Facebook Twitter Pinterest
Kings Bounty: Dark Side (... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
+ EUR 2,99 Versandkosten
Verkauft von: poweronlineshop
In den Einkaufswagen
EUR 18,81
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,99
+ GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Verkauft von: 4u2play
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Kings Bounty: Dark Side (Premium Edition)

Plattform : Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
2.8 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,35 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf durch ToBi`s Computer (DER LADEN MIT DEN FAIREN PREISEN!) und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
  • Genre:Rundenbasiertes Strategiespiel
  • Auslieferungsmedien:DVD-ROM
  • Plattform:Windows
  • Sprache:Deutsch
10 neu ab EUR 12,35

Nur für kurze Zeit reduzierte Games
Stöbern Sie in unserer Auswahl an reduzierten Games für PC und alle Konsolen. Hier klicken

Wird oft zusammen gekauft

  • Kings Bounty: Dark Side (Premium Edition)
  • +
  • King's Bounty: Warriors of the North
  • +
  • King's Bounty: The Legend
Gesamtpreis: EUR 39,55
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B00M0ESU4W
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,6 x 1,4 cm ; 82 g
  • Erscheinungsdatum: 28. August 2014
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.801 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Kämpfen Sie für die Dunklen Mächte von Teana

Die Zeit ist reif, schließen Sie sich der dunklen Seite an und erforschen Sie die andere Seite von Teana, eine mysteriöse Welt, die noch nie von einem Königlichen Kopfgeldjäger betreten wurde.

Kämpfen Sie als furchtloser Ork-Krieger, führen und heilen Sie Ihre Truppen als Dämonin oder werden Sie ein furchteinflößender Vampir mit dunkler Magie. Wählen Sie in King’s Bounty: Dark Side Premium Edition erstmals sowohl die Rasse als auch die Kampfklasse ihres Helden und profitieren Sie von zahlreichen Zusatzinhalten.

Drei packende Geschichten rund um drei dunkle Helden:

Nach der blutigen Schlacht von Tristem ziehen plündernde Elfen durch die Ork-Lande Orc-Held Baghyr flieht und schwört tödliche Rache.

Menschenheere überfallen das Land Atrixus, wo die junge Dämonin Neoleene um ihren königlichen Vater trauert. Sie und eine kleine Schar von Getreuen bilden das letzte Bollwerk gegen den Untergang.

Das alte Schloss des Morton Clans wird von einer Vampirjäger-Armee bedroht. Der junge Vampir Daert verlässt seine Heimat, um unter den dunklen Völkern der Welt Alliierte zu suchen und Abtrünnige zu vernichten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Bonus-Inhalten der King’s Bounty: Dark Side Premium Edition. Empfangen Sie das Amulett “Klumpen der Dunkelheit“, um mehr Geld und Erfahrungspunkte zu erhalten und erkunden Sie zwei zusätzliche Schauplätze. Spielen Sie außerdem mehr als ein Dutzend zusätzliche Quests und eine neue Einheit.

Features

  • Neues Gefährten-System
  • Neue Einheiten, Artefakte und Wutfähigkeiten
  • Mehr als 100 neue Quests und 15 neue Schauplätze
  • Mehr als 80 Stunden Spielzeit
  • Magisches Amulett für mehr Geld und XP-Punkte
  • Premium-Inhalte:

  • Zwei neue Locations
  • Mehr als 12 neue Quests
  • Neue Einheit

  • Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


    Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    Top-Kundenrezensionen

    Die Beschreibung von "KB: Dark Side" liest sich interessant. Statt mit den strahlenden Helden der Vorgänger sollte man diesmal mit der dunklen Seite, einem Ork, Vampir und weibl. Dämon in den Kampf ziehen und deren eigene Geschichten erleben.
    Soweit, so richtig. Leider sind gerade diese Hintergrundgeschichten wieder minimalistisch in Textfenstern mit kleinen, schwer lesbaren Texten (vor allem auf hohen Auflösungen) verpackt und reissen einen einfach nicht mit. Die Helden wirken einfach wie austauschbar und auch ihre speziellen Eigenschaften sind im Grunde die gleichen, leicht abgeänderten Zauber und Fähigkeiten wie bei den Vorgängertiteln, nur mit anderem Namen.
    Nun gibt es zwar jeweils auch männliche und weibliche Ausführungen der rekrutierbaren Einheiten, was natürlich auf dem Papier nach viel Masse und mehr Einheiten klingt, in Wirklichkeit aber kaum Auswirkung hat, da diese sich nur minimal in ihren Werten unterscheiden - enttäuschend.
    Die Questreihen sind zwar wieder umfangriech gehalten, aber nur sehr vage formuliert, so dass man teilweise lange die Karte absuchen muss, um irgendeinen Hinweis auf den Verbleib eines gesuchten Items zu erhalten, nur um dies dann in irgendeiner Taverne zum Kauf angeboten zu bekommen.
    Auch ist die Platzierung der Monster auf der Karte wieder mehr als unglücklich gewählt. Teils sind die Stacks einfach zu schwer zu besiegen und man vierliert zu viele wertvolle Truppen. Dies macht das Weiterkommen dann extrem schwer.
    Die Kämpfe selbst haben sich nicht geändert und sind identisch im Ablauf zu den Vorgängern, ebenso wie die mittlerweile doch arg angestaubte Grafik ,die sich seit dem ersten Teil anno 2008 quasi nicht verändert hat!
    Lesen Sie weiter... ›
    2 Kommentare 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Missbrauch melden
    Und da ist es, das nächste Kapitel der Kings Bounty Reihe.
    Was mich anbelangt, ich spiele diese Serie sehr gerne und bin schon seit dem ersten Teil auf den Amiga dabei. Auch habe ich die vielen pro und contra Meinungen auf Steam zum Spiel verfolgt. Und ja, dieser Teil spaltet die Spieler.

    Aber zuallererst möchte ich wie in meiner "Kings Bounty - Warriors of the North" zu Anfang auf etwas eingehen was mittlerweile echt langweilig geworden ist. Das STEAM Bashing.
    Dazu hier mein Zitat aus der anderen Rezi:

    "Kommen wir zunächst mal zum überleidigen STEAM Thema.
    Kings Bounty verwendet also zum ersten Mal STEAM. So ist es nun einmal und der Hersteller wird, was sein gutes Recht ist, seine Gründe dafür haben. An alle STEAM Nörgler kann ich nur betonen, LEBT DAMIT oder LASST ES. STEAM hat nichts, rein gar nichts mit den Spielerlebnis selber zu tun und was hier bewertet werden sollte ist das Spiel und nichts anderes. STEAM gibt es seit 8-9 Jahren und ihr nörgelt immer noch? Wenn Euch das nicht gefällt, dann kauft es erst gar nicht und gut ist. Das liest sich als ob ihr ein Auto runterbewertet nur weil Euch die Spritsorte nicht passt.
    Im übrigen habe ich KB-WotN zwar mit STEAM registriert, aber ich habe das Spiel dann auf Offline Modus gestellt, so das ich es auch ohne STEAM spielen kann. Diese sogenannten STEAM Fortschrittbelohnungen brauche ich nicht. Ich möchte einfach nur das Spiel spielen und gut ist."
    Was ich allerdings gegenüber dem Hersteller bez. STEAM doch bemängeln muss, ist, das der Hinweis das KB-WotN ein STEAM Konto braucht auf der Rückseite der Verpackung recht klein angebracht ist. Steht zwar unter Sytemanforderungen, aber dennoch.
    Lesen Sie weiter... ›
    2 Kommentare 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Missbrauch melden
    King’s Bounty: Dark Side kann man vorwerfen, dass sich seit dem Erscheinen der ersten Neuauflage 2008 (King’s Bounty: The Legend) nicht wirklich viel getan hat: Die Kulisse wirkte schon damals veraltet und ließ einen genauso wenig vor Verzückung aufschreien wie die arg trockene Präsentation von Geschichte und Quests. Sowohl Zwischensequenzen als auch Sprachausgabe fehlten völlig, und wer sich nicht auf das geschriebene Wort einlassen wollte, bekam von der Handlung wenig bis gar nichts mit. Was schade ist, denn die toll geschriebenen Texte waren durchweg humorvoll und mit zahlreichen Anspielungen versehen.

    Das trifft – wie eigentlich bei allen Ablegern der Serie – auch auf King’s Bounty: Dark Side zu, wo man erstmalig nicht auf der Seite des Guten steht, sondern zusammen mit Untoten, Orks und Dämonen ganze Königreiche unterjocht und Prinzessinnen entführt, also ziemlich böse ist. Da man bei diesen Vorhaben in der Regel mit Worten nicht allzu weit kommt, wird auch bei King’s Bounty: Dark Side viel gekämpft. Und zwar rundenbasiert, was immer noch sehr viel Spaß macht, oftmals anspruchsvoll ist und gut unterhält. Ein wenig unausgewogen ist hin und wieder vielleicht der Schwierigkeitsgrad der Kämpfe innerhalb eines Gebietes. Mal sind diese ein wenig zu leicht, mal einen Tacken zu schwer. Das hätte man sicherlich besser lösen können.

    Alles in allem macht aber auch dieser King’s Bounty-Teil sehr viel richtig und vor allem – wenn man auf humorvolle Handlung/anspruchsvolle Rundenkämpfe steht und bei den genannten Schwächen ein Auge zudrücken kann – sehr viel Spaß.
    Lesen Sie weiter... ›
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Missbrauch melden

    Die neuesten Kundenrezensionen