Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,35
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Knut Harders
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: anderes Cover
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kim, English edition (Penguin Popular Classics) (Englisch) Taschenbuch – 2001

4.1 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 2001
EUR 19,07 EUR 0,35
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 0,79
3 neu ab EUR 19,07 63 gebraucht ab EUR 0,35

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:

-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Werbetext

Rudyard Kipling's classic novel of a young boy in colonial India -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nobel prize-winning writer Rudyard Kipling was born in Bombay, India, but returned with his parents to England at the age of five. Influenced by experiences in both India and England, Kipling s stories celebrate British imperialism and the experience of the British soldier in India. Amongst Kipling s best-known works are The Jungle Book, Just So Stories, and the poems Mandalay and Gunga Din. Kipling was the first English-language writer to receive the Nobel prize for literature (1907) and was amongst the youngest to receive the award. Kipling died in 1936 and is interred in Poets Corner in Westminster Abbey. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Über Kim ist viel gesagt worden und das Buch wurde in viele Genres gesteckt, zum Beispiel in das des Spionageromans. Aber so etwas wird Kim nicht gerecht, Kim kann man überhaupt nicht einordnen. Es ist ein brilliantes Werk, das oberflächlich betrachtet die Reise eines kleinen Jungen durch Indien beschreibt - im Gefolge eines tibetischen Lamas. Aber diese Geschichte ist mit einer derartigen Intensität und so vielen verschieden Schichten meisterhaft gewoben, dass man darin alles findet: Eine glühende Schilderung des kolonialen Indiens; das facettenreiche Leben des Kim, indisches Straßenkind von weißer Geburt, das aber gleichermaßen als Muslim oder Hindu durchgehen kann und dank seiner Straßenweisheit gleichermaßen einem Heiligen auf seinem Weg zu Erkenntnis wie auch dem britischen Militär zu geheimen Informationen verhelfen kann; die Reise des weltfremden Lamas, die gleichzeitig eine Reise zu sich selbst und dem Quell des Buddhismus ist - und tausenderlei anderes. Kim lässt sich eigentlich überhaupt nicht beschreiben, man muss dieses Buch selbst lesen und erfahren (genau genommen eigentlich genießerisch zu sich nehmen, wie ein besonderes Essen) - und die Chancen stehen gut, dass man es danach noch unzählige Male liest und jedesmal etwas Neues darin entdeckt.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Kim" ist die Geschichte eines indischen Strassenjungen, der seinen eigenen Weg zur "Erlösung" sucht. Er erlebt unterwegs viele Abenteuer, seine Reise führt ihn vom Himalaya bis in den heissen Süden Indiens. Als Leser kann man in der Vielfalt der indischen Kultur schwelgen und gleichzeitig voller Spannung Kims Geschichte miterleben. Auf englisch allerdings nur sehr schwer zu lesen, da der Wortschatz und die Sprachgewandtheit Kiplings die vieler anderer Autoren übersteigt.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
I first read this book-or tied to-when I was 10. Having already read "Nicholas Nickleby" and enjoyed it I hadn't expected "Kim" to be too hard. Halfway through the book I had to give up in disgust- it was too deep for me. Later on I came to love the book.It flung me into colonial India with all its native intrigue and wonder. We follow the journeys of an eleven year old boy,Kim or "Friend of all the World", a white brought up among the natives. We watch him travel around India with an old lama who becomes something like a fatherto KIm. The book is jam-packed with characters that will dazle you but that are still believable. People complain of the jargon Kipling uses; to me it was an added beauty, it made the atmosphere more tangible. Another thing I loved was the habit Kipling has of inserting verses before some chapters.At first you might not understand the relevance of the verse but the time you've finished the chapter you'll get it. This is a book that deserves to be respected, but also to be actally thought about, too.You have to have a certain amount of patience. Once you get over that, this book will enthrall you.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
In seinem Roman KIM entwirft Kipling ein buntes Panorama Indiens im Viktorianischen Zeitalter. In realistischen Massenszenen schildert er seine Eindrücke vom indischen Volk, dessen Andersartigkeit und der Faszination daran. Kims Reise durch Indien ist nicht nur vergnüglich zu lesen, sie informiert auch sehr. Zwar ist Kiplings Kurzgeschichtensammlung "Three Soldiers/ Black and White" noch der beste Weg, sich Informationen über das Leben und Treiben im Indien vor der Unabhängigkeit 1947 anzueignen, doch bietet KIM dafür eine kohärente Abenteuergeschichte mit Spionagekrimieinlagen. Alles in allem also Kipling at his best.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Im Gegensatz zu Europa, wo Kipling als überzeugter Kolonialist verrufen wurde, steht er in Indien in hohem Ansehen. Kim ist in Teilen durchaus autobiographisch, beruhend auf Reisen Kiplings als junger Mann in Indien. Es vermittelt Eindrücke, die nur der sprachkundige und mit den Kulturen des kolonialen Indiens vertraute Schriftsteller so erleben und festhalten konnte. Die oft beißende Kritik an kolonialer Arroganz und britischem Kastenwesen (Kipling hatte damals den Mut, dies so auszusprechen) und die mangelnde kulturelle Sensibilität der Kolonialherren werden ebenso dargestellt, wie die Pendants unter der einheimischen Bevölkerung des Landes, das heute in 4 Staaten (Indien, Pakistan, Bangladesh, Nepal) aufgegliedert ist. darüber hinaus ist eine für damalige Zeiten phantastische Abenteuergeschichte eines Jungen, der den Subkontinent, verkleidet als Einheimischer, bereist und besser kennenlernt. Der Roman erscheint in Gestalt eines Jugendbuches, ist aber an Erwachsene gerichtet. Wer ihn unter der Oberfläche verstehen will, muss sich über "Indien" und die Welt zur damaligen Zeit informieren - sonst bleibt es bei der "Abenteuergeschichte". Geschrieben in wunderbarem Englisch, sollte man ihn im Original lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von X am 17. Juli 2000
Format: Taschenbuch
If you read Kipling with the preconcieved notion that he is racist as many critics throughout history have, then you will miss out on the beautiful literature he actually creates. Kim is no exception, and is anything but racist. Rather it calls attention to the horrors of racial oppresion without offering any support to the wrongful acts of the British. Kim in fact was Irish himself - like the Indians, another race oppresed by Britian, and spends the novel struggling to find his identity, which it turns out is uneffected by racial barriers.
The novel paints a beautiful and heartwarming picture of colonial India. Kipling gives us a enchanting story and a history lesson at the same time, in this novel that is well worth your time.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden