flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 10. Oktober 2016
In den ersten beiden Staffeln gab es viele schöne Geschichten, doch die Charaktere schienen sich teilweise nicht wirklich zu entwickeln. Nach den hervorragenden Geschichten um Tosh und Owen bestand bei mir wenig Hoffnung für Gwen und Janto, doch Staffel 3 revidiert das.
Für meine Begriffe wurde die Serie konsequent umgestellt. Vor allem für die Figur der Gwen einen absolut richtiger Schritt. Endlich ist sie die selbstbewusste, zielstrebige Polizistin mit einem gesunden Bewusstsein für ihre Umwelt. So wurde sie zwar von Staffel 1 an verkauft, jedoch erst hier stimmt und passt es. Eve Myles konnte dank der Drehbuchveränderungen beweisen, dass diesen Charakter auch so spielen kann, dass sie in der Lage ist die Serie als Hauptcharakter zu stemmen.

Insgesamt hat mich dieser Neustart überzeugt. Kurz, knackig in einem ganzen Zusammenhang.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. August 2015
Ich fange mal mit dem schlechten an: Mehr Folgen hätte man mit der Story nicht (gut) machen können. Deshalb ist die Staffel sehr kurz. Sie zeigt auch ein Worst-Case-Szenario, wer sich immer nur denkt: "So etwas würde nie passieren!", ist mit dieser Sci-Fi Serie falsch bedient. Und das wars, mehr Kritik hab ich nicht.
Die Schauspieler finde ich super. Jack blüht durch seine Beziehung zu Ianto richtig auf. Gwen verändert sich durch ihre Schwangerschaft. Die Zeichnung der Charaktere ist fantastisch. Auch die Regierungsmitarbeiterin Lois ist toll dargestellt und Rhys rückt mehr und mehr ins Team.
Die Story geht einem von Anfang bis Ende unter die Haut und lässt einen nicht wieder los. Sie ist das genaue Gegenteil von Wohlfühlkino. Wie viele und welche Menschen darf man opfern um das Überleben der Menschheit zu sichern? Wie wehrt man sich gegen eine übermächtige Regierung wenn alle anderen nur zusehen? Was wenn Attentäter, Militär und Polizei hinter einem her sind, nur damit Politiker ihre weiße Weste in der Öffentlichkeit nicht verlieren? Lieber die Menschlichkeit opfern oder mit der Menschheit bis zum Untergang kämpfen? Lieber den einen Menschen retten, den man liebt oder 50 Millionen? Was taugen unsere Medien tatsächlich? Diese Staffel ist für meinen Geschmack auch ehr Thriller als Drama, auch wenn sie von Sozialkritik und Verlust gekennzeichnet ist.
Ich kann diese Staffel nur empfehlen. Man sollte sich aber bewusst sein, dass es schwer ist, in der Staffel zu unterbrechen ;-)
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Dezember 2014
Auch in dieser Reihe hat John alias Jack ein unerwartetes Problem zu klären. Neben solch menschlichen Problemen wie Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit gibt es etwas Übermenschliches, mit dem es sich auseinanderzusetzen gilt. Was sind unsere Kinder wert und auf wie viele könnten wir verzichten, um alle zu retten ?
Mir gefällt an allen Torchwood-Filmen die Tiefe, die dahinter steckt. Es werden nicht nur die üblichen Familienprobleme aufgezeigt, sondern zutiefst menschlichen Schwächen, die alle auf der ganzen Welt betreffen - Angst, Egoismus, Selbstgerechtigkeit und z.B. Machtgier. Sie regen wirklich sehr zum Nachdenken an.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Februar 2017
Mit Abstand die spannendste Staffel , ich war selten so gefesselt , habe alle 5 Teile nacheinander angesehen . Schade das Amazon sie jetzt aus Prime Video raus nehmen will .
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. September 2012
Ich habe alle Folgen der ersten und zweiten im TV gesehen,mein Freund hatte das Programm nicht,also habe ich die Staffeln gekauft.Es war der Hit,fantastische Schauspieler,gute Storys,das ganze Konzept der serie war gut.Man darf sich nur nicht wegen der Referenzen an Dr.Who irritieren lassen.Die Kinder der Erde hat mich erschreckt,atemlos und am Ende traurig gemacht.Trotzdem werde ich mir diese Staffel wieder ansehen,besonders weil ich die 4 Staffel noch nicht gesehen habe(Mein Freund schon,Grr).
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. März 2013
Die spannende Abenteuer- und Science fictionserie "Torchwood" übertrifft in der abschließenden Sammlung "Kinder der Erde" alle Erwartungen der vorausgehenden Staffeln. Tolle Handlung und viel Spannung und ein furchtbares und dennoch glimpfliches Ende einer Alienbedrohung sind mitreißende Elemente, die dem Filmfreund große Unterhaltung und Vergnügen bereiten.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. September 2013
Ich hab Torchwood damals im TV gesehen. Diese Staffel aber nicht. Deswegen habe ich mir alle gekauft. Die Story ist sehr gut, manchmal ein bisschen psycho (muss man schon mögen) aber ziemlich cool. Würd ich weiter empfehlen. Bei der Serie sollte man bei Staffel eins beginnen damit man alles versteht.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. März 2014
Wer Krimi und Sciene fiction mag, für den ist diese Serie genau richtig. Bis zum Ende spannend und actionreich diese dritte Staffel.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. August 2013
Meiner Meinugn nach die beste Staffel, bei der auch etwas Doctor Who Feeling aufkommt. Es sind zwar nur wenige Episoden, dafür ist es aber auch eine komplette zusamenhänge Geschichte.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. August 2014
Es sind nur 5 Folgen, die es aber in sich haben - eine gute Idee, spannened umgesetzt, wir haben die 5 Folgen innerhalb von 3 Tagen gesehen.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Torchwood - Staffel 4
12,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken