiten Einsatz. Die kleinen Läufer dort haben ihn erst beim nochmaligen drüber rollen gestört. Diese waren dann nämlich schon verschoben und das wird natürlich beim nochmaligen drüber fahren immer mehr. Problem hatte er dann nur dass er über eine Schwelle fuhr und dann dort nicht mehr zurück kam. Aber diese Ecke kenne ich nun und hab dann das beigelegte Metallband ausgelegt. Nun klappte es. Das Metallband dient als Barriere, wo der kleine Roboter nicht drüber fährt.

Dem Roboter bei der Arbeit zuzusehen macht wirklich Spaß. Während des Fernsehens ist es natürlich ein wenig laut. Aber das finde ich nicht schlimm. Dafür muss ich nicht alleine saugen.

Heute dann Kinderzimmereinsatz.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich gebe 5 Punkte unter Berücksichtigung der Tatsache, dass der Robo Sauger und unterstützen soll, aber den großen Sauger nicht gänzlich ersetzten soll.
Wir haben 80qm Fliesen und Parkett, einen Badezimmerläufer und einem Kuhfell (!)
Ich bewerte Saugleistung, Navigation und Zuverlässigkeit.
1.) Navigation
Wir hatten innerhalb von 4 Wochen den Deebot m82, den 770 Style von Monual und eben den Kobold. Wenn es um einen Preis-Leistung Sieger ginge, hätte der DeeBot gewonnen. Super leise, chaotische Navi und ordentlich gereinigt. Der Monual war nach einer ersten Runde schon raus, denn er wollte immer wieder die selbe Stelle saugen und nichts anderes.
Der Kobold fährt und saugt, wie wir uns das vorgestellt hatten und fand in 2 Wochen jedesmal die Station. Sehr gut!
Saugleistung:
Es ist ein Vorwerk und so saugt er auch. Erschreckend, was er bei 3 mal die Woche aufsaugt. Sehr gut!
Zuverlässigkeit:
Nachdem wir die Wohnung etwas angepasst haben fährt der Vorwerk zuverlässig seine Strecken ab und landet immer im Dock. Sehr gut!
Auch das Kuhfell, für andere sehr schwierig, meistert der Kobold mit Bravour.

Fazit:
Der Kobold ist teuer, saugt gut, ist nicht zu laut, macht nichts kaputt aber viel Freude. Die Steuerung über die App klappt und ich bekomme nach getaner Arbeit eine Push Nachricht. Cool. Für ein Budget bis 300,-€ empfehle ich den Deebot, darüber ist der Kobold die erste Wahl, vor allem bei vorwiegend glatten Böden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen