Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 12,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Der Klang der Sehnsucht: Roman (insel taschenbuch) von [Amin, Manisha]
Anzeige für Kindle-App

Der Klang der Sehnsucht: Roman (insel taschenbuch) Kindle Edition

4.0 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99

Länge: 321 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Straßen von Hastinapur sind Kalus Zuhause. Der Junge arbeitet hart für ein paar Rupien und einen einfachen Schlafplatz auf dem Boden eines Tabakladens. Dennoch ist er glücklich: Wenn er Zeit mit seinen Freunden verbringt oder er sich in die schattigen Äste des großen Banyanbaumes am Fluß zurückzieht, um den Sonnenuntergang zu beobachten – und um Flöte zu spielen. Seine Melodien verzaubern die Welt und lassen ihn alles vergessen …
Als sich Kalu eines Tages die Chance seines Lebens bietet, muß er Hastinapur verlassen – und damit auch seine geliebte Freundin Malti. Er verspricht, zu ihr zurückzukommen. Doch kann es eine gemeinsame Zukunft geben?
»Der Klang der Sehnsucht« ist ein ergreifender Roman über die Macht der Musik und die alles überdauernde Kraft der Freundschaft.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Manisha Jolie Amin, als Tochter indischer Eltern in Kenia geboren, emigrierte 1974 mit ihrer Familie nach Australien. Sie promovierte an der University of Technology in Sydney (UTS), ihren M. A. erlangte sie im Fach Kreatives Schreiben.

Ursula Gräfe, geboren 1956 in Frankfurt am Main, studierte Japanologie und Anglistik und arbeitet seit 1988 als Literaturübersetzerin. Sie hat u.a. Werke von R.K. Narayan, Haruki Murakami, Yasushi Inoue und Kenzaburo Oe ins Deutsche übertragen, ist Autorin einer Buddha-Biographie und Herausgeberin mehrerer Anthologien. Jedes Jahr verbringt sie einige Zeit in Asien, vor allem in Indien. Ursula Gräfe lebt in Frankfurt am Main. 

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 661 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 321 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3458358218
  • Verlag: Insel Verlag; Auflage: 1 (12. März 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B007D05W4Y
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #659.416 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von sabatayn76 TOP 500 REZENSENT am 14. April 2012
Format: Broschiert
Inhalt:
Kalu lebt in Hastinapore, ist arm und muss ums tägliche Überleben kämpfen. Doch er hat Freunde und die Musik, was ihn glücklich macht. Ein entzündeter Fuß hindert ihn schließlich am Arbeiten, er ist gezwungen, sich seinen Lebensunterhalt zu erbetteln - und trifft dann auf einen Heiler, der erst die Entzündung behandelt und ihm dann helfen möchte, das Flötenspiel zu perfektionieren. Hierfür muss Kalu Hastinapore und seine Freunde verlassen und als Schüler beim Bruder des Heilers leben.

Mein Eindruck:
Ich habe schon sehr viel über Indien und von indischen Autoren gelesen und war deshalb an 'Der Klang der Sehnsucht' interessiert. Im Vergleich zu den Romanen von Rohinton Mistry oder Aravind Adiga empfand ich Manisha Jolie Amins Schilderungen jedoch zu wenig authentisch und oft naiv. Meiner Meinung nach spürt man auf jeder Seite, dass die Autorin selbst nie in Indien gelebt hat und das Land nur von den Erzählungen anderer kennt.

Das Buch lässt sich durch die einfache Sprache schnell und flüssig lesen, doch die Handlung ist allzu vorhersehbar. Des weiteren finden sich im Buch einige Ungereimtheiten, z.B. scheint Kalu nicht mit den Besonderheiten des Kastenwesens vertraut zu sein, eine Kobra wiegt sich im Rhythmus der Musik und riecht nach Moschus.

Mein Resümee:
Mich hat 'Der Klang der Sehnsucht' nicht gefesselt. Wer sich für Indien interessiert, sollte meiner Meinung nach lieber Autoren wie Rohinton Mistry, Aravind Adiga, Arundhati Roy oder Kamala Markandaya lesen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Weißt du was ein Raga ist?

Ein Raga ist die klassische indische Musikform, der mit seinen beziehungsreichen Klängen stets einem bestimmten Gemütszustand entspricht.
Und genau nach diesem Aufbau des Ragas folgt dieses Buch.

Kalu ist ein zehnjähriger Junge der auf den Strassen in Hastinapore lebt. Er verdient sich durch kleinere Botengänge sein tägliches Geld zum Leben. Dadurch lernt er auch Malti und deren Herrin Ganga Ba kennen.
Als Kalu eines Tages eine Verletzung am Fuss hat, die schon sehr am Eitern ist, kann er seine Arbeit nicht mehr verrichten und muss betteln.
Eines Mittags klettert er auf einen Baum und spielt dort oben ein Lied auf einem Blatt des Baumes. Beim Runter klettern trifft er auf Veid Dada. Da der Veid so angetan ist von Kalus Flötenspiel, möchte er sich seinen Fuss anschauen, doch die beiden werden unterbrochen. Der Vaid drückt Kalu zehn Paise in die Hand und sagt ihm er solle abends zu dem Haus von Ganga Ba kommen.
Kalu hatte noch nie so viel Geld in der Hand und überlegt sich nun was er damit kaufen soll.
Und er beschließt sich seine erste richtige Flöte beim Panwalla zu kaufen, der noch genau eine da hatte.
Und so kam Kalu zu seiner ersten Flöte.
Abends in Ganga Ba's Haus, schaute sich der Vaid Kalu's Fuss an säuberte ihn und legte ihm eine Verband mit einer Paste an. Den solle er bis zu seiner Rückkehr drauf lassen. Die darauffolgenden Wochen schlief Kalu auf der Veranda von Ganga Ba's Haus, und Malti kümmerte sich mit um ihn.
Als der Vaid wieder kam und den Verband ab machte war sein Fuss komplett geheilt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
KLAPPENTEXT:
Die Straßen von Hastinapur sind Kalus Zuhause. Der Junge arbeitet hart für ein paar Rupien und einen einfachen Schlafplatz auf dem Boden eines Tabakladens. Dennoch ist er glücklich: Wenn er Zeit mit seinen Freunden verbringt oder er sich in die schattigen Äste des großen Banyanbaumes am Fluss zurückzieht, um den Sonnenuntergang zu beobachten - und um Flöte zu spielen. Seine Melodien verzaubern die Welt und lassen ihn alles vergessen. Als sich Kalu eines Tages die Chance seines Lebens bietet, muss er Hastinapur verlassen - und damit auch seine geliebte Freundin Malti. Er verspricht, zu ihr zurückzukommen. Doch kann es eine gemeinsame Zukunft geben?

AUTORIN:
(Quelle: Insel)
Manisha Jolie Amin, als Tochter indischer Eltern in Kenia geboren, emigrierte 1974 mit ihrer Familie nach Australien. Sie promovierte an der University of Technology in Sydney (UTS), ihren M.A. erlangte sie im Fach kreatives Schreiben. Der Klang der Sehnsucht" ist Manisha Amins erster Roman.

EIGENE MEINUNG:
Bücher können dich vieles lehren, sie bringen dich an Orte, an die du sonst unmöglich gelangen könntest. Und sie machen alle Menschen gleich", sagte der Guruji, denn lesen kann jeder."
Wie wundervoll, dass in der Aussage des Guruji so viel Wahrheit steckt, denn niemals hätte ich gedacht, dass ich mich in einem Roman, der in Indien spielt so wohl fühlen kann, so viel Geborgenheit erfahre.
Die Kultur Indiens hatte bisher eher wenig Anziehungskraft auf mich. Warum das so ist kann ich gar nicht genau sagen. Vielleicht liegt es an der bunten und äußerst klebrigen Aufmachung, die Bollywood ausstrahlt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover