Facebook Twitter Pinterest
Klavierkonzerte ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Klavierkonzerte Hybrid SACD

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Hybrid SACD, 11. Dezember 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 12,71
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
17 neu ab EUR 12,71

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig Van Beethoven
  • Audio CD (11. Dezember 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Hybrid SACD
  • Label: Bis (Klassik Center Kassel)
  • ASIN: B00GP909EC
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 154.393 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
13:43
Nur Album
2
30
7:28
Song abspielen Kaufen: EUR 0,82
 
3
30
9:26
Nur Album
4
30
16:36
Nur Album
5
30
9:56
Nur Album
6
30
9:05
Nur Album

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

The sequel to BISSACD1758 (2010), Yevgeny Sudbin and Osmo Vänskä go one step further and include Mozart's Piano Concerto No. 24, which is often regarded as having been the inspiration for Beethoven's work. The mood is dramatic, even Romantic memorably described as an 'explosion of passion, of dark tragic emotions'.

Mozart's piano concerto calls for the performer to come up with cadenzas of their own for the first and last movements. Sudbin pushes the boundaries of the acceptable in an electric performance.

There is a true give-and-take relationship between Sudbin and the Minnesota Orchestra, which yields highly engaged and creative performances in these mainstays of the piano repertoire.

Rezension

'A fine BIS recording captures the music with audiophile accuracy and naturalness which incorporates seamlessly the brilliant range of sound, dynamic range and color made by Sudbin's Steinway D. Recorded...even more sumptuously in SACD mode, the sound is an equal partner in presenting the tremendous efforts of the musical crew.' ***** --Audiophile Audition, 28/03/2014

'Sudbin's evenly measured runs, with just enough lift in the middle of each phrase to keep the performances from sounding too academic, evinces a superb technique. Similarly his elegant and stylishly executed turns are almost cheeky as he exhibits the balance required between power and delicacy demanded from the best Beethoven performers.' --Limelight, 02/03/2014

'Mozart's concerto calls for the performer to come up with cadenzas of their own for the first and last movements. Here, Sudbin pushes the boundaries of the acceptable in an electric performance. An unmissable, and often startling, recording.' --Classic FM

'Those looking for a modern version of the Beethoven that touches all the bases will find none finer. Both the sound and Horst A. Scholtz's notes are on par with the earlier disc - and, as with Vänskä's current Sibelius traversal, one can only hope that problems in Minnesota do not prevent the completion of an impressive cycle.' --International Record Review, April 2014

'Mozart's concerto calls for the performer to come up with cadenzas of their own for the first and last movements. Here, Sudbin pushes the boundaries of the acceptable in an electric performance. An unmissable, and often startling, recording.' --Classic FM

'The marriage of strength in exposition and sensitivity in accompaniment is more or less beyond compare. The shaping of the concerto is well-nigh ideal. The first movement has pace and presence, out of which large vistas naturally emerge...The recorded quality is exceptional.' --Gramophone, May 2014

'Mozart's concerto calls for the performer to come up with cadenzas of their own for the first and last movements. Here, Sudbin pushes the boundaries of the acceptable in an electric performance. An unmissable, and often startling, recording.' --Classic FM


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Zunächst einmal das eindeutig Positive: die Klangqualität ist exzellent (auch bei mp3), wenn ich auch finde, dass Vinyl vor 40 Jahren - Karjan/Weissenberg - immer noch besser klingt...). Dafür 5 Sterne. Der Pianist hat trotz seiner Jugend einen sehr guten Zugang sowohl zu Mozart als auch zu Beethoven, er versteht sich auf die Dramatik der Tonart genauso wie auf die zahlreichen lyrischen Passagen - dafür auch 5 Sterne. Warum dann im Gesamten nur 4? Ja, wenn das amerikanische Provinzorchester und sein undifferenzierender finnischer Dirigent nicht wären: da knallen die Pauken, dass man glaubt man sitzt im Sacre, und jedes forte wird zum fff in Tschaikowksy-Manier. Vor allem die unendliche Trauer des Mozart-Konzerts kommt völlig unter die Räder, der Beethoven verträgt es allemal - und erwartungsgemäß - besser. Für diese Leistung leider nur 2 Sterne. Im Ganzen gehen sich damit aber doch 4 Sterne aus - aber wie gesagt, man sollte bei Weissdenberg, Haskil, Brendel oder Buchbinder reinhören, um wirklichen Mozart und ausgewogenen Beethoven zu erfahren!
3 Kommentare 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren