Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
EUR 8,89 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 3 auf Lager Verkauft von musik-markt
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,69

King of the Grey Islands Limited Edition

4.9 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,89
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Limited Edition, 22. Juni 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 8,89
EUR 8,89 EUR 7,90
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch musik-markt. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
15 neu ab EUR 8,89 6 gebraucht ab EUR 7,90

Hinweise und Aktionen


Candlemass-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • King of the Grey Islands
  • +
  • Death Magic Doom
  • +
  • Psalms for the Dead (CD + Dvd)
Gesamtpreis: EUR 39,17
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (22. Juni 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition
  • Label: Nuclear Blast (Warner)
  • ASIN: B000QFAIFG
  • Weitere Ausgaben: Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 104.276 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Prologue [from "King Of The Grey Islands"]
  2. Emperor of the void
  3. Devil seed
  4. Of stars and smoke
  5. Demonia 6
  6. Destroyer
  7. Man of shadows
  8. Clearsight
  9. The opal city
  10. Embracing the Styx
  11. At the Gallows End (Vocal Session) - Candlemass / Lowe, Robert
  12. Solitude (Vocal Session) - Candlemass / Lowe, Robert


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 16 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Kamen bei mir nach Messiahs Rauswurf noch Depressionen auf, waren die FAST weggewischt als ich hörte wer der Nachfolger sein sollte: Robert Lowe von Solitude Aeternus!!! Keinen anderer Sänger hätte ich wohl so aktzeptiert und hoffte doch das Candlemass nun kein Solitude Abklatsch würden. Ich wurde nicht entäuscht: Das Neue Album rockt wie Sau und geht doch wieder mehr auf die "alten Tage" ein. Der Sound ist vergleichbar mit dem Vorgänger, doch treten vermehrt Melodien auf und Lowe thront über allem, als hätte er nie was anderes gemacht. Unverkennbar und doch nicht mit Solitude zu vergleichen. Da gibts nur eins: Kaufen, Kaufen, Kaufen!!!!!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich gebe zu, ich bin riesengroßer Doom Fan, war jedoch nie der allergrößte Candlemass Fan, und hielt ihr erstes Werk bis vor kurzem noch für ihr bestes.
Was sie jedoch mit diesem Überwerk abgeliefert haben, ist schon fast unbegreiflich. Mit Rob Lowe haben sie sich den besten Mann an Bord geholt, der für diesen Job zu haben war. Daß der Mann zu DEN Top Sängern diese Planeten gehört ist ja seit vielen Jahren bekannt. Aber daß die neue Candlemass so ein Hammerwerk werden würde, habe ich dann doch nicht erwartet. Das Teil ist HEAVY ohne Ende. Genauso so muß guter Metal / Doom Metal klingen. Es ist ja nicht das erste Mal, daß Rob Lowe seine geniale Stimme einer anderen Band zur Verfügung stellt. Bei Last Chapter hatte ich das Gefühl, daß er als "Gastsänger" mitmischt, während die neue Candlemass klingt, als wäre hier ein jahrelang eingespieltes Team am Werk.
Bleibt zu hoffen, daß es nicht das letzte Album in dieser Besetzung war, und es auch nicht das Ende von Solitude Aeturnus ist.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wow...da haben uns die 5 Schweden von Candlemass ja ein wirklich sehr gelungenenen Silberling gezaubert. Ich hatte Bedenken bezüglich des Gesangs. Wirklich schade das Messiah die Band verließ. Doch Robert Lowe ist ein sehr guter Ersatz. Kein Wunder das die CD im Metal Hammer und Rock Hard Magazin zum Album den Monats geürt wurde. Eine Klasse Platte die für jeden Candlemass-, Doom- und Metal-Fan das Geld wert ist
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Trotz den gewagten Rauswurf ihres Saengers Messiah, konnte Candlemass ein Album rausbringen welches den Verlust der Stimme voll kommen vergessbar machte. Mit King of the Grey Islands ist Candlemass mal wieder ein Meisterwerk gelungen was in keiner Doom-Metal-Sammlung fehlen sollte
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Was war die Szene entsetzt, als Messiah Marcolin seinen Ausstieg bei Candlemass verkündete...hat er das offiziell eigentlich jemals getan? Niemand hätte zum deisem Zeitpunkt erwartet, dass kein geringerer als Solitude Aeturnus- Fronter Robert Lowe auch noch bei Candlemass einsteigen könnte und die neue Stimme schon irgendwie im Vorfeld vertraut klingt. Was dabei rauskommt ist selbst für Candlemassverhältnisse eine deutliche Steigerung. Schleppend und bedrückende Riffs, gekoppelt mit Roberts einschneidender Stimme, verpackt in Songs, welche an Ohrwurmcharakter und Eingängigkeit im Doom-Genre nahezu einzigartig sind, ergeben ein Zeitloses Meisterwerk für Freunde der langsamen, harten Kost. Ein Meilenstein!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese Band habe ich auch schon bei einem beeindruckenden Live-Auftritt gesehen. Candlemass haben eine enorme Bandbreite von Sound und Gesang. Die Gitarrenarbeit, aber auch die Stimmung der Songs und die Arrangements sind einfach genial. Wer Candlemass entdecken will, sollte sich diese Scheibe nicht entgehen lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Also eines muss man den ungekrönten Doom-Königen von CANDLEMASS echt lassen. Dieser Personalwechsel hat echt Stil !!! Nachdem die Mannen um Band-Leader Leif Edling ihren langjährigen Sänger Messiah Marcolin, nach monatelangen bandinternen Querelen, letztlich den Laufpass gegeben haben, hätte es wirklich keinen passenderen Ersatz geben können. Und von einem "Ersatz" zu sprechen, grenzt eigentlich an bloßer Gotteslästerung. Denn schließlich haben sich die Schweden niemand geringeren als Robert Lowe, seines Zeichens Frontsirene von SOLITUDE AETERNUS geangelt. Diese Entscheidung war sicherlich mutig, aber bei genauerer Betrachtung die absolut logischste. Denn kein anderer Sänger dieses Planeten - so weit lehne ich mich aus dem Fenster - wäre in der Lage gewesen, dem Album "King of the grey islands" so eindrucksvoll "Leben einzuhauchen", wie eben Robert Lowe.
Im direkten Vergleich zum Vorgänger "Candlemass" ist auffallend, dass die neuen Songs wieder weitaus trauriger, depressiver und schwermütiger aus den Boxen knallen. Daher haben alle Songs auf "King of the grey islands" wieder diesen magischen Spirit, der die alten Scheiben wie "Ancient dreams" , "Tales of creation" oder "Nightfall" zu unsterblichen Klassikern des Doom Metal gemacht hat, die eigentlich bis dato unerreicht sind. Auch in Punkto Heaviness hat die Band wieder enorm zugelegt, da die Gitarren viel rauer und mächtiger rüberkommen. So eine bahnbrechende Rückbesinnung auf alte Glanztaten hatte ich CANDLEMASS sicherlich nicht mehr zugetraut. Zumal ich vom direkten, selbstbetitelten Vorgänger doch ziemlich enttäuscht war.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen