Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 7,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Klaviermusik

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 4. Februar 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 43,73 EUR 7,99
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 43,73 5 gebraucht ab EUR 7,99

Hinweise und Aktionen


Alicia DeLarrocha-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy, Frederic Chopin
  • Audio CD (4. Februar 2002)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Rca Red Seal (Sony Music)
  • ASIN: B00005NVYW
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 522.673 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Op. 67 No. 4 "Spinnerlied/Spinning Song" in C
  2. Caprice, Op. 33 No. 1 in A Minor
  3. Variations sérieuses, Op. 54 in D Minor
  4. Nocturne, Op. 32 No. 1 in B
  5. Barcarolle, Op. 60 in F-Sharp
  6. Berceuse, Op. 57 in D-Flat
  7. Polonaise-Fantaisie, Op. 61 in A-Flat

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Alicia de Larrocha, die große alte Dame des Klavierspiels, hat auch im Alter nichts von ihren überlegenen technischen und gestalterischen Fähigkeiten verloren; das beweisen die vorliegenden Aufnahmen, die sie im Alter von 72 beziehungsweise 74 Jahren produziert hat. Unter Verzicht auf jegliche Starallüren hat die Spanierin ihren künstlerischen Weg mit unbestechlichem Können und außerordentlicher darstellerischer Fantasie gemacht, obwohl ihre sehr kleinen Hände, die ihr ein Höchstmaß an kompensatorischer Fertigkeit abverlangten, zunächst ein ernsthaftes Hindernis zu sein schienen. Heute gehören vor allem ihre Aufnahme von Isaac Albeniz' Iberia längst zu den Klassikern unter den Klaviermusik-Aufnahmen.

Felix Mendelssohn Bartholdy und Frédéric Chopin sind die Komponisten des vorliegenden, 1995 und 1997 aufgenommenen Recitals. Dass der Griff zu Mendelssohns Liedern ohne Worte kein Rückzug auf bequemer zu bewältigendes Repertoire bedeutet, beweist spätestens das "Spinnerlied" op. 67,4: Höchste Brillanz erfordern die durchgehenden schnellen Noten des Klaviersatzes, die lautmalerisch die Bewegung des Spinnrades nachzeichnen. Ein erster Höhepunkt der CD ist dann mit Mendelssohn "Caprice" op. 33,1 erreicht. Dieses groß angelegte Bravourstück gerät unter Larrochas Händen zu einer ausdrucksstarken, leidenschaftlichen kleinen Szene.

Ein bezaubernd schöner Klavierton zeichnet schließlich die Interpretation der "Nocturne" op. 32,1 von Frédéric Chopin aus, und die abschließende "Polonaise-Fantaisie" op. 61 -- um nur noch eines der insgesamt vier Chopin-Stücke zu nennen -- gibt Alicia Larrocha erneut Gelegenheit, den ganzen Nuancenreichtum ihres Klavierspiels in einem weit ausgreifenden, vielschichtigen Meisterwerk unter Beweis zu stellen. Insgesamt eine CD der besonderen Art, die viel Freude macht. --Michael Wersin

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich halte die vorliegende Aufnahme für eine der bedeutendsten Einspielungen der letzten Jahre im Bereich Klaviermusik. Dabei ist nicht so sehr bemerkenswert, was Alicia de Larrocha spielt (die ausgesuchten Werke gehören weitgehend zum gängigen Repertoire), sondern wie sie die Stücke spielt. De Larrocha hat im Laufe ihrer Karriere eine Anschlagskunst entwickelt, die in der aktuellen Klavierszene als einzigartig gelten darf. Ihr Ton ist warm, rund und leuchtend und verliert in keiner Lage seine betörende Schönheit. Die Genauigkeit und Klarheit ihres Spiels ist beispielhaft. Kein Ton geht in einem Pedalschwall verloren, die Vielstimmigkeit der Chopin-Stücke ist jederzeit klar artikuliert. Dabei spielt de Larrocha keineswegs akademisch-analytisch. Sie findet mit traumwandlerischer Sicherheit die richtigen Klangfarben und Phrasierungen, um aus den allseits bekannten Stücken große Ereignisse werden zu lassen. Ihr Chopin übertrifft in puncto Genauigkeit und Klarheit sogar die vielgerühmten Aufnahmen von Rubinstein, und lässt auch bezüglich der Beseeltheit und Poesie des Vortrages keine Wünsche offen. Die vier hier zusammengestellten Chopin-Werke werden derzeit von keinem anderen der mir bekannten Pianisten so perfekt dargeboten (herausragend: Barcarolle und Polonaise-Fantaisie!!!).
Unter den Werken von Mendelssohn sind besonders die Caprice, op. 33 und die Variations sérieuses, op. 54 bemerkenswert. Auch diese Stücke profitieren von den ganz spezifischen Qualitäten de Larrochas und übertreffen selbst die Interpretationen Alfred Brendels an Ausgeglichenheit. Das Spinnerlied op.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von moonlight am 12. August 2009
Format: Audio CD
Da die CD nicht für mich ist und noch nicht übergeben worden ist, kann ich nicht beurteilen, ob I.O. Abwicklung des Verkaufs ist ok, hat vielleicht etwas länger gedauert als angenommen. Im Ganzen aber sehr gut.
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren