Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Knockin' on Heaven's Door... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Knockin' on Heaven's Door [Special Edition]

4.3 von 5 Sternen 87 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Special Edition
EUR 7,99
EUR 5,98 EUR 2,38
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Knockin' on Heaven's Door [Special Edition]
  • +
  • Der bewegte Mann
  • +
  • Männerpension
Gesamtpreis: EUR 22,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Jan Josef Liefers, Thierry Werveke, Moritz Bleibtreu, Leonard Lansink, Ralph Herforth
  • Komponist: Franz Plasa
  • Künstler: Heike Weber, Stephan Colli, Til Schweiger, Alexander Berner, Thomas Jahn, Gero Steffen, Monika Bauert, Tom Zickler, André Hennicke, Wolfgang Braun, Christoph Ott
  • Format: Dolby, PAL, Special Edition
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Touchstone
  • Erscheinungstermin: 10. September 2009
  • Produktionsjahr: 1998
  • Spieldauer: 85 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 87 Kundenrezensionen
  • ASIN: B002CO8VGW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.740 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Rudi Wurlitzer und Martin Brest teilen sich ein Krankenzimmer und eine erschütternde Diagnose: Sie haben nur noch wenige Tage zu leben! Als Rudi bei einer Flasche Tequila gesteht, dass er "noch niemals am Meer war", machen sich die beiden in einem gestohlenen Mercedes-Coupé auf den Weg dorthin. Bald werden sie nicht nur von der Polizei gesucht, sondern auch Henk und Abdul, die debilen Handlanger des Gangsterbosses Frankie, sind ihnen dicht auf den Fersen: Sie sollen das Auto ihres Chefs zurückbringen - inklusive des Koffers mit einer Million Mark! Doch das Geld haben die Flüchtigen längst entdeckt und erfüllen sich damit ihre letzten Wünsche...

Amazon.de

Martin und Rudi haben nicht mehr lange zu leben. Der eine ist mit einem Gehirntumor, der andere mit Knochenmarkkrebs im Spital gelandet, wo sie das Schicksal nun im gleichen Krankenzimmer vereint. Nach einem gemeinsamen Umtrunk findet man sich sympathisch und beschließt, die letzten verbliebenen Tage nicht in Gesellschaft von Spritzen, Kantinenfraß und wenig heimeligen Schwestern zu verbringen. Kurz entschlossen verabschieden sie sich aus dem Krankenhaus, stehlen das nächstbeste Auto und brausen davon, um noch einmal einen Sonnenuntergang am Meer zu erleben (sowie auf dem Weg dorthin möglichst viele Frauen zu beglücken). Zupass kommt dem Duo, dass man rein zufällig ein Auto des organisierten Verbrechens samt bündelweise im Kofferraum befindlichem Bargeld erwischt. Die mehr oder weniger rechtmäßigen Besitzer finden dies gar nicht komisch und setzen ihrerseits ein Killer-Duo auf die Todeskandidaten an, den Abgang zu beschleunigen einerseits bzw. die Kasse vor Veruntreuung zu bergen andererseits. Die Einmischung einiger wenig diplomatischer Ordnungshüter komplettiert die Verwirrung.

Sichtlich inspiriert vom Schaffen des amerikanischen Gangsterfilm-Reformators Quentin Tarantino (Pulp Fiction), aber ohne dessen technische Raffinesse, filmhistorische Zitierfreude und detailfreudige Grobheiten zu erreichen, serviert Regisseur Thomas Jahn eine kompakte Roadmovie-Komödie mit abgemilderten Actioneinlagen und gutmütiger Dummen-Komik. Til Schweiger (nach Der bewegte Mann und Männerpension in seinem dritten Tophit in Folge) und Jan-Josef Liefers dürfen als (Anti-)Helden auch mal Gefühl zeigen, während die Verfolger-Karikaturen hauptsächlich durch Tölpelhaftigkeit beeindrucken. Die Show stiehlt gleichwohl Moritz Bleibtreu (Lola rennt) als teutonisch radebrechender Gangster osmanischer Herkunft. Mit 3,5 Mio. Kinobesuchern einer der erfolgreichsten deutschen Filme der 90er Jahre und in der Kategorie deutsche Actionkomödie zweifellos der beste. --Thomas Abel -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Lange, sehr lange hat's gedauert, bis es von einem der erfolgreichsten deutsche Filme mal eine gescheite Blu-ray bzw. DVD Veröffentlichkeit zu kaufen gibt.
12 Jahre sind seit der Kinostart vergangen und Knockin' macht noch immer mehr als Spaß. Ein Film, dem man deutlich anmerkt, dass er mit viel Liebe gemacht wurde. Mit viel Liebe zum Film, viel Liebe bei der Arbeit mit einander und sehr viel Liebe zum Detail. Noch immer sind Zitate des Films im wahrsten Sinne des Wortes "spruchreif".

Knockin' zeigt auch, was die von Til Schweiger produzierten "Deutschen Filme" von anderen "Deutschen Filmen" unterscheidet: Sie sind einfach handwerklich auf einem internationalen Niveau und bieten echtes Kinofeeling. Genau das geht den meisten übrigen deutschen Produktionen komplett ab, die sich allenfalls nach TV-Filmen anfühlen.

Die Bildqualität der neuen Abtastung für die Blu-ray/DVD Veröffentlichung ist im Vergleich zu den bisherigen Veröffentlichung zwar eine Offenbahrung, aber nüchtern betrachtet immer noch lange nicht perfekt. Das fällt direkt zu Beginn des Films bei den Anfangstiteln auf, wo deutliche Verunreinigungen zu ekennen sind. Auch fehlende Schärfe und ein deutliches Rauschen ziehen die Qualität des neuen Transfers nach unten. Wer den Film allerdingsnur von den bisherigen, nicht anamorphen DVD Veröffentlichungen her kannte, die den Film zum Teil sogar im falschen Bildformat (1. Auflage) und in gräßlicher Qualität präsentierten, kann sich über diese Neuauflage wirklich nur freuen.

Besonders hervorzuheben ist das umfangreiche Bonus-Material, was wirklich unterhaltend und invormativ ist.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Martin und Rudi sind dem Tode geweiht. Gehirntumor und Knochenkrebs. In der Klinik, in der sie ihr Todesurteil erfahren, treffen die beiden gegensätzlichen Typen aufeinander. Im verzweifelten Tequila-Rausch beschließen sie zum Meer zu fahren, das Rudi noch nie gesehen hat. Volltrunken klauen sie einen Wagen und schlittern mit dieser Entscheidung in ein Abenteur, das aberwitziger nicht sein könnte. Doch die Tragik verlässt den Betrachter dieses Films nie so richtig, bei allem Stoff für das Zwerchfell, den Knockin' on heavens door zu bieten hat.
Beim ersten Mal, als ich den Film gesehen habe, bin ich total plattgetreten aus dem Kino gegangen. Til Schweiger und Jan Josef Liefers spielen die beiden Todeskandidaten mit soviel Spaß, dass einem beim Lachen der Kloß im Halse stecken bleibt. Aber auch Thierry van Werveke und Moritz Bleibtreu als Gangster in Manier von Jules Winfield und Vincent Vega (Pulp Fiction) liefern eine erstklassige Leistung. Die Cameo-Auftritte von Cornelia Froboess und Rutger Hauer bereichern den Film zusätzlich.
Das einfache Ziel, das Meer zu sehen, bekommt nach und nach eine ganz andere Bedeutung. Irgendwann steht das Meer für all unsere Träume, die wir in den Wind geschlagen, die wir vernachlässigt haben. Rudi und Martin verfolgen Ihren Traum und ganz ähnlich einer Erzählung von Paolo Coelho (Der Alchimist) scheint irgendwann das Universum dabei behilflich zu sein, dass die beiden ihren Lebensweg beschreiten können.
Knockin' on heavens door ist ein fantastischer Film und auch nach dem dritten und vierten Mal erschlägt er mich immer wieder.
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Blagger TOP 500 REZENSENT am 1. Dezember 2015
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Martin Brest (Til Schweiger) und Rudi Wurlitzer (Jan Josef Liefers) lernen sich im Krankenhaus kennen, in der „Abnippelabteilung“, wie Martin es nennt. Er selbst hat einen Gehirntumor und nur noch wenige Tage zu leben, bei Rudi wurde fortgeschrittener Knochenkrebs diagnostiziert. Angesichts dieser trüben Aussichten wird erstmal eine Flasche Tequila geleert und der Entschluss gefasst, ans Meer zu fahren.

Was im Ansatz wie ein tonnenschweres Drama in Bergman-Optik klingt, inszeniert Regisseur Thomas Jahn als temporeiches Roadmovie. Forciert durch schnelles Umschneiden zwischen den Handlungssträngen der beiden Totgeweihten und einer Mafiageschichte (Martin und Rudi stibitzen dummerweise für ihre Reise einen Mercedes mit einem Koffer voller Mafiageld), unterlegt mit fetziger Musik, die einem Tarantino-Streifen alle Ehre gemacht hätte. Jahn erzählt die Geschichte in nur 85 flotten Minuten, wobei er in den besinnlichen Momenten und insbesondere am Schluß konsequent auf die Bremse geht und dem Zuschauer Raum zum Ein- und Mitfühlen gibt. Der Genremix des Films zwischen Klamauk, Komödie und Tragödie mag nicht jedermanns Sache sein, aber er ist auf jeden Fall stringent umgesetzt.

Der Film ist nicht perfekt – die darstellerischen Leistungen sind höchst unterschiedlich, einige Nebenhandlungen versanden im Nichts – doch er hat seinen ganz eigenen Charme.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Die gute - und auch wichtigere - Seite ist, daß "Knockin' on Heavens Door" der wohl beste deutsche Film des letzten Jahrzehnts ist.
Neben den jährlich abgelieferten deutschen Volksfernsehproduktionen, die eher dazu angetan sind, den deutschsprachigen Senderaum mit billiger, lizenzkostenfreier Ware zu beliefern (und die deutsche Schauspielerschaft beschäftigt zu halten), hebt sich Thomas Jahns kleines Meisterwerk wie eine Bob Dylan Platte aus der Masse der Bravo-Hitsampler.
"Knockin' on Heavens Door" ist ein junger, engagierter Film, der seine Vorbilder einerseits in der poppigen Action der Tarantino-Schule findet, und andererseits in seiner tiefgründigen Melancholie an die klassischen Produktionen des Film Noir - Genres erinnert.
Wie schwer wiegt seine Melancholie? Nun, für den, der sie hinter den Zeilen zu erkennen vermag, ist sie tief, geradezu besinnlich. Für den, der von der vordergründigen und absolut gelungenen Komik vereinnahmt ist, ist sie vielleicht nicht einmal erkennbar. Das macht die Kunst dieses Werks aus: Es ist in all seinen Facetten gelungen und vermag unterschiedlichster Zuseherschaft mit leichter Hand seine Botschaft zu vermitteln.
Aber jetzt mal zum schlechten Teil der Nachricht: Die vorliegende DVD des Labels Cine Plus ist dermaßen schlecht kopiert, daß sie eher wie ein Bootleg, das im Vorführraum heimlich mitgefilmt wurde, wirkt, und nicht wie ein Originaltransfer des Kinofilms! Das Bild ist unscharf, sehr kontrastarm und die Schattenanteile laufen bis zur Unkenntlichkeit zu. Wer den Film im Kinosaal gesehen hat, wird entsetzt sein.
Deshalb nur 4 Sterne in der Gesamtwertung. Es bleibt allerdings sehr zu hoffen, daß es demnächst auch mal einen Transfer gibt, der des Mediums DVD würdig ist!
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren