Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 6,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Killing Words

4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 49,40
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 99,99 EUR 6,01

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Produktinformation

  • Darsteller: Dario Grandinetti, Goya Toledo, Fernando Guillén, Eric Bonicatto
  • Regisseur(e): Laura Mañá
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 19. Oktober 2004
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0002XGXBK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 125.726 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die attraktive Psychiaterin Laura ist in einer verzweifelten Lage. An einen Stuhl gefesselt, zwingt ihr Kidnapper sie dazu, ein Video anzuschauen, in dem er sich als Serienkiller outet. Damit nicht genug präsentiert er ihr eine Mordliste, auf der sie bereits als letztes Opfer geführt wird. Der eiskalte Sadist offeriert Laura ein Psychospiel mit erbarmungslosen Regeln: Gewinnt die Gefangene, darf sie gehen. Verliert sie, reißt ihr der Entführer ein Auge heraus. Ein Bluff oder ist Lauras Peiniger noch zu weit mehr fähig?

VideoMarkt

Tagsüber lehrt Professor Ramon an der Uni Philosophie mit Schwerpunkt Ästhetik, nach Feierabend ermordet er arglose Leute auf denkbar sadistische Weise in einem hauseigenen Folterkeller. Jedenfalls erweckt er mit Wonne diesen Anschein, als er anlässlich ihres vierten Hochzeitstages seine nunmehr geschiedene Frau, die Kinderpsychologin Laura, zwecks Abrechnung und Therapiesitzung der besonderen Art dorthin entführt. Es entwickelt sich ein Geschlechterkampf auf Leben und Tod, bei dem der Sieger nur scheinbar schon vorher feststeht.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Wow, warum bleiben solche Schmuckstückchen des Filmgenres dem breiten Publikum verborgen. Ein Film der so manchen Hollywoodstreifen in den Schatten stellt. Der Plot, vor allem der verschachtelte Aufbau mit den Rückblenden, fesselt den Zuschauer von Anfang an.
Dabei verleiht die puritanische Ausstattung des Film der Geschichte eine gehörige Portion Authentizität. Stellenweise erinnert der Film mehr an Kammerspiele, als an einen Spielfilm. Doch dadurch kann sich der Zuschauer vollkommen auf das perfide Katz und Maus Spiel zwischen den Hauptcharakteren einlassen.
Dabei ist das Ende beinah bis zum Schluss offen, durch wiederholte Wendungen ist nämlich auch der Zuschauer dem Katz und Maus Spiel hilflos ausgeliefert. Dabei enthält der Film genau die nötige Fülle an Wendungen, um die Spannung auf einem hohen Level zu halten, ohne dabei den Zuschauer zu ermüden.
Leider ist die schauspielerische Leistung stellenweise nicht ganz so überzeugend, doch wird dieses Manko durch die Erzählstruktur vollkommmen kompensiert.
Mit Killing Word hat Spanien mal wieder bewiesen, dass Spanien eine Produktionsstätte par exellence für Psychothriller mit Film-Noir-Touch sind.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieses Filmmeisterwerk ist leider viel zu unbekannt. Die Darsteller ist fantastisch und spielen erschrecken echt und das Drehbuch ist unanständig geil.Die ganze Atmosspähre,die in Killing Words aufgebaut wird,überträgt sich durch die hervorragene Regiearbeit von Laura Mana sofort auf den Zuschauer. Man weiß nie genau was passiert. DIe vielen Wendungen und Überraschungen sind sehr geistreich und perfekt umgesetzt.<

Resulat: Ein Muss für alle Psychothriller-Fans!

[...]
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Klar. Wenn man an spanische Filme denkt, fällt einem Almodovar ein. Dass das spanische Kino noch viel mehr zu bieten hat und dass es jammerschade ist, dass einige Perlen es erst gar nicht in die Kinosäle schaffen bzw. zu einer unmöglichen Uhrzeit gesendet werden, fällt besonders bei Laura Manas "Killing Words" (im Original: Palabras encadenadas) auf.

Hinter der Fassade des Philosophie-Professors Ramon versteckt sich offenbar ein geisteskranker Psychopath, der sich anscheinend durch diverse Morde langsam an seine Ex-Frau herangetastet und diese nun entführt hat. Rache für die Scheidung, Rache für die unhaltbaren Anschzuldigungen...seine Frau soll leiden. Als Aufhänger gilt ein Wortspiel. Wenn Laura verliert, verliert sie ein Auge und in einem zu einer Folterkammer umgebauten Keller beginnt ein höchst raffiniertes Psycho-Duell zwischen den beiden Protagonisten.

"Killing Words" spielt gekonnt mit der Erwartungshaltung der Zuschauer. Erscheint die Sachlage zu Beginn des Films noch eindeutig, wird der Erwartungshorizont des Zuschauers mit zunehmender Filmlänge immer wieder erschüttert. Der Film schlägt einige Haken nacheinander und man kann nie sicher sein, welche Wendung das Drama nehmen wird oder welche Figur hier eigentlich das Opfer ist. Die Machtposition wechselt so munter wie die Sympathiefrage und übrig bleibt ein spannender Psycho-Thriller, in dem Dario Grandetti (Ramon) und vor allem Goya Toledo (Laura) eine beeindruckende Leistung ihres Könnens abliefern.

Fazit
------
Ein sehr gelungenes Katz und Maus Spiel mit einem gewitztem Drehbuch, hervorragenden Schauspielern und einer spannenden, manchmal beklemmend dichten Atmosphäre. Für Freunde des Genres nur zu empfehlen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Zumindestens kennen nicht wirklich viele diese feine Perle! Killing Words ist ein spanischer Film aus der Produktionsschmiede des Splatter Papstes Brian Yuzna der mit seiner eigenen , in Spanien ansässigen Produktionsfirma FILMAX auch schon den genialen THE MACHINIST zu verbuchen hatte.
Dieser Film kam ein paar Jahre vor eben genannten und ist ein Meisterthriller der Extra Klasse - ein Film der trotz seines geringen Budgets und dem geringen Spielraumes indem die Handlung spielt von Anfang an bis zum wendungsreichen Finale den Zuschauer fesselt und für Schweißausbrüche sorgt.
Die Darsteller spielen so verdammt gut das man mit den Protagonisten mitfiebert und ohne zu übertreiben: Ich habe beim Anschauen an den Fingernägeln gekaut!
KILLING WORDS bietet knappe 90 Minuten Spannung auf höchstem Niveau - davon können sich so manche Hollywood Thriller durchaus ne Scheibe abschneiden (und dieser Film hätte durchaus mehr Beachtung verdient als ihm eigentlich nur zuteil wurde!)
Ich sage: ANSEHEN!

Die DVD Qualität ist lediglich Standard: Bild und Tonqualität gehen in Ordnung , reißen aber Angesichts der heutigen Möglichkeiten einen Film auf DVD zu präsentieren nicht vom Hocker. Die Extras? Lassen wir das Thema denn das ist zum Heulen - zum Heulen wenig.

Film:*****
Bild:***
Ton:***
Extras:*
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden