Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Klipsch Image S4 In-Ear Kopfhörer schwarz/chrome

4.0 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

  • Artikelgewicht: 14 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 118 g
  • Modellnummer: Image S4 - Black
  • ASIN: B005ZMQCTG
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 7. Dezember 2011
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Jeder, der sich auf die Suche nach etwas besseren In-Ear-Kopfhörern macht , wird schnell feststellen, dass das eine Beschäftigung ist, die einiges an Zeit und ausprobieren kostet. Nachdem ich eine ganze Weile bei den Standard-Kopfhörern geblieben bin, die meinem iPod beilagen, habe ich mir gedacht, ich versuche mich mal an etwas besseren Geräten (in gewisser Weise ein Fehler, da man dann nicht wieder zurück kann, selbst wenn man nicht wirklich audiophil ist).

Gestartet bin ich mit den Teufel Aureol Groove. Etwas gewöhnungsbedürftig in der Form, aber sowohl der Sitz als auch der Klang haben mir zu dem Zeitpunkt gut gefallen. Wenn da nicht die extrem dünnen Kabel und die nicht wirklich vorhandene Verstärkung der empfindlichen Stellen beim Kabel gewesen wären. Deshalb gingen die dann auch nach ein paar Monaten mit einem Kabelbruch zurück an Teufel, Geld gab's Problemlos zurück, also wieder auf die Suche.

Dann bin ich bei den Philips SHE9000 In-Ears gelandet (zwar etwas günstigeres Preissegment, aber macht ja nicht zwingend was). Mit denen war ich dann auch ein knappes Jahr zufrieden, dann haben aber auch die sich mit einem Wackelkontakt verabschiedet (interessanterweise direkt an der Buchse, innerhalb der Verstärkung des Kabels, die also nicht so ganz leistet, was sie soll). Also gingen die zurück an amazon, mit dem gewohnt guten und schnellen Service.

Danach dann die Philips SHE9850/10 In-Ears. Ich war ja mit den vorangegangenen von Philips eigentlich sehr zufrieden, nur die Verarbeitung hatte ja leider Schwächen gezeigt, aber da wirkten diese auf mich zuverlässiger.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich konnte mit dem Hersteller zuerst nichts anfangen - Google hilft.
Als Ergebnis habe ich einen Kopfhörer erworben (59 Eur), der sowohl in kleinen Lautstärken schon einen Bass-Eindruck vermittelt, leicht, im mittleren Lautstärkebereich legt er nochmal schön zu und kommt bis in die unteren Mitten (farblich). Die Höhen bleiben klar, eventuell in den oberen Frequenzbändern etwas überbetont.
Bei maximaler Lautstärke kann der Bass fast unerträglich laut werden, bleibt aber wohldefiniert.
Die Mitten sind zwar da, aber eher etwas im Hintergrund - dennoch klingen pizzicato-Streicher echt, grosse Flügel etwas zu flach, aber noch gut erkennbar.
Kritikpunkt ist für mich in gaaanz hoher Höhe anzusetzen - ich habe ein Regina Spektor-Album, das "obenrum ausfranzt" - immer, wenn sie lauter singt, oder ganz hoch. Ist bisher das einzige Album, wo es mir aufgefallen ist (Regina Spektor - begin to hope).
Dafür höre ich bei Keith Jarretts "La Scala" auf einmal Huster im Publikum, die auf meinen alten Sennheisern nicht existent waren. Na gut, die waren auch 25 Euro billiger....

Es ist bei den in ear's genau wie beim Wein: irgendwann werden die Unterschiede imaginär, die Preise steigen jedoch exponential.

Mein Urteil:
Toller, noch erschwinglicher Kopfhörer, Bass fett wo so produziert, sonst gut durchhörbarer Klang.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die Klipsch S4 Kopfhörer sind vom Klangbild her sehr angenehm und ausgewogen. Hierfür würde ich locker 4 Sterne geben. Bässe sind gut, nicht zu stark, die Mitten sehr gut, die Höhen kommen nicht so gut durch. Die Kopfhörer sitzen gut und scheinen auf den ersten Blick (!!) auch gut verarbeitet zu sein.

Negativ auslegen muss ich die Kabelgeräusche! Das ist bei in-ear Kopfhörern zwar nicht ganz unumgänglich, aber bei den Klipsch Kopfhörern sind die Kabelgeräusche schon extrem. Es hat einige Wochen gedauert, bis ich mich dran gewöhnt habe. Kabelgeräusche entstehen beim Berühren der Kabel oder wenn die Kabel beim Laufen gegeneinander oder gegen den eigenen Körper schlagen. Diese Schläge übertragen sich durch die Materie bis ins Ohr, was zu weilen wirklich sehr stören kann. So extrem habe ich das bei noch keinen Kopfhörern erlebt. Das mag damit zusammenhängen, dass die relativ starren Kabel zwar einerseits Kabelsalat verhindern, aber dafür auch Berührungen nicht so gut abdämpfen.

Außerdem bin ich stark enttäuscht von der Haltbarkeit. Ich besitze das Paar nun seit 6 Monaten und habe nun einen Wackelkontakt im Stecker, sodass ich sie quasi nicht mehr benutzen kann. Ich habe die Kopfhörer mit meinem Smartphone benutzt. Das Tragen in der Hosentasche hat den Stecker wohl zu sehr belastet. Die Zugentlastung und der Knickschutz sind damit offenbar nicht ausreichend, auch wenn es sehr stabil aussieht. Frühere Apple iPhone Kopfhörer sind zwar über die Jahre quasi zerfallen, aber einen Wackelkontakt hatte ich trotz brüchiger Isolierung nicht.

60 Euro sind nicht zu viel für ein gutes Paar Kopfhörer mit diesen Klangeigenschaften. Aber leider zu viel für Kopfhörer mit dieser kurzen Haltbarkeit.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Gemeinsam mit meiner Frau haben wir mittlerweile schon fünf oder sechs Paar von diesen Kopfhörer verschlissen (teilweise mit Headset, teilweise ohne).

Die "Sollbruchstellen" sind:

- Die Verbindung des Kabels mit dem Stecker knickt leicht ab, was dann in weiterer Folge zu Wackelkontakten und Fehlfunktionen führt
- Wenn Headsetversion: Die Fernsteuerung mit Mikrofon reagiert sehr heikel auf Nässe. Also dürfen die Kopfhörer keinesfalls bei schweißtreibendem Sport verwendet werden

Warum wir trotzdem immer wieder neue gekauft haben: Die Tonqualität und Isolierung sind ausgezeichnet, besonders was das Preis/Leistungsverhältnis angeht. Allerdings sollte man sehr gut auf sie aufpassen: Also nicht für Sport verwenden und auch nicht zusammenknüllen und in die Hosentasche stecken oder so.

Für den härteren Einsatz bin ich dementsprechend auf Soundmagic E10 umgestiegen, die wesentlich robuster gebaut sind.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen