Facebook Twitter Pinterest
Kite (Deluxe 2CD Edition) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 23,20
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Kite (Deluxe 2CD Edition) Doppel-CD, Deluxe Edition, Original Recording Remastered

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Preis: EUR 13,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Deluxe Edition, Doppel-CD, 12. Oktober 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 13,99
EUR 5,11 EUR 8,24
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
26 neu ab EUR 5,11 1 gebraucht ab EUR 8,24

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Kite (Deluxe 2CD Edition)
  • +
  • Electric Landlady (Deluxe 2CD Edition)
  • +
  • Titanic Days (Deluxe 2CD Edition)
Gesamtpreis: EUR 47,31
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (12. Oktober 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Deluxe Edition, Doppel-CD, Original Recording Remastered
  • Label: Union Square Music (Soulfood)
  • ASIN: B008YE9DTS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 135.905 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Innocence
  2. Free World
  3. Mother's Ruin
  4. Days
  5. No Victims
  6. Fifteen Minutes
  7. Don't Come The Cowboy With Me, Sonny Jim!
  8. Tread Lightly
  9. What Do Pretty Girls Do?
  10. Dancing In Limbo
  11. The End Of A Perfect Day
  12. You And Me Baby

Disk: 2

  1. Closer To God?
  2. The End Of A Perfect Day (Original Demo Version)
  3. You Just Haven't Earned It Yet, Baby
  4. La Foret De Mimosas
  5. Happy
  6. El Paso
  7. Still Life
  8. Please Help Me, I'm Falling
  9. Innocence (Single Remix)
  10. Clubland
  11. Don't Run Away From Me Now
  12. Innocence (Guilt Mix)
  13. No Victims (Guitar Heroes Mix)
  14. Other People's Hearts
  15. Complainte Pour Ste Catherine
  16. Am I Right?
  17. You Just Haven't Earned It Yet, Baby (She's Having A Baby Soundtrack Version)

Produktbeschreibungen

Ihr gefeiertes, zweites Soloalbum (1989) - digital neu gemastert, mit 17 Bonustracks und einem 28-seitigen Farbbooklet im luxuriösen Digipak!


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Unglaublich, dass es zu dieser Platte bislang nur eine einzige Rezension gibt.
Kirsty MacColl, Tochter eines in England nicht unbekannten Folksängers, hat mit Nonchalance und ihrem herrlichen britischen Croydon-Akzent hier wie auch auf anderen Platten Großes geleistet. Auf "Kite" verbindet sie britsche Underdog-Attitüde mit dem Pop der 80er, wagt kurze Ausflüge in südamerikanische Rhythmen, spielt Folk auf ihre ganz eigene Art und covert noch dazu gelungen "Days" von den Kinks, die auch nie den großen Erfolg in Deutschland hatten (vermutlich eine zu intelligente Band), vielleicht weil man die Lyrics nicht verstand. Auch Kirsty MacColl hat hintersinnige Texte, zieht über Jungs und Machos und Bänker her, aber immer mit einem Zwinkern im Auge. Und dann diese Stimme, immer irgendwie so, als käme sie gerade aus dem Pub, leicht besoffen, aber mit Seele, und außerdem einfach schön. Manchmal ätherisch. Begleitet wird sie von Robbie McIntosh, der bei den Pretenders und später bei Paul McCartney's Band war, Dave Gilmour spielt auf einem Lied mit, Steve Lillywhite, mit dem Kirsty verheiratet war, hat produziert.
In den späten Achtzigern war sie mal ganz kurz ein Star, als sie mit Shane MacGowan von den Pogues ein besoffenes Weihnachtslied eingesungen hat (auf der Pogues-LP "If I should fall from grace with God" nachzuhören, die sehr zu empfehlen ist). Später hat sie dann für meinen Geschmack zu oft mit Calypso und kubanischer Musik geflirtet, ihr Ende ist tragisch (sie wurde beim Schwimmen von einem Boot überfahren, wenn ich mich recht erinnere). Aber Kite bleibt ihr Vermächtnis. Tolle Platte, superbe Sängerin. Jetzt sind alle ihre Platten endlich wieder erhältlich, als deluxe -Ausgaben mit ner Menge Bonus-Tracks und live-Aufnahmen, so dass es sich wirklich lohnt, endlich Kirsty MacColl in Deutschland zu entdecken!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden