Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,66
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,66
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Telstar Entertainment
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Kingdom Come Import

3.3 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Kingdom Come (Int'l Explicit -Super Jewel)
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 24. November 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 3,42 EUR 0,11
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch Slinky Music und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
20 neu ab EUR 3,42 11 gebraucht ab EUR 0,11

Hinweise und Aktionen


Jay-Z-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Kingdom Come
  • +
  • The Blueprint 2 - The Gift & The Curse
  • +
  • Roc La Familia
Gesamtpreis: EUR 24,08
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:43
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:17
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:23
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:43
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:29
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:13
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:17
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:11
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
4:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
5:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

.Label: Def Jam Recordings.Published: 2006/Executive Producer - Jay-Z


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Nach der Bekanntgabe von Jay-Z's Rücktritt war der Aufschrei groß und da er mit einer wahrlich großartigen Platte, "The Black Album", abtrat, war das Bedauern umso größer. Durch Zusammenarbeiten mit R. Kelly und Linkin Park verschwand der Jigga jedoch nicht von der Bildfläche und so war es auch keine all zu große Überraschung mehr, als 2006 das offizielle Solo Comeback gestartet wurde. "Kingdom Come" ist der Name dieses Werks, ein sehr selbstbewusster Titel, den Jay-Z auch in seinen Lyrics bestätigen wird, doch wenn man bedenkt welche Massen ein Jay-Z erreicht, sicher auch gar nicht so weit her geholt. Des Königs Gefolge stellt sich bei "Kingdom Come" aus folgenden Producern zusammen: Just Blaze, DJ Khalil, Dr. Dre, The Neptunes und Swizz Beatz... sehr vielversprechend. Die Features hingegen dürften jedoch so manchen abgeschreckt haben. Usher, Ne-Yo, John Legend, Chrisette Michelle oder Beyoncé sind die Namen der Gäste. Klingt nach viel Soul und tatsächlich ist auch der Sound der Platte dementsprechend ruhiger und reifer. Wer also viele Banger erwartet, dürfte eher enttäuscht werden.

Nach "The Prelude", das das Album kurz und unspektakulär eröffnet, bekommt man drei Just Blaze Produktionen auf die Ohren, die sich gewaschen haben. "Oh My God" macht hier den Anfang, wirkt etwas hektisch, aber auch energiegeladen und kann deshalb mitreißen. Eine zusätzliche Schippe wird mit dem Titelsong "Kingdom Come" drauf gesetzt. Hierfür verwendete Just Bleezy ein Sample von Rick James' Klassiker "Superfreak", das einst auch schon MC Hammer zu Ruhm und Ehre verhalf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von DES TOP 1000 REZENSENT am 31. August 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Jay-Z wollte sich mit dem fantastischen ''The Black Album'' 2003 aus dem Rap-Geschäft zurückziehen, doch Hova konnte es einfach nicht lassen (''What you want me to do? I'm sorry'') und erklärte mit dem 2006 erschienenen ''Kingdom Come'' seinen Rücktritt vom Rücktritt. Dabei ist ihm ein respektables Werk gelungen, das selbstverständlich davon handelt, dass Jay zurück ist und er an Selbstbeweihräucherung nicht gerade spart. Doch das Gesamtergebnis ist sehr stimmig und musikalisch abwechslungsreich geworden. Zwar wird die Qualität des Vorgängers nicht erreicht, doch Jays neuntes Solo-Album wartet mit einer Qualität auf, von der die meisten Rapper nur träumen können. Wie nicht anders zu erwarten, kann sich die Gästeliste sehen lassen (u.a. John Legend, Usher, Beyoncé & Ne-Yo), unter den Produzenten sind ebenso nur Hochkaräter zu finden (Just Blaze, Dr. Dre, DJ Khalil & The Neptunes), die Jay mit exzellenten Instrumentals versorgten. Insgesamt betrachtet ist mit ''Kingdom Come'' ein hervorragendes Album gelungen, das zwar einige (kleine) Schwachstellen aufweist, aber im Gesamtpaket völlig überzeugt. Ein sehr gutes Album und nicht nur für Jay-Z-Fans geeignet. Top!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Also ich habe alle Jay z Alben gehört und muss sagen das ich nur zwei richtig gut finde Black Album und reasonable doubt der Rest mittel bis schlecht
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Sorry Jigga, aber dieser Return hat sich nicht gelohnt !

Wer hier 5 Sterne vergibt, hat keine Ahnung, zu was Jay-Z wirklich fähig ist. 3 Jahre nach seinem Retirement haben viele mit Spannung auf dieses Album gewartet. Erst recht als bekannt wurde, das die Hälfte von Dr.Dre produziert wird !

Das Album hat weder Höhen noch Tiefen, man kann es von vorne bis hinten durchhören. Aber das Album "lackt" extrem an Kreativität und fängt im Grunde erst bei Track 10 an !!! Wo sind die Banger von Dr.Dre ??? Wo ist das Feuer von Jigga??? Ist das wirklich Alles, na dann freu ich mich lieber nicht auf das neue NAS Album.

Ich kann kaum glauben, dass es in der 1.Woche über 600.000 x in den USA über den Ladentisch ging. Jay-Z hat sich mit diesem Album keinen Gefallen getan, da wird er auf seinem eigenen Label von den folgenden Alben derbe ausgestochen:

Rick Ross - Port of Miami

Ludacris - Release Therapy

Method Man - 4:21

Fazit: Entweder hängt er das MIC nun endgültig an den Nagel, oder er besorgt es uns im nächsten Jahr richtig !
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
...he is definetly wearin a Wizards Tee,Word !

Kingdome Come ist das typische Comeback eines Großen. Lang erwartet und doch irgendwie total überflüssig. Er hats auf 'The Black Album' gesagt: 'What More Can I Say ?' All das hat nun keinen Wert mehr, keine Aussage. Ein sehr gutes Album, dass die Karriere als Rapper schließt ist es damit nicht mehr. 'Kingdome Come' kommt einfach 0815 daher. Kein geschlossenes Werk, die Tracks passen nicht zusammnen, manchmal ein Jay-Z der irgendwie vom Beat verschlungen wird, so abnormal das klingen mag. Das Album fühlt sich einfach nicht gut an !

Tracks wie 'Show Me What You Got', 'Do you wanna Ride' oder 'Anything' sind einfach nur noch Mittelmaß, wobei letzteres ein Verbrechen an Rap ist, schrecklich !

Die restlichen Lieder sind eigentlich gutes Material, spektakulär, so wie man es erwartet hat, sind sie aber nicht und davon sogar Meilen weit entfernt! Mit Ausnahme von 'Beach Chair', das den Erwartungen wirklich, wirklich gerecht wird, das Album aber leider dennoch nicht aufwerten kann.

Für Jay-Z Fans ist das Album ein klares Must-Have, für alle anderen KEIN Pflichtkauf, wie es viele (eingenommen Jay-Z) behaupten. Gerade zu dieser Zeit, wo mit The Game 'Doctor's Advocate' und Snoop Dogg 'Tha Blue Carpet Treatment' zwei wirklich richtige Bomben rausgehauen wurden und sich damit heute in einsamer Gesellschaft befinden....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen