Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,49
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Kinder des Feuers: Historischer Roman von [Kröhn, Julia]

Kinder des Feuers: Historischer Roman Kindle Edition

3.5 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,49

Länge: 496 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Normandie, im Jahr 936: Als das Kloster Saint-Ambrose überfallen wird, finden alle Ordensfrauen den Tod. Einzig Mathilda, die vor vielen Jahren als Waisenkind im Kloster eine Heimat fand, und dem jungen Arvid, der dort ob seiner Verwundung gepflegt wurde, gelingt die Flucht. Doch die Angreifer verfolgen sie. Denn um ihrer beider Herkunft gibt es ein großes Geheimnis ... Julia Kröhn schreibt mit außergewöhnlicher Erzählstimme: dicht und atmosphärisch.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1175 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 496 Seiten
  • Verlag: Bastei Entertainment; Auflage: Aufl. 2013 (11. Januar 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008RAD8Z4
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #129.316 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Den Vorgängerband "Tochter des Nordens" besitze ich zwar, habe das Buch aber noch nicht gelesen, ob das nötig gewesen wäre um "Kinder des Feuers" besser zu versehen? Ich weiß es nicht und nun ist es ohnehin zu spät.
Ich schätze Frau Kröhn sehr vor allem im historischen Bereich, auch dieser Roman handelt im frühen Mittelalter und führt uns in das heutige Frankfreich, in die Normandie und auch in die Bretagne.
Wieder beschreibt Frau Kröhn interessant, aber auch so herrlich düster diese Zeit, die Kriege mit den Nordmännern um besseres Land, aber auch die Kriege unter den bereits ansässigen Adelsleuten.
Natürlich findet sich in diesem Roman viel Geschichtliches, aber auch eine spannende Story über eine junge Frau und einen jungen Mann, beide leben in einem Kloster, beide kennen ursprünglich ihre Herkunft nicht und als sie diese erfahren, macht es ihr Leben nur noch schwerer.
Beide entkommen nur knapp ihren Verfolgern, wobei nicht klar ist, wer diese nun genau sind.
Der Roman handelt also von der Suche nach dem eigenen ICH, aber auch von Liebe und Verrat, den Göttern der Nordmänner, aber auch dem Christengott.
Eine wichtige Rolle spielt auch König Ludwig, der versucht das große Frankenreich welches er von seinem Vater übernommen hat, zu halten, was letztendlich nicht gelingt.
Der neue Kröhn Roman ist jedenfalls wieder sehr empfehlenswert, wenn man sich in die düstere Zeit des frühen Mittelalters versetzen lassen möchte und einen dritten Band zu diesem Thema soll es ja auch noch geben.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wenn man den ersten Teil gelesen hat, entdeckt man vieles, was sich wiederholt. Dauernd muss durch den Wald geflohen werden. Trotzdem ist das Buch spannend, und die Frage, wer Mathilda nach dem Leben trachtet und warum, löst sich erst spät und ist sehr überraschend. Trotzdem hat mir der erste Teil besser gefallen. Nichtsdestotrotz lässt sich das Buch gut und flüssig lesen und ist nicht langweilig. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von HEIDIZ TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 6. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Die Normandie ist auch noch so ein Gebiet, welches mich reizt, zu bereisen …
Nun habe ich erst einmal einen historischen Roman gelesen, der mir einige wunderschöne Lesestunden beschert hat…
Ich darf euch davon berichten …

Inhalt:
=====
Wir befinden uns im Jahr 936. Die Handlung ist auf drei Strängen aufgebaut, innerhalb derer man zwischen Normandie, Bretagne und Franken hin und her wechselt, was nicht ganz einfach ist, man muss sich hineindenken, um komplett verstehen zu können, aber das Hineindenken fiel mir nicht schwer, weil die Handlung interessant aufgebaut ist und man auf Grund des bildhaften Schreibens sehr schnell in die Handlung involviert ist.

Das Kloster Saint-Ambrose ist erster Handlungsort, es geschieht ein Überfall. Die Ordensfrauen, die im Kloster lebten starben allesamt bei diesem Überfall. Nur Mathilda und Arvid können entkommen. Mathilda ist ein Waisenkind und lebte im Kloster und Arvid wurde im Kloster gepflegt, da er verwundet war.

Sie müssen flüchten und die Angreifer sind ihnen auf den Fersen.

Das Geheimnis des Buches: Die Herkunft der beiden Flüchtenden ist für den Leser ungeklärt, man muss durchhalten bis fast zum Ende. …
Was die beiden über sich wissen, ist nicht viel. Mathilda ist schon seit sie denken kann im Kloster, und bisher ging es ihr gut, sie hatte kein Interesse, zu erfahren, woher sie kommt. Anders sah es da schon bei Arvid aus. Er hatte kürzlich erfahren, dass er der Verwandte ist von einem mächtigen Mann, der ihn lieber tot als lebendig sehen würde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von karin1910 TOP 1000 REZENSENT am 24. Januar 2013
Format: Taschenbuch
Die Normandie im Jahr 936: Mathilda hat beinahe ihr ganzes Leben im Kloster Saint-Ambrose verbracht. Sie war als Kleinkind dort abgegeben worden und hat Fragen danach, woher sie kommt und wer ihre Eltern waren bisher immer als unwichtig abgetan. Nur in seltsamen Träumen wird sie manchmal mit Erinnerungsfetzen aus ihrer Vergangenheit konfrontiert.
Doch dann gerät ihre Welt von einer Minute auf die andere aus den Fugen. Eine Gruppe von Kriegern überfällt das Kloster und richtet ein Massaker unter den Nonnen an. Mathilde kann sich retten und vom Ort des Schreckens fliehen -zusammen mit Arvid, einem jungen Novizen, dessen Vergangenheit ebenfalls von dunklen Geheimnissen umrankt war. Erst vor kurzem hat er erfahren, dass er der Verwandte eines mächtigen Mannes ist, und dass dieser ihn am liebsten tot sehen würde.
Doch der Angriff auf das Kloster hatte nicht ihm, sondern Mathilda gegolten und die darauf folgenden Ereignisse werden sie letztlich dazu zwingen, sich ihrer Herkunft zu stellen.
Ebenso müssen sich Mathilda und Arvid auch ihren Gefühlen füreinander stellen, denn obwohl ihre Wege sich häufig trennen, führt das Schicksal sie immer wieder zusammen.

Wie schon der Vorgängerroman Tochter des Nordens spielt auch dieses Buch im Frühmittelalter, einer Epoche, die trotz ihrer großen Bedeutung für den weiteren Verlauf der Geschichte in historischen Romanen relativ selten behandelt wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover