Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Kleine deutsche Kulturges... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kleine deutsche Kulturgeschichte von 1945 bis heute Taschenbuch – 1. Dezember 2007

5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 8,11 EUR 1,49
57 neu ab EUR 8,11 15 gebraucht ab EUR 1,49 1 Sammlerstück ab EUR 3,50

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Kleine deutsche Kulturgeschichte von 1945 bis heute
  • +
  • Mittelpunkt neu B2/C1, Intensivtrainer: Deutsch als Fremdsprache für Fortgeschrittene. Textsorten für Studium und Beruf + Audio-CD (Mittelpunkt neu / Deutsch als Fremdsprache für Fortgeschrittene)
Gesamtpreis: EUR 24,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Hermann Glasers "west-östliche Erzählung von deutscher Kultur seit Ende des Zweiten Weltkriegs" beginnt mit der Stunde Null -- mit jenem Zeitpunkt um Mitternacht auf den 09. Mai 1945, um genau zu sein, an dem "an allen Fronten" die Waffen schwiegen, wie es der Wehrmachtsbericht des Oberkommandos der Deutschen Wehrmacht formulierte. Inwieweit auch die deutsche Kultur eine Stunde Null besaß, die man mit Begriffen wie Kahlschlag oder Trümmerliteratur besetzte, wurde in zahlreichen Büchern schon hinlänglich diskutiert. Eine "kleine Kulturgeschichte" wie die von Glaser aber fehlte in der deutschen Buchlandschaft bislang noch völlig.

Von der Inventur-Lyrik Günter Eichs und dem "Lichtblick der Künste" im Nachkriegsdeutschland ausgehend spannt der Honorarprofessor für Kulturvermittlung an der TU Berlin den Bogen über die Zeit des westdeutschen Wirtschaftswunders und nationalsozialistische Altlasten bis hin zur Postmoderne mit ihrer "Offenbarungsliteratur". Dabei schweift der Blick immer wieder zum deutsch-deutschen Verhältnis im Kalten Krieg, dass in die Berliner Republik des wiedervereinigten Deutschland führte. Hier übt Glaser Kritik an einer arroganten Haltung, die das "ethische Potential, das die friedliche Revolution in der DDR in das vereinigte Deutschland eingebracht hatte", ungenützt verpuffen ließ.

So ist Glasers Kleine deutsche Kulturgeschichte ein beizeiten kulturkritisches, immer aber spannend zu lesendes und essayistisch orientiertes Panorama einer wechselvollen Politik-, Kunst- und Literaturperiode geworden, die selbst der mit Gewinn lesen kann, der dachte, er habe die ganze Zeit doch selbst erlebt. --Isa Gerck -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hermann Glaser, geboren 1928, Dr. phil., war mehr als ein Vierteljahrhundert – bis 1990 – Kulturdezernent der Stadt Nürnberg; er ist Honorarprofessor für Kulturvermittlung an der TU Berlin. Der Autor gehört zu den maßstabsetzenden Kulturwissenschaftlern und hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, u. a. bei S. Fischer und im Fischer Taschenbuch Verlag: ›1945 – Beginn einer Zukunft‹.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Nicht zum ersten Mal beschäftigt sich Hermann Glaser mit der Kulturgeschichte der Bundesrepublik Deutschland. Seine "neue" Kulturgeschichte ist eine lesenswerte Ergänzung zu seinen früheren Arbeiten. Wer bei Glaser eine Beschreibung der "hohen" Kultur sucht, wird vielleicht enttäuscht sein. Glasers Kulturgeschichte ist eher eine Geschichte politisch-kultureller Strömungen in den beiden deutschen Staaten. Dieses Thema behandelt der Autor mit Einfühlsamkeit und Präzision. Kriegsende, Nachkriegszeit und die Gründung der beiden deutschen Staaten sind Wendepunkte, ohne die die weitere Entwicklung der beiden deutschen Staaten und auch der heutigen Bundesrepublik nicht zu verstehen sind. Diesen Entwicklungen widmet Glaser fast die Hälfte seines Buches. Besonders gründlich ist Glasers Beschreibung der 68er Generation, wobei deutlich wird, wie das Fehlen einer entsprechenden anti-autoritären Bewegung in der ehemaligen DDR eben zu den heute beobachtbaren Phänomen in Ostdeutschland geführt hat. Zum Schluß widmet sich Glaser der Postmoderne. Dieser häufig inflationär benutzte Begriff bekommt bei Glaser Kontur. Auch sein Ausblick auf die zukünftige Entwicklung Deutschlands enthält viele Ansatzpunkte, die eine gründliche Diskussion wert sind. - Ein lesenswertes Buch, auch für diejenigen, die meinen, schon alles über die geschichtliche Entwicklung Deutschlands nach 1945 zu wissen!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Autor beleuchtet die kulturelle Entwicklung, die Wertvorstellungen in Wirtschaft, Sozialem, Politik, Kunst. Literatur, Film, Mode. Unternimmt einen knappen Streifzug. Zeigt die Veränderungen auf.
Ein wirkliches Umdenken nach 1945 gab es nur vereinzelt, eher spielten die alten Normen, die alte Prägung, eine hintergründig zentrale Rolle, wenn auch nunmehr demokratisch maskiert.
Zentral, dass Alt-Nazis wieder in einflussreiche Stellungen kamen, ohne jemals ein Wort des Bedauerns, der Reue zu äußern.
Erst mit den 1968er bekam die Hinterfragung der nazistischen Vergangenheit einen zentralen Diskussionsstellenwert. Wobei allerdings die damalige Linke schon wieder bedenklichste Dogmatik an den Tag legte.
In der Kunst kann man feststellen, dass ein Wechsel vom rein affirmativen Erbauungsanspruch zur diskursiven Durchdringung stattfand.
Resümee des Rezensierenden:
Die ideologische Infiltrationsmöglichkeit,, die Konditionierung des menschlichen Geistes und Handelns, sei es aus opportunistischen Gründen oder idealistischen, ist massiv. Gerade die akademische Führungsschicht zeigt, dass sie nur in Ausnahmefällen dem Anspruch freien Geistes, rationaler Durchdringung, gerecht wurde, sich vielmehr zu Gläubigkeitsaposteln des Gefühls entwickelte und in Dienst nehmen ließ.
Nur mühsam entwickelt sich aus der Nazi-Prägung in späteren Genrerationen so etwas wie der freie Kulturbürger-Geist, auch immer wieder in Gefahr durch restaurative Tendenzen erstickt zu werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Yvonne M. am 5. Februar 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Durch ein Seminar bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Wird mir sicher noch nützlich sein. Gute Qualität. Interessanter Aufbau.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden