Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Verpackung ist beschädigt. Artikel kann geringfügige kosmetische Schäden haben, funktioniert aber noch wie vorgesehen. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Klaviersonaten und Sonatinen Vol.1

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 1. August 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 5,63 EUR 8,01
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
20 neu ab EUR 5,63 2 gebraucht ab EUR 8,01

Hinweise und Aktionen


Robert Kagan-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Klaviersonaten und Sonatinen Vol.1
  • +
  • Klaviersonaten und Sonatinen Vol.2
Gesamtpreis: EUR 20,38
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
9:22
Nur Album
2
30
4:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
3
30
5:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
4
30
10:10
Nur Album
5
30
4:40
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
6
30
6:57
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
7
30
4:43
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
8
30
3:39
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 

Produktbeschreibungen

Sonates op.11 n°1 & 2 - Sonatine op.45 / Susan Kagan, piano


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Es ist zu schade, dass Ferdinand Ries, Lieblingsschüler Beethovens, vergessen ist. Zu Lebzeiten waren seine Sinfonien etwa sehr bekannt. Das Booklet spricht unter anderem vom Geist Chopins, welcher in jungen Jahren Stücke von Ries spielte. Ich kann diese Aufnahme jedem ans Herz legen, der etwas von einem unbekannteren Komponisten hören möchte und darauf hoffen, dass noch mehr Verschüttetes wiederentdeckt wird.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ja, wirklich schade, dass so ein grossartiger Komponist in Vergessenheit gerät! Dank sei Mrs Kagan und ihrer hervorragenden Darbietung können
wir uns noch erfreuen. Das ist genauso mit Carl Czerny, der nicht nur Klavierübungen geschrieben hatte, sondern auch sehr schöne Variationen
für Klavier komponierte. NUR gibt es die Klaviernoten ganz selten oder gar nicht zu kaufen. Auch schade, dass grosse Verlage wie Peters, Henle, Wiener Urtext ,Schott etc. aus "wirtschaftlichen" Gründen dieses Antiquariat nicht mehr drucken. Dann würden diese Werke wohl auch öfter zu hören sein bzw. gespielt werden.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta) (Kann Kundenrezensionen aus dem "Early Reviewer Rewards"-Programm beinhalten)

Amazon.com: 5.0 von 5 Sternen 3 Rezensionen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ries is no peanut butter cup #2 1. Februar 2014
Von Edwin Rheinhart - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
You might want to check my review of volume 6 and the same stuff is true. Buy it. If you love romantic piano music from middle Europe it's your stuff.
7 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heaven on a CD 8. Mai 2009
Von Deanna S. Friedman - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
What heavenly music came from the two CDs I purchased by Ries. This is an unknown composer who should be discovered by orchestras and audiences. Buy this and be prepared to be astonished by its lush sounds.
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neglected composers 3. August 2015
Von Ignace Erauw - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
Ries, and other contempories of Mr. Beethoven himself are left neglected by the concert industry and this is a shame of the highest order.
Many sonatas by Ries even can be put next to some of Beethoven.
We are all so narrow minded that the concert repertoire contains only a handful of classical sonatas and romantics, while there is a treasure of material by gifted composers. Only cause they don't have their name sounding as a bell, they are left aside.
We must be thankful to labels like Naxos and CPO and solists who take time to invest in these little wonders.
Haven't we heard enough cycles of the Beethoven and Schubert sonatas, no...
Also we do injustice to the history of western music by neglecting hundreds of composers, whom should not be all performed of course, but take a fairly amount to fill the holes in our musical minds.
Ever since the beginning of the 20th century always the same big composers were performed time after time, countlessly...
Even the sheer titanic work of Howard Shelley in the Romantic series on Hyperion and Piers Lane did not change very much.
And do not blame the composers reputation. The public comes to hear the name of the soloist or conductor, sadly enough, so they could play whatever they want, if they would invest time in another kind of repertoire.
Nice to see lately a great pianist playing a sonata by Balakirev.
I just hope that over time musicians will start to wonder if they will play the "standards" all their life or color outside the lines.
Anyway this cd is wonderful, and very well performed.
Dussek, Hummel, ... all have had great successes on the platform by a courageous young female pianist in Wigmore Hall. She proved it is possible to bring them to the front, or combine them with a Beethoven or another great name.
See forum unsungcomposer.com with a wealth of knowledge about forgotten composers.
See youtube unsungcomposer to find performances.

Ignace Erauw
Belgium
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.