Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Weitere Optionen
St Matthew Passion - Bach
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
11:46
30
2
0:55
30
3
1:29
30
4
0:32
30
5
0:17
30
6
0:41
30
7
0:35
30
8
1:52
30
9
1:05
30
10
4:50
30
11
0:45
30
12
5:13
30
13
0:14
30
14
0:25
30
15
2:02
30
16
1:34
30
17
3:57
30
18
1:31
30
19
4:03
30
20
1:24
30
21
1:51
30
22
1:18
30
23
1:53
30
24
2:06
30
25
3:06
30
26
6:15
30
27
0:53
30
28
1:21
30
29
6:36
30
30
1:35
30
31
2:03
Disk 2
30
1
3:05
30
2
5:59
30
3
2:46
30
4
11:13
30
5
5:28
30
6
1:09
30
7
1:28
30
8
1:25
30
9
1:01
30
10
4:54
30
11
2:02
30
12
0:47
30
13
1:36
30
14
1:23
30
15
1:32
30
16
7:22
30
17
1:38
30
18
1:17
30
19
0:54
30
20
4:11
30
21
2:35
30
22
1:58
30
23
2:50
30
24
1:24
30
25
0:14
30
26
1:20
30
27
4:45
Disk 3
30
1
2:40
30
2
1:25
30
3
9:40
30
4
1:14
30
5
3:16
30
6
1:09
30
7
0:43
30
8
6:38
30
9
4:24
30
10
0:17
30
11
1:36
30
12
4:38
30
13
2:52
30
14
2:20
30
15
3:04
30
16
2:36
30
17
10:20
30
18
3:22
30
19
2:20
30
20
8:02
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 6. März 1989
  • Erscheinungstermin: 6. März 1989
  • Anzahl der Disks: 3
  • Label: Warner Classics
  • Copyright: (C) 1989 EMI Records Ltd.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 3:42:59
  • Genres:
  • ASIN: B001QL3N2Y
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 194.555 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Als Otto Klemperer 1960/61 in der Londoner Kingsway Hall eine illustre Sängerschar um sich versammelte, um Johann Sebastian Bachs umfangreichstes Vokalwerk aufzunehmen, war noch keine ernsthafte Rede von Originalklang und Besetzung mit alten Instrumenten. Trotzdem sind angesichts des gewaltigen Apparates, den Klemperer hier zusammenstellt, grundsätzliche Bedenken nicht von der Hand zu weisen, wenn man berücksichtigt, mit welch einer geradezu mickrigen Schar der Komponist in Leipzig sein Werk zum ersten Mal aufgeführt hat. Puristen, die auf originalen Klang und originale Instrumente Wert legen, sollten die vorliegende Aufnahme ohnehin "weiträumig umfahren". Aber trotz aller berechtigten Einwände sollte jeder unvoreingenommene Bach-Freund nicht achtlos an Klemperers Werkschau vorbeigehen. Sie basiert auf dem Hintergrund der aus dem 19. Jahrhundert überkommenen musikalischen Praxis, als Felix Mendelssohn Bartholdy das Werk aus jahrzehntelangem Dornröschenschlaf erweckte (zunächst 1829 in Berlin und dann 1841 in Leipzig) und es damit praktisch für die Nachwelt dauerhaft der Vergessenheit entriß.
Otto Klemperer (1885-1973) galt während seiner langen Lebenszeit in erster Linie als Interpret der deutschen Klassik und Romantik von Joseph Haydn bis Richard Strauss. Darüber wird mehr und mehr vergessen, daß er, vor allem in seinen späten Jahren, die großen Werke Bachs immer wieder öffentlich aufgeführt und auch bemerkenswerte Aufnahmen hinterlassen hat. Darunter befinden sich die h-moll-Messe (1967) und auch die Brandenburgischen Konzerte (1960).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Es ist schon erstaunlich, dass es zu dieser Aufnahme, die immerhin seit 1961 auf dem Markt keinen einzigen Kommentar gibt.Die amerikanischen Freunde haben sich durchaus geäussert. Derzeit 21 Wortmeldungen.Überwiegend positiv.
Und bei uns?

Will man nicht an einem Denkmal kratzen? Wird die Reaktion einer Klempererfraktion befürchtet ? Ich weiss es nicht.

Ich habe mich früher mit dieser Aufnahme nie beschäftigt.In Vorbereitung einer Darstellung zur Matthäus-Passion stosse ich nun auf diese Aufnahme. Klemperer stand ich nie sehr nahe,auch wenn ich die Ernsthaftigkeit seiner Haltung schätzen konnte und es Aufnahmen gibt die ich sehr geniesse, wie sein Giovanni von 1964.

Aber die Interpretation der Matthäus-Passion ist einfach grauenhaft. Die Musik steht. 11.46 allein für den Eingangschor.Durch die langsamen,schleppenden Tempi wird der Fluss der Musik vollkommen gestoppt. Auch in den Arien ist es problematisch.Walter Berry kommt mit den Tempovorgaben gar nicht zurecht.

Warum nicht null Punkten? Nun,Klemperer hat grossartige Solisten. Nein, nicht Peter Pears. Dessen näselnder Tenor gefällt mir gar nicht,aber Fischer-Dieskau. Schwarzkopf und auch Frau Ludwig sind einfach grossartig. Daran kann man nicht vorbeihören,auch wenn einen der grundsätzliche Ansatz von Klemperer graust.

Ein wirklich abschreckendes Beispiel einer Wiedergabe der Matthäus-Passion.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden