Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 vorrätig – bestellen Sie bald.
Verkauf und Versand durch ZOXS GmbH. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 6,71 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand. Dieser Artikel wird ausschließlich an volljährige Kunden versandt. Es erfolgt eine Identitäts- und Altersprüfung bei Lieferung.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Kinatay (OmU)

4.3 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,71
EUR 6,71 EUR 4,00
Verkauf und Versand durch ZOXS GmbH. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Mercedes Cabral, Julio Diaz, Jhong Hilario, Mark Meily, Coco Martin
  • Komponist: Teresa Barrozo
  • Künstler: Armando Lao, Odyssey Flores, Brillante Mendoza, Ferdinand Lapuz, Kats Serraon, Didier Costet
  • Format: PAL
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 6. Mai 2011
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 105 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • ASIN: B004MNR7GQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.116 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Polizeistudent Peping ist frisch verheiratet und junger Vater. Um die Familienkasse aufzubessern, treibt er mit Kollegen nebenbei Schutzgelder für seine korrupten Vorgesetzten ein. Auf einer ihrer nächtlichen Fahrten durch die Straßen Manilas kidnappen sie eine Prostituierte und verschleppen sie in einen dunklen Keller. Noch bevor es Peping klar wird, steckt er mitten in einer Orgie aus Gewalt, aus der es keinen Ausweg zu geben scheint...

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Eigenwilliger Thriller über einen jungen Studenten, der sich unbedarft auf einen Unterweltjob einlässt, der sich als grausamer Mord erweist.

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Bei Brillante Mendoza verhält es sich folgendermaßen: Er wird entweder geliebt, gefeiert wie ein verlorenen Sohn, der zurückkehrte um das asiatische Kino zu reformieren, wenn nicht sogar zu revolutionieren, oder eben gehasst, für seine kaum zu ertragenen filmischen Ergüsse, gespickt und vollgestopft mit Personen, die, so wird versucht zu erklären, bedingt durch die verloren gegangene Stabilität und Berechenbarkeit des eigenen Lebens, bedingt durch die zügellose und niederschlagende Kraft des Kapitalismus, gezwungen sind, Dinge zu tun und zu ertragen, die sie unter anderen Vorzeichen und Bedingungen vielleicht nicht mal zu träumen in der Lage wären. Und irgendwie haben beide Seiten meiner Meinung nach nicht ganz Unrecht mit ihrer Beurteilung. Mendoza belebt mit seinem 2009 fertiggestellten und erst zwei Jahre später in die Kinos gekommenen "Kinatay" das manchmal eingestaubte Genre-Kino durch seine kompromisslose Erzählweise, seiner Fähigkeit hinsichtlich der Umsetzung eines gewöhnungsbedürftigen und im Dokumentarstil inszenierten Films, und der nahezu unumstrittenen Beherrschung des kameratechnischen Handwerks, wofür er nicht nur in Deutschland ausgezeichnet wurde. Jedoch treibt er das Ganze ziemlich weit auf die Spitze, in dem er den Zuschauer mit auf eine bedrückende und nicht zu ertragene Reise nimmt, auf der einem die Frage nach Moral und einer Nachvollziebarkeit wie mit einem Dampfhammer in den Schädel geschlagen wird, er jedoch, sich hinter politischer und scheinbar gesellschaftskritischer Attitüde versteckend, eben diese, in der drastischen Weise der Aneinanderreihung von Bildern und Dialogfragmenten, als geklärt und beantwortet sieht.Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Manila - die Stadt wird mir nach "Kinatay" nicht sympathischer. Zwar glaube ich nicht, dass die Polizisten dort nächtens allesamt Schutzgelder erpressen und auch mal einen säumigen Zahler buchstäblich auseinander nehmen. Schließlich schaut keiner "Serpico" und glaubt, sämtliche amerikanische Cops seien bis in die 70er korrupt und amtsfaul gewesen. Brillante Mendoza zeigt uns eine Gesellschaft, die sich am Besitz, am Geld orientiert, und das durchdringt alle Gespräche, jegliches Handeln, bestimmt auch das Denken. Wer kann sich was leisten. Wer kann sich was erst in zehn Jahren leisten. Sogar in der Polizeischule bekommt man einen Geldschein, wenn man eine einfache geschlossene Frage richtig beantwortet. Ein Sauhaufen, diese Jungpolizisten. Laut, unkonzentriert und mit überschüssiger Energie, die unkontrolliert verspritzt wird. Und die älteren Ordnungshüter sorgen für eine ganz spezielle Ordnung der Dinge. Bereits die ersten 25 Minuten, es ist noch Tag und die Welt zumindest voller scheinbarer Möglichkeiten, ist sehr aufschlussreich: Wir sehen zwei Arten von Hochzeitszeremonien. Einmal die Akkordvariante mit zwanzig Paaren auf einmal, und dann unser junger Protagonist, schon Vater, der in einem kleinen, nüchternen Gerichtssaal den Bund der Ehe eingeht. Im Schnellverfahren, ohne viel Amtsgetue. Drei Minuten. Mit guten Ratschlägen. Keiner zeigt seinen Ausweis. Wird schon stimmen. Launig, man lächelt. Danach Essen gehen. Billig essen, aber mehr geht nicht. Selbstbedienung. Es ist so jämmerlich, aber die Menschen, die wir begleiten, scheinen zufrieden zu sein. Geld wird zugesteckt, aber nicht viel. Die Wohnung von Peping und seiner Frau ist eng, unaufgeräumt, provisorisch. Draußen der Müll.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
meine philippinische frau hat es ein wenig geschockt. mir hat der film sehr gut gefallen. weil es schon so einige wahre Begebenheiten gibt, welche in Richtung dieses filmes hinkommen. gute Bildqualität. richtiges philippinengefühl. man hört und sieht den verkehr in diesem Moloch. man spürt den morgen förmlich in Manila anhand der aufnahmen. wünsche mir mehr solche filme.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden