Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,87
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kind der Prophezeiung: Die Belgariad-Saga, Bd. 1 Taschenbuch – 1992

4.4 von 5 Sternen 73 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 5,87
15 gebraucht ab EUR 5,87

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 27. Mai 2002
Format: Taschenbuch
Die Belgariad- Saga wurde mir damals von meiner Partnerin förmlich aufgedrängt, und nach den ersten Seiten glaubte ich nicht, dass ich dieses Buch jemals zu ende lesen würde. Doch schon nach der ersten Hälfte gierte ich förmlich, die folgenden Bände in die Finger zu bekommen. Eddings hat einen genialen Schreibstil, fesselnd, spannend, geradezu süchtig machend. Die Charaktere sind sehr plastisch beschrieben, der erste Eckpfeiler Eddings' Schreibe. Ohne in Klischees zu verfallen beschreibt er Personen so, dass der Leser ihnen die nötige Symphatie (oder Antipathie) zollt. Der zweite Pfeiler ist die von ihm erschaffene Welt und ihre Regeln. Sie ist nicht nur Schauplatz, sondern formt die Charaktere und ihr Verhalten auf herrlich nachvollziehbare Art und Weise. Der Dritte ist der elegant in die Geschichte eingestreute Humor, etwas, was es in der Fantasy leider viel zu selten gibt. Eddings setzt dabei allerdings nicht auf Slapstick, sondern auf Situationskomik, die nie albern, sondern einfach nur passend ist. Mehr als einmal musste ich bei der Lektüre laut auflachen. Der vierte Eckpfeiler ist dann sein Talent, den Leser stückchenweise mit Informationen zu füttern, bis sich im Kopf dann das Puzzle zusammensetzt, was nicht selten zu einem Aha!-Erlebnis führt. Auf diesen vier Eckpfeilern stützt sich diese phantastische Saga, die in keiner Fantasy Sammlung fehlen sollte.
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch (das übrigens erstmalig Anfang der 80er unter dem Titel "Prophezeihung des Bauern" erschien)ist der erste Band einer fünfbändigen Serie auf die eine weitere fünfbändige Reihe folgt - man sollte sich bei Gefallen dieses Buches also vor der letzten Seite schon die nächsten Bände bestellen.
David Eddings erzählt eine klassische Fantasy-Saga von dem Kampf des Guten gegen das Böse, die von der Thematik und der Komplexität her mit der "Drachenbeinthron" - Reihe von Tad Williams und Tolkiens "Herr der Ringe" verglichen werden kann.
Das Reizvolle bei David Eddings sind vor allem die liebevoll dargestellten und glaubhaft konstruierten Charaktere, deren Schwächen dem Buch einen feinen Humor geben. Die Entwicklung der Charaktere im Laufe der Geschichte fesselt ebensosehr wie die spannende Handlung selbst.
Der Erzählstil ist - wie immer- Geschmackssache, ich persönlich finde, dass die deutsche Übersetzung einige schöne Pointen der englischen Sprache vermissen läßt. Es daher lohnt sich durchaus, das englische Original zu lesen, bei dem David Eddings erzählerisches Talent besser hervortritt.
Da langwierige beschreibende Passagen, die manchen von der Tolien-Lektüre abgeschreckt haben, bei Eddings nicht vorkommen und die Handlung bei allen Fantasy-Elementen auch für Nich-Fantasy-Fans spannend sein dürfte, ist es auch gut für die Leser geeignet, die sich das erste Mal an ein mehrbändiges Fantasy-Epos machen.
Für die eingefleischten Fans sollte es zur Pflichtlektüre gehören.
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es war einmal.... vor etlichen Jahren, da war ich auf der Suche nach einem guten Fantasy-Buch, um im Urlaub etwas zum Schmökern zu haben. Ein Kollege empfahl mir daraufhin, es einmal mit einem, wie er sich ausdrückte, "Eddings" zu probieren.
Gesagt getan, das Buch gekauft und irgenwann angefangen, es ohne allzu hohe Erwartungen zu lesen. War das vielleicht eine positive Überraschung! So eine locker flockige Erzählung um einen Jungen, der als Waise auf einem Bauerhof aufwächst und zum Dreh- und Angelpunkt zweier sich bekämpfender Prophezeiungen wird (das ist durchaus wörtlich zu nehmen, da die "gute" Prophezeiung sich als Stimme im Kopf des jungen Helden manifestiert) hatte ich bis dato noch nicht gelesen. Selbst die Götter werden zum Spielball des Schicksals und lassen keine Gelegenheit aus, sich wie einst ihre griechisch/römischen Vorbilder in das Leben der normalen Sterblichen einzumischen. Die Abenteuertruppe die sich auf der Odyssee des jugendlichen Helden zusammenfindet, um, wer hätte es gedacht, die Welt zu retten, besteht aus wirklich schillernden Charakteren. Die ausgeprägten Macken der Protagonisten werden herrlich detailliert beschrieben und sorgen im Laufe der Handlung immer wieder für witzige Dialoge. Eddings bringt das Kunststück zustande, eine lebendige Welt zu erschaffen, die in der Phantasie des Lesers beim Schmökern Gestalt annimmt. Dazu kommt ein wunderbar lockerer Erzählstil, der nicht so schwer zu verdauen ist, wie beispielweise Tolkien und sein legendärer Epos, eine aberwitzige Story, die immer wieder für ein Schmunzeln sorgt und eine grandiose Heldentruppe, die in ihren Gegensätzen dem Ganzen ein ganz eigene Dynamik verleiht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
P>"Kind der Prophezeiung" ist der Beginn der (5-bändige) Geschichte des Jungen Garions, der auf eine epische Queste auszieht ohne zu wissen warum und dem langsam klar wird, dass Heldentum nicht annähernd so reizvoll ist, wie er in seinen Heldenträumen immer gedacht hat.
David Eddings "Belgariad Saga" besticht durch seine athmosphärischen Charaktere, die im gewissen Sinne gewollt Monoton sind aber dennoch die Fähigkeit der charakterlichen Entwicklung haben. Gerade die Monotonie der einzelnen Charaktere macht den Charm der Saga aus.
David Eddings hat es mit der "Belgariad Saga" geschafft die Schwarz/Weiß Malerei die vielen Fantasy-Epen anhaftet geschickt zu seinem Vorteil zu nutzen und zieht diese zum Teil gewollt ins Absurde.
Die Bücher sprühen vor Wortwitz und bleiben trotzdem auch spannend für jemanden, der eher auf herkömliche Tolkien-Style-Fantasy steht.
Die Übersetzung halte ich persönlich für sehr gelungen, der Übersetzer hat sogar Tippfehler des Autors mit übernommen (legendär ist der Gromlin/Gorim Dreher im dritten Band). Leider verliert auch die "Belgariad Saga" einen Teil ihres Wortwitzes in der Übersetzung, was sich leider nicht immer vermeiden lässt -
wer nicht alzu schwach im Englischen ist, sollte versuchen das Original zu lesen, es ist, im Vergleich zu vielen anderen Fantasy-Epen, einfach zu verstehen, was wahrscheinlich von der teilweise gewollt naiven Erzählweise herrührt.
Mein Fazit ist: Wer Fantasy mag, wird Eddings lieben.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen