Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Kleopatra ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kleopatra Taschenbuch – 1. August 2003

4.3 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,50
EUR 5,00 EUR 1,99
54 neu ab EUR 5,00 10 gebraucht ab EUR 1,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Kleopatra
  • +
  • Kleopatra: Königin in drei Kulturen - Eine Biographie
  • +
  • Kleopatra: Pharaonin - Göttin - Visionärin
Gesamtpreis: EUR 33,44
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Uwe Baumann, geboren 1953, Studium der Fächer Geschichte, Englisch und Philosophie in Düsseldorf und Oxford, Promotion zum Dr. phil. 1982 in Düsseldorf, Habilitation 1990 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf für das Fach Englische Philologie.
Buchpublikationen (Auswahl): Rom und die Juden (1983, 2. Aufl. 1986); Thomas Morus, Epigramme, übersetzt, eingeleitet und kommentiert (1983); Die Antike in den Epigrammen und Briefen Sir Thomas Mores (1984); Antoninus Bassianus Caracalla (1984); Thomas Morus, Humanistische Schriften, Erträge der Forschung (1986, gemeinsam mit H. P. Heinrich); Claudius Tiberius Nero, A Critical Edition of the Play Published Anonymously in 1607 (1990). Zahlreiche Aufsätze und Rezensionen zur englischen Literatur vornehmlich des 16. und 17. und zur amerikanischen Literatur des 19. Jahrhunderts.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 8. September 2003
Format: Taschenbuch
Über die Ptolemäer - Herrscherin gibt es so viel Bücher wie Sand am Meer. Nun folgt also ein weiteres - diesmal eine historische Biographie. Darin wird nach einer kurzen Vorgeschichte das Leben, die Liebe und das Sterben dieser (angeblich doch nicht so) schönen Frau dargestellt. Aber auch die politische Zwangslage Ägyptens - der Einfluß des mächtigen Roms, welches sich immer wieder in die Angelegenheiten des reichen und somit verlockend wirkenden Ägyptens einmischt - , der Kampf um die Anerkennung der Macht der Königin und die in dem Zusammenhang entstandenen Arrangements mit den Mächtigen von Rom - Gaius Iulius Caesar und Marcus Antonius - werden verständlich geschildert. Positiv hierbei ist, daß Uwe Baumann viele Quellen heran und in den Text einbezieht, so daß sich der Leser eine eigene Meinung bilden kann und nicht vorgefertigte Quellenkritiken hinnehmen muß. Oft wird die Ereignisgeschichte einfach nur nacherzählt (das aber nur aufgrund der Knappheit der antiken Quellen), dies gilt vor allem für die Zeit, in welcher der Endkampf des Antonius gegen Octavian stattfand. Dennoch erhebt sich das Büchlein nicht dazu, die gesamte Geschichte der ausgehenden Republik vollständig zu schildern - dies wird auch vom Autor selbst im Vorwort erwähnt. Somit wird das Buch dem Fachmann nicht viel neues bieten können, für den Laien ist es jedoch eine gut verständliche und oftmals auch amüsante Einführung in das Leben der Kleopatra VIII und den aussichtslosen Kampf der Herrscherin um die Unabhängigkeit Ägyptens von der Großmacht Rom. Die Übersichtlichkeit des Büchleins wird noch durch einen Zeitstrahl auf jeder Seite erhöht.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Gut lesbare, dazu knapp gehaltene Biografie, die ein prägnantes Bild der Hauptdarstellerin, ihrer (Liebes)Beziehungen und geschichtlichen Herausforderung liefert. Gut eingebaut sind auch die Primärquellen mit den Hinweisen auf die jeweils dahinter stehenden Interessen. Ausgesprochen empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch ist wirklich sehr interessant und hat mir bei meiner Informationssuche sehr geholfen, jedoch ist das Buch sehr kompliziert geschrieben. Manchmal musste ich Sätze mehrmals nach einander lesen um zu verstehen was der Autor mir mitteilen will.
Das Buch ist sehr empfehlenswert, jedoch muss man in Kauf nehmen das man mal Wörter nachschlagen muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Man kann nur mit der ersten Rezension einig sein.Die schoenen und seltenen Abbildungen,die ausfuerliche Bibliographie,die Tragik und die psychologische Ueberzeugungskraft der einzelnen Stellen koennen alle Freunde der Geschichte erfreuen.Und doch moechten sie mit dem Autor auch etwas streiten.Leider unterstuetzt Uwe Baumann einen modernen,sehr lebensfaehigen Mythus,geschaffen von den Historikern aus den demokratischen oder wenigstens aus den zivilisierten Laendern.Der Autor meint,dass Octavian zum Selbstmord Kleopatras beigetragen hat.Er fuerchtete ,dass das Volk mit ihr als Gefangenen im Triumphzug nur Mitleid haben wuerde.Natuerlich bestanden die Menschenmengen,die Brot und Massenschauspiel begehrten,nicht nur aus Sadisten.Man konnte einen Gladiator begnadigen,man konnte Arsinoe und die Kinder von Perseus bedauern,man konnte selbst mit einem Tier auf der Arena Mitleid haben.Und doch verzichtete niemand deshalb auf die grausame Schauspiele.In weiterem interessierte sich das Volk fuer das Schicksal der Gefangenen nicht mehr.Ob auch die Kinder Kleopatras -die Vollwaisen und leibliche Geschwister der kaiserlichen Nichten nicht erbarmungswuerdig waeren?Und doch mussten sie den Triumphzug des Siegers schmuecken.Im Unterschied zu vielen unseren Wissenschaftlern,ueberschaetzte der Kaiser die Herzensguete seiner Untertanen nicht.Umgekehrt es kann sein,dass das Volk im tiefsten Innern dem Kaiser fuer die herzensgreifende Vorstellung dankbar war.Prof.Paul M.Martin und Whitehorne haben diesen modernen Mythus glaenzend widerlegt.Obwohl Octavian selbst das Leben eine Komoedie genannt hatte,war doch die roemische Welt nicht so heuchlerisch.Wenn der Kaiser den Selbstmord der Koenigin gewuenscht haette,wuerde er davon in aller Oeffentlichkeit sagen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden