Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,62
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Klavier-/Violinkonzert/+ Doppel-CD

5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Aram Khachaturian - Piano Concerto; Violin Concerto
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 9. Juli 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 4,67 EUR 8,53
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
21 neu ab EUR 4,67 1 gebraucht ab EUR 8,53

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Komponist: Aram Khatchaturian
  • Audio CD (9. Juli 2010)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Plg Classics (Warner)
  • Spieldauer: 151 Minuten
  • ASIN: B003D0ZNLK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 200.804 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
8:07
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
9:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
7:29
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
6:55
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
15:33
Nur Album
6
30
11:56
Nur Album
7
30
9:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
1:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
1:27
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
1:02
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
1:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:39
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
Disk 2
1
30
2:40
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:28
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:59
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
2:37
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:04
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:46
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
14:08
Nur Album
8
30
12:03
Nur Album
9
30
9:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:50
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:35
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
2:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
4:12
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bislang hatte ich noch keine Note von Aram Khachaturian gehört. Dann war ich auch noch skeptisch, weil der Komponist in der UdSSR Auftragsarbeiten schrieb. Eine Gruss-Ouvertüre zu einem Parteitag der KPDSU z.B.

Allerdings ist diese Musik mehr als packend und vielleicht überwältigend. Alle Einspielungen scheinen mir sehr gut gelungen. Es ist wie ein schillerndes Farbenspiel, dessen Kurzweiligkeit und Einfallsreichtum ich mich nicht entziehen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der Kauf dieser Doppel-CD lohnt sich! Es gibt für wenig Geld wunderbare Aufnahmen von Werken Aram Khatchaturians aus dem Back-Katalog der EMI mit exquisiten Künstlern zu hören. Ausserdem dirigiert der Komponist selber drei seiner Werke (Spartacus-Suite, Gayaneh-Suite und das Violinkonzert mit David Oistrakh!).
Besonders fasziniert mich persönlich die Aufnahme des Klavierkonzertes. Dieses Werk ist nicht nur in höchstem Maße originell und virtuos, sondern kann den Zuhörer regelrecht überwältigen - wenn es so gespielt wird wie hier von dem rumänisch-israelischen Pianisten Mindru Katz. Er und das London Philharmonic unter Sir Adrian Boult bieten eine packende Interpretation, die aus einem Guss ist. Ich kenne viele Aufnahmen dieses Konzertes, aber nur ganz wenige haben mich so sehr beeindruckt wie diese. Der Klang scheint mir Mono zu sein, ist aber hervorragend remastered und kommt plastisch rüber, ohne jedes Bandrauschen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das Konzert ist ein Reißer, das man nur lieben kann.
Mindru Katz spielt das Konzert angemessen.
Am besten gefällt es mir aber von Leonard Pennario mit dem Hollywood Bowl unter Felix Slatkin.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 3.9 von 5 Sternen 7 Rezensionen
4.0 von 5 Sternen khatchaturian all the way 29. Juni 2016
Von layman b alongi - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Here is a 2 cd collection all khatchaturian works. It consists of the piano and violin concerto. Excerpts of the ballets Spartacus, Gayne and Masquerade conducted by the composer with the exception of the Masquerade which is led by Alfred Newman with the ever popular Hollywood Bowl Symphony Orchestra.The London Symphony is the band doing Gayne and SpartacusThe highlight of this albun is the Piano Concerto with the Rumanian pianist Mindru Katz who died at an early age. Wonderful performance... He is supported by Adrian Boult conducting the London Philharmonic giving sharp attacks in sections suitable to Khatchaturians music.This performance has the flexatone a musical instrument like a musical saw.It seems out of place but this was the composers writing.This disc also has the famous David Oistrakh violinist playing the violin concerto.I will always be a fan of Mr Oistrakh but I prefer the Kogan performance with Pierre Monteux and the Boston Symphony with its greater abandon. This disc also includes some piano pieces played by Christina Ortiz who needs little introduction. A lot of music at a reasonable price.
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kha-Cha-Ching! 4. April 2011
Von Michael Brad Richman - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
I used to get annoyed by EMI's constant repackaging of their products, but now I'm just glad that they are releasing/reissuing anything these days. (DG, UNI & Sony/BMG have all seemingly grinded to a classical halt!) There aren't too many offerings in the new "20th Century Classics" two-fer series that have piqued my interest, but this Khachaturian title did for the chance to hear the Piano Concerto with Mindru Katz and Sir Adrian Boult conducting the London Philharmonic from 1958. Of course in order to finally get this recording (and it is awesome!), I thought I would have to duplicate offerings from another CD in my collection -- Composers in Person: Aram Khachaturian Conducts Masquerade / Gayaneh / Violin Concerto. Indeed, the classic 1954 account of the composer conducting David Oistrakh and the LSO in the Violin Concerto (arguably the work's greatest ever performance, even though it is in mono) is repeated here, but the "Gayaneh" excerpts are later stereo versions (1977) and the "Masquerade Suite" is conducted by Alfred Newman leading the Hollywood Bowl Symphony from 1959 -- a most pleasant, non-redundant surprise! Toss in "Spartacus" excerpts, again with the composer conducting from the same 1977 sessions for "Gayaneh," and solo piano pieces performed by Cristina Ortiz, and you have a fine, value-priced collection of a 20th Century master.
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Good concertos but otherwise dross 28. Juni 2011
Von JOHN GRANT - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
This double CD of Khachaturian is valuable for restoring one performance. The Piano Concerto with the thrilling Mindu Katz, a Romanian pianist who had a short and meteoric rise in the 50's. His performance of the Concerto is stunning and almost makes it sound like great music (well almost). The performance was issued on a Pye LP in the late 50's and stayed in the catalogue for a while only to disappear, it seems forever. It was coupled with a pretty stunning Prokofiev First Concerto, which is long gone.
What is extraordinary is the really punchy and exciting accompaniment of the LPO under Boult. I have never heard a performance as good as this and despite the slightly boxy sound it is worth getting for this alone.
The Violin Concerto gets a predictably strong performance from Oistrach with good backing from the Philharmonia under the composer.
He recorded this in the old Soviet Union but this is the one to have, although again, the sound is restricted. Is it the transfer?
EMI were making better sounding records than this at this time. Don't forget Kogan with the Boston under Monteux on RCA for the most thrilling performance of all and better sound.
What to say about the rest? The usual excerpts from Gayne, Maskerade and (ZZZZZ) Spartacus. Other conductors did better but the LSO are more than competent, Ortiz gives us some small and unimportant pieces but he was a bit of a bore and very predictable as a composer.
At least it is selling at bargain price and the Piano Concerto sizzles.
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Khachaturian overload 22. April 2011
Von jsa - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
This 2-cd collection includes authoritative recordings of the most popular of Aram Khachaturian's works. The program opens with four excerpts from Spartacus, a 1955 ballet featuring lush music that seems at odds with its Soviet approved socialist-realist plotline. Despite some obviously rehashed material from the famous Gayaneh ballet, which opens the second disc of this set, Spartacus can still more or less stand on it's own two feet. The composer-conducted performances (1977) of both ballet scores are very good and feature excellent sound; and while prospective buyers should be aware that Khachaturian's 1962 Decca recording of this music is still available (Khachaturian: Spartacus / Khachaturian, Vienna Philharmonic), I don't think the older versions, despite their supposedly definitive status, are any better than these EMI run-throughs.

The piano concerto also owes some debt to the themes found in Gayaneh - which brings me to the chief complaint about this set, which is that Khachaturian didn't have an abundance of great ideas the end result of which is that a numbing musical sameness quickly sets in. The concerto has typical Khachaturian leitmotifs, but it also suffers from a surplus of grand gestures that were appropriated by some of Hollywood's schmaltziest composers. Worse still is an extended whistling obligato in the second movement that's downright corny. The violin concerto, which was championed and performed here by David Oistrakh, couldn't have been written by anyone other than Khachaturian; and while this may be fine in another context, the music, when matched up with other pieces from the same composer, sounds like yet another variation on a theme.

Perhaps the best way to appreciate this music is in small doses, which is to say, not in an all-Khachaturian program.
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Great if you con't care about the concertos. 30. März 2013
Von Scott Graham - Veröffentlicht auf Amazon.com
Verifizierter Kauf
I fortunately bought this for the ballet highlights. The soloists in in the concertos sounded like they were recorded in a completely separate room from the orchestra. They sound very disconnected. I would however highly recommend the non-concertos in this album.
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.