Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Klavier-Recital (Beethove... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Klavier-Recital (Beethoven, Schumann)

5.0 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 31. Dezember 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 12,98
EUR 5,80 EUR 4,99
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
16 neu ab EUR 5,80 2 gebraucht ab EUR 4,99

Hinweise und Aktionen


Valentina Lisitsa-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Klavier-Recital (Beethoven, Schumann)
  • +
  • Live at the Royal Albert Hall
  • +
  • Rachmaninoff Klavierkonzerte-Paganini Rhapsody
Gesamtpreis: EUR 53,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Künstler: Valentina Lisitsa
  • Dirigent: None
  • Komponist: Beethoven, Schumann, Thalberg, Liszt
  • Audio CD (31. Dezember 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Naxos (Naxos Deutschland Musik & Video Vertriebs-)
  • ASIN: B003VC5216
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 86.669 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Ludwig van BEETHOVEN | Piano Sonata No 23 in F minor, Op 57, 'Appassionata'
  2. Robert SCHUMANN | Kinderszenen (Scenes of Childhood), Op 15
  3. Sigismond THALBERG | Grande fantaisie sur des motifs de Il barbiere di Siviglia, Op 63
  4. Franz LISZT | Totentanz, S525/R188

Produktbeschreibungen

Die CD beginnt gleich sehr ambitioniert mit Ludwig van Beethovens Klaviersonate Nr. 23 Appassionata . Von der ersten Sekunde an hat man den Eindruck, nicht nur irgendeiner x-beliebigen Neueinspielung beizuwohnen, sondern einer veritablen, wertvollen und erstaunlich überzeugenden Interpretation. Hier stimmt einfach alles: Die Tempi sind schwungvoll und hoch dramatisch, die Kraft, die Dynamik sind wuchtig und auch bis in leisteste Pianissimo-Nuancen ungemein facttenreich. Die Phrasierung ist äußerst durchdacht, wirkt niemals affektiert, sondern ist stets auf das große Ganze bedacht. Am Ende steht die Frage im Raum, ob diese Einspielung der Appassionata nicht sogar zu den ganz großen Errungenschaften gezählt werden muss, was dieses Repertoire angeht. Valentina Lisitsa erweist sich als äußerst überzeugende und zutiefst beeindruckende Beethoven-Interpretin, die die Appassionata so tüchtig durchgepustet und abgestaubt hat, wie ich das zuletzt höchstens von Friedrich Gulda gehört habe!

Doch diese Ausnahmeperformance soll nicht die letzte auf dieser CD gewesen sein. Kaum hat man sich von dem (positiven) Schock angesichts der großartigen "Appassionata -Interpretation erholt, folgt eine der besten, wenn nicht gar die beste Interpretation von Schumanns Kinderszenen , die ich in meinem musikalischen Leben je gehört habe.
[...]
Wie viele lieblos und mit wenig Sinn für Psychologie hingespielte Interpretation der Kinderszenen gibt es doch am Markt. Und wie herausragend anders ist dagegen diese von Valentina Lisitsa. Selten habe ich diesen Zyklus schlüssiger, selten in solch überwältigender psychologischer Tiefe gehört. Diese Einspielung ist wahrhaftig etwas ganz Besonderes. Ich persönlich würde sie als die definitive Referenz bezeichnen und halte diese Aufnahme für noch überzeugender als diejenigen von Brendel, Demus, Horowitz oder Le Sage.

[...]
Mit Franz Liszts Totentanz werden die spieltechnischen Anforderungen, die Valentina Lisitsa auf dieser mit fast 70 Minuten randvoll gepackten CD an sich selbst stellt, auf die Spitze getrieben. Atemberaubend ist das einzige Wort, das mir zu diesem Klavierwirbelwind einfällt, den Lisitsa hier entfacht. Mit offenem Mund sitzt man vor der HiFi-Anlage und kriegt die Kinnlade nicht mehr zu. Es ist unglaublich, welch spieltechnische Meisterschaft sich hier offenbart. Und nicht nur das: Auch in Sachen Emotionalität, Phrasierung und lyrischer Zugriff gelingt Lisitsa hier wieder eine annähernd perfekte Symbiose. Gerade bei Liszt geht mit vielen pianistischen Flitzefingern die Virtuosität durch (was an sich verständlich ist). Doch wie wichtig bei Liszt auch Phrasierung und Dynamik sind, sozusagen die leisen Töne , das wird von vielen seiner Interpreten häufig übersehen.
Valentina Lisitsa legt die Vielschichtigkeit von Liszts beklemmendem Stück offen, deutet wie mit dem Zeigefinger musikalisch auf hoch interessante Fugato-Stellen, die in anderen Einspielungen untergehen und zeigt damit auf faszinierende Weise, wie sehr Franz Liszt seinen Totentanz auch als Auseinandersetzung mit der musikalischen Vergangenheit angelegt hat.

Fazit: Diese CD ist rundum empfehlenswert und gleich zum Jahresstart schon ein glühendheißer Kandidat für den Titel the-listener.de-CD des Jahres 2013 und die Tatsache, dass ich mich traue, das schon Anfang Januar 2013 zu postulieren, zeugt von meiner geradezu überschwänglichen und zutiefst überzeugten Begeisterung angesischts dieser großartigen Katalog-Novität.

Abschließend noch ein Wort zum Klang und da reicht ein Wort: Erstklassig!

the-listener.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Valentina kommt aus der Ecke der Welt in der Five Star Pianisten und Komponisten fürs Piano gezeugt und geboren werden. Ansonsten leider eine ständig spannungsgeladene Region und ein den Frieden bedrohendes Pulverfass! Aaaaber, auf dem Mist wachsen nun mal die schönsten Blumen. Sarajevo zündete den WK I, Gleiwitz den WK II und Donetzk den WK III. Apokalyptische Parasiten, wie der Homo Sapiens xy, die sich vom Baume der Erkenntnis nähren, fressen nun mal am liebsten Ihresgleichen! Eine Erkenntnis über welche die Selektionsbiologen von Konrad Lorenz bis Obama tunlichst kein Buch geschrieben haben.
Ich habe die LISITSA in der Royal Albert gehört und gesehen und seit dem bin ich ihr verfallen, mehr als das mit der Frau Ärgerlich oder der zarten Französin Hélène Rose Paule Grimaud je der Fall sein wird. Mit Letzterer habe ich aber die Allergie gegen Abbado gemein ;-))
Valentina hat, wie jeder Große, eine "schwere Jugend" hinter sich und das nicht nur, weil sie einen schweren BÖSENDORFER mit sich rum schleppt; dafür Chapeau! Wer bewiesen haben möchte, dass man außer auf 'nem STEINWAY auch noch alternativ alternativlose Klaviermusik präsentieren kann, der muss heute sowieso zur Lisitsa gehen. Sounds simply amazing!
Also, Lisitsa und Bösendorfer sind die Ökologische Nische feinster Klaviermusik schlechthin, WZBW & WYSIWYG zugleich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ihre Gabe, für mich ein Gottesbeweis !

Diese Pianistin fasziniert durch ihr einfühlsames und unglaublich virtuoses Klavierspiel !

Was soll man da noch weitere Worte verlieren, einfach zuhören und genießen !

Eigentlich gleich welche Musik sie spielt, alles verursacht Begeisterung und erzeugt Glücksgefühle!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine großartige, teilweise überwältigende Wiedergabe und Aufnahme von Werken von Beethoven; Schumann; Thalberg und Liszt.

Valentina Lisitsa ist m.E. eine bisher wenig in den Vordergrund getretene Künstlerin auf sehr hohem Niveau.

Leider gibt es bis heute nur sehr wenige CD mit ihren Aufnahmen. Ich werde zukünftig sehr aufmerksam ihre Aktivitäten verfolgen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download
Eine seltsame Praxis,Angebote zu machen und dann doch nicht. Ihr Klavierspiel ist hier nicht verfügbar,aber es gibt youtube.Da kann man nicht alles sehen. Aber zum Beispiel den kompletten Totentanz von Liszt,ohne Orchester, das wird gleich noch mitgespielt.

Also kann sich meine Aussage auch nur auf dieses Stück beschränken. Es muss eine Art Roulette sein, das es für Künstler gibt.Entweder deine Zahl wird gezogen oder du stehst im Schatten. Ein Lang-Lang wird weltweit gefeiert und eine nicht weniger virtuose Lisitsa kennt man gar nicht (ich auch nicht bis heute).

Was sie jedenfalls sehbar und hörbar abliefert ist schiere Virtuosität.

Alle andere clips, die im Netz ansehbar sind, weisen in die gleiche Richtung. Höchste Virtuosität, zugleich wunderbar lyrischer Zugriff.

Schade, dass diese Aufnahmen nicht erhältlich sind.
Diese Pianistin hätte mehr Aufmerksamkeit verdient!
2 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren