Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,95
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Smart-DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Knochenlese: Roman Taschenbuch – 1. November 2004

3.9 von 5 Sternen 74 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. November 2004
EUR 0,01
Audio-CD
"Bitte wiederholen"
EUR 3,36
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
51 gebraucht ab EUR 0,01 3 Sammlerstück ab EUR 1,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Portr??t der Autorin: Jetzt reinlesen [913kb PDF]

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Vor allem angloamerikanische Krimiautoren bemühen sich viel zu selten, die Banalität des Alltags der weißen Oberschicht hinter sich zu lassen und die wirklichen Tragödien dieser Welt zu schildern. Kathy Reichs scheint sich dessen bewusst zu sein, denn in ihrem fünften Roman folgt ihre Protagonistin Tempe Brennan dem Vorbild der Autorin und reist nach Guatemala, um dort bei der Aufarbeitung des Bürgerkriegs zu helfen, der 35 Jahre andauerte.

Tempe gehört zu einem Team international anerkannter forensischer Experten, deren entsetzliche Aufgabe es ist, die Leichen hingerichteter Frauen und Kinder aus einem Brunnenschacht zu bergen und nach Hinweisen auf die Täter zu suchen. Parallel dazu wird sie von einem Beamten der örtlichen Polizei aufgefordert, bei den Ermittlungen in einem aktuellen Fall zu helfen: Eine Reihe von Mädchen ist verschwunden und alles weist auf einen Serienmörder hin. Beide Untersuchungen scheinen auf den ersten Blick in keinem Zusammenhang zu stehen -- doch die Verflechtungen von Macht und Schuld sind undurchdringlich. Tempe muss bald erkennen, dass sie bei ihrem Kampf um Gerechtigkeit auch ihr Leben aufs Spiel setzt.

Knochenlese ist ohne jeden Zweifel Reichs bisher bester Roman. Sie weiß ganz genau, wie sie eine Geschichte aufbauen, wie sich Informationshappen und geheimnisvolle Andeutungen die Waage halten müssen, damit ihre Leser das Buch nicht aus der Hand legen. Einzig ihr etwas klischeelastiger Stil fällt angesichts des ernsten Themas unangenehm auf. Aber es ist ihr zuzutrauen, dass sie sich auch in dieser Hinsicht noch steigert. Ihre Kollegin Patricia Cornwell, mit der sie immer wieder verglichen wird, hat sie jedenfalls längst hinter sich gelassen. --Felix Darwin -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Pressestimmen

"Monatelang steht Kathy Reichs auf alle Bestsellerlisten, zu recht? Natürlich zu recht, das ist spannende Krimilektüre vom Feinsten!" (ORF, "Klartext")

"Schön rasant geschrieben … solche Romane wünscht sich der Krimifreak!" (Die Welt)

"Kathy Reichs hat mal wieder ganze Knochenarbeit geleistet - für Freunde faszinierender Forensik!" (Hamburger Morgenpost)

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Was soll ich sagen? Habe mir das Buch gestern gekauft und in einem Zug durchgelesen!
Ich bin seit ihrem ersten Buch ein großer Fan von Kathy Reichs und ihren Geschichten um die Anthropologin Temperence Brennan. Die letzten zwei Bücher konnten leider nicht ganz mit dem Niveau des ersten ( >Tote lügen nicht< )mithalten (was nicht heißt ,dass sie nicht auch absolut lesenswert sind!), aber >Knochenlese< hat sich wieder einen Platz in meiner persönlichen Top-Ten ergattert !
Die Geschichte fesselt vom ersten Moment an und ermuntert wie immer zu eigenen Theorien und dem fieberhaften Verfolgen neuer Entwicklungen.
Meiner Meinung nach ist Temperence eine der sympathischsten und bemerkenswertesten Buchcharaktere, die mir bekannt sind und auch in >Knochenlese< kommt dies wieder voll zur Geltung!
Kritik kann man, wenn überhaupt, nur an einigen "fachchinesischen" Ausdrücken und ausführlichen Schilderungen komplizierter Untersuchungsmethoden üben. Dieser kleine Makel ist jedoch schon von den anderen Reichs-Büchern bekannt und stört mich persönlich nicht im Geringsten.
Im Gegenteil: Hier sieht man deutlich, dass Kathy Reichs nicht einfach „nur" schreibt, sondern eine sorgfältige Recherche der Fakten vorzieht. Deshalb hat dieses Buch die vollen 5-Punkte verdient,
wobei ich allerdings jedem empfehle , auch die vorausgegangenen Bücher von Reichs zu lesen,
denn während sich die Fälle ändern , bleiben bestimmte Personen dieselben und Handlungen/ Beziehungen lassen sich einfacher verstehen, wenn man ihre Hintergründe kennt.
Ich wünsche auf jeden Fall viel Spaß beim Schmökern!
Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nach Ihrer Arbeit in Ground Zero hat Kathy Reichs ein beeidruckendes Buch geschrieben. Gut recherchiert, mitfühlend erzählt und bei alledem noch spannend und mit einem Schuß Humor! Auch die wissenschaftliche Seite kommt nicht zu kurz. Noch nie fand ich Tierhaare so spannend. Wer sich für Forensic/Pathologie und Anthropologie interessiert ist hier richtig. Ich habe alles von Reichs, Cornwell und das meiste von Patterson gelesen und dieses Buch ist mit Abstand das Beste !
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von ccheesy VINE-PRODUKTTESTER am 13. März 2006
Format: Taschenbuch
Tempe Brennan hat es nach Guatemala verschlagen, wo sie hilft, Knochen aus der Bürgerkriegszeit auszugraben und die Toten zu identifizieren. Da taucht plötzlich der Polizist Galiano auf und bittet Brennan um Hilfe bei der Identifizierung von menschlichen Überresten, die in einem Faultank gefunden wurde. Möglicherweise sind es die Überreste einer von vier verschwunden jungen Frauen. Und was ist überhaupt mit den übrigen drei Frauen passiert? Eine Spur führt zurück nach Montreal.
Der fünfte Fall mit Tempe Brennan ist von Kathy Reichs kurzweilig und spannend geschrieben worden. Für mich bisher der beste Krimi der Brennan-Reihe. Nur mit den medizinischen und biologischen Fachbegriffen hat sie es ein wenig übertrieben und manchmal fand ich die Ereignisse vorhersehbar.
Den dicksten Schnitzer hat sie sich geleistet, als sie zum Schluß Guatemala südlich des Äquators platzierte. Ein Griff zum Atlas hätte ihr das Gegenteil bewiesen.
Fazit: nett und flott zu lesen.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Was soll ich sagen? Habe mir das Buch gestern gekauft und in einem Zug durchgelesen!
Ich bin seit ihrem ersten Buch ein großer Fan von Kathy Reichs und ihren Geschichten um die Anthropologin Temperence Brennan. Die letzten zwei Bücher konnten leider nicht ganz mit dem Niveau des ersten ( >Tote lügen nicht< )mithalten (was nicht heißt ,dass sie nicht auch absolut lesenswert sind!), aber >Knochenlese< hat sich wieder einen Platz in meiner persönlichen Top-Ten ergattert !
Die Geschichte fesselt vom ersten Moment an und ermuntert wie immer zu eigenen Theorien und dem fieberhaften Verfolgen neuer Entwicklungen.
Meiner Meinung nach ist Temperence eine der sympathischsten und bemerkenswertesten Buchcharaktere, die mir bekannt sind und auch in >Knochenlese< kommt dies wieder voll zur Geltung!
Kritik kann man, wenn überhaupt, nur an einigen "fachchinesischen" Ausdrücken und ausführlichen Schilderungen komplizierter Untersuchungsmethoden üben. Dieser kleine Makel ist jedoch schon von den anderen Reichs-Büchern bekannt und stört mich persönlich nicht im Geringsten.
Im Gegenteil: Hier sieht man deutlich, dass Kathy Reichs nicht einfach „nur" schreibt, sondern eine sorgfältige Recherche der Fakten vorzieht. Deshalb hat dieses Buch die vollen 5-Punkte verdient,
wobei ich allerdings jedem empfehle , auch die vorausgegangenen Bücher von Reichs zu lesen,
denn während sich die Fälle ändern , bleiben bestimmte Personen dieselben und Handlungen/ Beziehungen lassen sich einfacher verstehen, wenn man ihre Hintergründe kennt.
Ich wünsche auf jeden Fall viel Spaß beim Schmökern!
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieser Roman ist wie alle von mir bisher gelesenen Romane von Kathy Reichs absolut spannend. Sie versteht es, den Leser an das Buch zu binden. Es bleibt bis zum Schluss offen wie es ausgeht.
Ich habe lange gebraucht, mich an einen Roman von Kathy Reichs zu wagen. Seit Beginn der TV-Serie sitze ich regelmäßig vor dem Fernseher und verfolge das "Fernseh-Leben" von Dr. Temprance Brennan. Aus Erfahrung weiß ich, dass entweder das Buch oder die Verfilmung besser ist. Deshalb mein Zögern in Bezug auf die Romane. Vor etwa einem Jahr habe ich mich an einen Roman getraut und war positiv überrascht. Egal ob man zuerst die Serie verfolgt hat oder die Bücher liest. Das Eine kann man mit dem Anderen ganz und gar nicht vergleichen. Jedes ist auf seine Weise fesselnd. Die Romanfigur hat, ausser den Namen und den Beruf, nichts mit der Fernsehfigur gemein.
Also Leute traut euch sowohl die Romane zu lesen, als auch die Serie zu schauen! Es lohnt sich beides!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden