Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der Knochenjäger ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buecherland-thueringen
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sehr guter Zustand - Sofortversand selbstverstaendlich jeden Werktag !!! Bei uns kaufen Sie Qualitaet ====> Darum kaufen Sie bei uns.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,90
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Der Knochenjäger

4.2 von 5 Sternen 97 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,99
EUR 0,89 EUR 0,47
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Knochenjäger
  • +
  • ... denn zum Küssen sind sie da
  • +
  • Im Netz der Spinne
Gesamtpreis: EUR 22,57
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Denzel Washington, Angelina Jolie, Michael Rooker, Mike McGlone, Luis Guzmán
  • Regisseur(e): Phillip Noyce
  • Komponist: Craig Armstrong
  • Künstler: Nigel Phelps, William Hoy, Odette Gadoury, Martin Bregman, Dean Semler, Jeremy Iacone, Simon Kaye, Michael Klawitter, Louis A. Stroller, Claude Pare, Dan Jinks, Michael S. Bregman, Jefferson Sage
  • Format: PAL, Surround Sound, Untertitelt
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Türkisch, Dänisch, Arabisch, Schwedisch, Finnisch, Isländisch, Niederländisch, Norwegisch, Griechisch, Hebräisch, Kroatisch, Hindi
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 25. Juli 2000
  • Produktionsjahr: 1999
  • Spieldauer: 113 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 97 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00004TVY0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.496 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Superhirn Lincoln Rhyme ist der beste Experte für Spurensicherung, den das New Yorker Morddezernat hat. Der Haken: Seit einem Unfall ist Rhyme querschnittsgelähmt, kann nur noch einen Zeigefinger bewegen. Ein ebenso brutaler wie rätselhafter Mordfall weckt ihn aus seiner Lethargie. Immer neue grausame Szenarien entwirft der sadistische Killer, aber Rhyme ist ihm mit Hilfe der jungen Streifenpolizistin Amelia, die ihm in der Außenwelt Augen, Ohren und Beine ersetzt, auf den Fersen. Mit jedem neuen Mord nähern sich die beiden Cops dem intelligenten Psychopathen, doch als sie die wahren Motive des Knochenjägers ahnen, ist es fast zu spät...

Amazon.de

Der Ende 1999 erschienene Knochenjäger war ursprünglich als Thriller in der Tradition von Das Schweigen der Lämmer und Sieben beworben worden, was einen glauben ließ, dass dieser Film seinen Platz zwischen jenen älteren, besseren Filmen einnehmen würde. Nah dran, aber trotzdem daneben. Knochenjäger setzt stattdessen eher auf Glaubwürdigkeit und darauf, dass ein altbewährtes, aber gut umgesetztes Schema funktioniert. Regisseur Phillip Noyce, der hier über ein paar hervorragende Schauspieler verfügen konnte, verwandelt die manchmal verharmlosende, groschenromanartige Handlung von Jeffery Deavers Roman in einen cleveren Thriller, der Spaß machen kann, wenn man die Handlung nicht zerpflückt. Noyce baut um eine Reihe von grausigen Morden, die den Zuschauer in die düstersten Ecken von New York City führen, gekonnt spürbare Spannung auf. Der Fachmann für forensische Medizin Lincoln Rhyme (Denzel Washington), der seit kurzem querschnittsgelähmt ist und zu lebensbedrohlichen Anfällen und Selbstmord-Depressionen neigt, erfährt durch eine junge, energische Polizistin (Angelina Jolie), die sich auf die Analyse von Tatorten spezialisiert hat, eine Stärkung seines Lebenswillens. Sie erledigt die Laufarbeit, während er in seinem High-Tech-Apartment in Manhattan die Hinweise entschlüsselt; als sie schließlich ihre Suche eingrenzen, gerät ihr Leben mehr und mehr in Gefahr. In dem Moment als sich diese durchschaubare Handlung zu zersetzen droht, baut Noyce einige erzählerische Kniffe ein und erlaubt dem Zuschauer ein paar oberflächliche Einblicke in den Ablauf der einzelnen Morde, was ihm offensichtlich morbide Freude bereitet. Und das alles funktioniert auch größtenteils, wobei die Besetzung (darunter Queen Latifah und Luiz Guzmán) besser ist als die Story. Wenn Sie sich einen spannenden Thriller anschauen wollen, sind Sie bei Knochenjäger auf der sicheren Seite. --Jeff Shannon

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Aus dem Jahr 1999 stammt der spannende und auch atmosphärisch starke Thriller, der aufgrund einiger deutlicher Abweichungen von Jeffrey Deavers Roman „Die Assistentin“ nur lose auf dem Roman beruht. Jeffrey Deaver wird „als einer der besten Autoren psychologisch intelligenter Thriller“ (Wikipedia, Seite „Jeffrey Deaver“) bezeichnet, der eine ganze Reihe Romane mit seinen brillanten Ermittler Lincoln Rhyme als Hauptfigur verfasste. Jeremy Iacone (Blood In Blood Out – Verschworen auf Leben und Tod, 1993; One tough Cop, 1998) verfasste jedoch ein Script, das an mehreren Stellen deutlich von der Vorlage abweicht. Zwar wird es immer filmtechnisch notwendige Abweichungen zur Romanvorlagen geben, welche den Fans der literarischen Vorlage nicht gefallen jedoch dass Namen von Protagonisten verändert werden und auch der Täter letztendlich ein vollständig anderer ist, ist doch eher ungewöhnlich und für Außenstehende nicht nachvollziehbar. Anstelle sich stärker an das erfolgreiche literarische Werk anzulehnen, nahm Iacone deutliche Anleihen von filmischen Meisterwerken wie „Das Schweigen der Lämmer“ (1992) und „Sieben“ (1995).

Der Film beginnt mit einem schwerwiegenden Unfall des genialen Ermittlers Lincoln Rhyme (Denzel Washington) bei dem dieser querschnittsgelähmt wird und nur noch in der Lage ist seinen Kopf und seinen linken Zeigefinger zu bewegen. Obwohl er von seinem Bett aus der Polizei immer noch wichtige Ermittlungshinweise geben kann ist Rhyme des Lebens überdrüssig und trifft Vorbereitungen für einen Suizid. Doch eine brutale Ermordung, bei der eine junge und hoch talentierte Polizistin wichtige Spuren am Tatort sichert reißt Rhyme aus seinen trüben Gedanken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Die Story um einen gelähmten Forensikexperten, eine junge, kluge Polizistin als Assistentin und einen geisteskranken Serienkiller besticht bereits durch die einzigartige Tatsache, dass die Hauptfigur ans Bett gefesselt ist, die Story also vor allem nicht durch zuviel sinnlose Actionszenen platt gemacht werden kann. Die schier geniale Leistung des Denzel Washington, welcher die Rolle eines Querschnittsgelähmten ohne zuviel Schnickschnack absolut glaubhaft und unglaublich präsent spielt (an keinster Stelle ist ein Zuviel oder ein Zuwenig an Mimik), verdient meiner Meinung nach Achtung und Bewunderung. Die von mir stark unterschätzte Angelina Jolie bringt auch absolute Glanzleistung und sogar der als "Al Bundy" bekannte und verschrieene Ed O'Neal übberzeugt auf ganzer Linie. Der Film unterhält auf intellektueller Art und Weise und weicht trotz der Geschichte niemals ins platte Mittleidsgesäusel, sondern erhält eine sehr ehrliche Ausstrahlung.
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Sicher ist es manchmal nicht einfach, einen Film in einem Genre zu fassen. Hier ist es klar. Thriller!!!
Und was für einer!

Leider gelingen heute selten so gute Thriller.
Aber dieser entschädigt für etliche schlechte Thriller, die man sich angetan hat.

Die damalige Neuentdeckung Angelina Jolie (31) überrascht durch eine überzeugende Leistung. Ihre Rolle als die junge Polizistin Amelia Donaghi,
die dem querschnittsgelähmten Lincoln Rhyme (Denzel Washington,53), einem im Dienst befindlichen genialen Polizisten,
bei der Suche nach einem Serienkiller behilflich ist, indem er "durch" sie bzw. sie "für" ihn handelt, füllt sie überzeugend aus.

Denzel, dem in dieser Rolle nur sein Kopf zur Verfügung steht, gibt eine absolut überzeugende und überwältigende
Leistung ab. Wenn man ihn sieht, so sieht man tatsächlich einen genialen, an einen Bett gefesselten, Menschen.

Zu erwähnen ist sicher Ed O`Neill (61), der als Dedective Paulie Sellitto eine so gute Figur macht,
dass Al Bundy sofort vergessen wird. Und dies ist unverzichtbar, damit man ihm die Rolle auch abnimmt.

Wie oben angedeutet: Bis zum Ende darf man über den Killer spekulieren.
Ob man richtig lag, sieht man am Ende des Films.

Noch eins: Die Behauptung, der Film sei unschlüssig, ist völlig falsch.
Sicher wird nicht jede Frage ihre Antwort haben. Aber im ganzen hat der
Film einen nachvollziehbaren Strang.
Warum alles um die Jahrhundertwende? Warum dieses? Warum jenes?
Nun, wenngleich hierfür befriedigende Antworten zu finden sind, so ist doch festzuhalten, dass dies ein Film ist und kein Logikkurs.

Die DVD mit seinen Extras, z.B. informativer Kommentar des Produzenten, ist gelungen.

Jedem Thriller-Fan dringlichst ans Herz gelegt.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein wahnsinniger Serienkiller versetzt die Bewohner Manhattans in Angst und Schrecken. Um den grausamen Mörder zu fassen, muss sich die junge Polizistin Amelia Donaghy mit dem ehemaligen Detective Lincoln Rhyme zusammentun. Einst einer der führenden Kriminologen des Landes, ist der Experte in Spurensicherung zwar seit einem Unfall bewegungsunfähig ans Bett gefesselt, gilt aber dennoch Dank seines legendären Spürsinns weiterhin als brillianter Ermittler. Amelia ersetzt Rhyme in der Aussenwelt bald Augen, Ohren und Beine. In einem Wettlauf gegen die Zeit müssen die beiden versuchen, sich in den Killer hineinzuversetzen, um ihn zu schnappen, ehe er erneut zuschlagen kann.
Also um es gleich vorweg zu nehmen. Einer meiner Lieblinge. Ich habe den Film beim ersten Anschauen mitgelebt und musste ihn sofort noch einmal schauen.
Die Story ist zwar nicht neu und wurde ähnlich schon in anderen Filmen behandelt, hier ist aber die schauspielerische Leistung von Denzel Washington der Ausschlag zu einem echten Erlebnis. Und überraschenderweise überzeugt auch Angelina Jolie als Polizistin mit Verstand und Emotionen.
Abgerundet wird das Ganze mit einer hervoragenden Musik, die teilweise den Film geradezu beklemmend wirken läßt. Das Ende ist allerdings zu kurz gestrickt. Da wäre etwas mehr Einfallsreichtum gefragt gewesen.
Endlich mal wieder ein Thriller, der den Namen auch zurecht trägt - allerdings mit einigen kleinen Schwächen. Sollte in jede Sammlung.
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen