Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

To Kill a Man 2014

Als Jorge von einer Gruppe Gewaltverbrecher schikaniert wird, wendet er sich an die Behörden, doch auf Hilfe wartet er vergeblich. Sogar als dieselben Schläger seinen Sohn lebensgefährlich verletzen, schützt das System einzig die Täter. Jorge sieht nur einen Weg, seine Familie zu schützen: Er muss das Gesetz in die eigene Hand ...

Laufzeit:
1 Stunde, 18 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Ansehen. Bewerten. Mitbestimmen.

Amazon Studios präsentiert die neusten Amazon Originals Serien: Streamen Sie jetzt alle Pilotfolgen hier und entscheiden Sie mit, welche Serie die nächste Amazon Originals Show werden wird.

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Kaufen in HD für 9,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Ausleihen in SD für 2,99 €

Kaufen

Film Kaufen in HD für 9,99 €
Film Kaufen in SD für 7,99 €
Kauf- und Leihoptionen
Sie können Prime-Titel sowie gekaufte und geliehene Titel auf kompatiblen Geräten ansehen, zum Beispiel über die Amazon app für Android Smartphones.
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Thriller
Regie Alejandro Fernández Almendras
Studio El Remans
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

2.9 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
Dieser Film ist wirklich besonders.
Es gibt nur starre Kameraeinstellungen, ewig lange Einstellungen auf unseren "Helden", der in seinem kleinen Lieferwagen fährt und keinen Funken Glaubwürdigkeit.
Die Darsteller sind so hölzern und eindimensional, wie man es bei einem solch an sich interessanten Thema nicht erwartet hätte. Selbst als der "Held" dieser Geschichte sich entschließt, den Bösewicht zur Strecke zu bringen, sieht man keine Spur von Entschlossenheit in seinem Gesicht. Es scheint, als könnte er nichts anderes als den ganzen Film über hilflos dümmlich dreinzuschauen.
Allgemein hält sich der Film mit zu vielen Nebensächlichkeiten auf. Hier hätte der Stoff straffer und vor allem flotter gefilmt werden müssen. Bei einigen Kameraeinstellungen habe ich sogar vorgespult, ohne daß sich auf dem Fernseher irgend etwas getan hätte. Sorry, aber einem Mann dabei zuzusehen, wie er 5 Minuten hinter einem Auto kauert, oder genauso lange Auto fährt ist alles andere als spannend!
Der einzige Grund, wieso ich trotzdem 2 Sterne vergeben habe, ist, weil es prinzipiell glaubwürdiger ist, solchen Stoff mit Menschen wie Du und ich zu verfilmen, die in einem sozialen Brennpunkt leben. Aber das casting hätte sorgfältiger laufen müssen, wenn's überhaupt einen gab...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Ich mag durchaus schwere Kost und stehe auf Filme, die nachwirken und meine Gedankenwelt zum Glühen bringen. Aber ich gebe zu, dass ich so meine Probleme mit Arthaus-Filmen habe, dem Nischen-Genre für die intellektuellen, künstlerisch Wertvolles suchenden Menschen unter uns. "To Kill A Man" ist so ein "besonderer" Film. Ein Film, der Arthaus-Fans einen multiplen Gedankenorgasmus beschert, uns "normal" denkende Zuschauer aber gelangweilt und orientierungslos im Sessel zurück lässt.

Zum Film:
Waldarbeiter Jorge lebt mit Frau, Sohn und Tochter in einem sehr düsteren Stadtviertel. Die bösen Gangkids drangsalieren die Anwohner tagein tagaus. Eines Tages erbeutet die Gang das lebenserhaltende Blutzuckermeßgerät von Jorge, woraufhin sich dessen Sohn aufmacht, es zurück zu erbitten. Dass das fehlschlagen wird, kann man sich an einem Finger abzählen. Der vollends entsozialisierte Gangboss verletzt den Sohn lebensgefährlich durch einen Schuss in den Bauch, was einen Gerichtsprozess nach sich zieht. Bei diesem wird der Täter zu einer Haftstrafe von lediglich knapp zwei Jahren verurteilt. Ein herber Schlag für die Familie des Opfers, der ihren Glaube an Recht und Gerechtigkeit erschüttert. Ein herber Schlag auch für den Verurteilten, der seinerseit nun auf Rache sinnt. Kaum aus dem Gefängnis entlassen, drangsaliert er die Familie nun noch heftiger bis er den schwerwiegenden Fehler begeht, sich auf offener Straße an Jorges Tochter vergehen zu wollen. Vom Gesetz allein gelassen keimt in Jorge der Wunsch nach Vergeltung. Er desozialisiert sich mehr und mehr, von anderen Menschen, von seiner Familie, von sich selbst. Sein Wunsch wird zur Manie und droht schließlich in Selbstjustiz zu gipfeln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich habe den Film auf dem diesjährigen Filmfest in München gesehen und muss sagen, dass der Film mich regelrecht umgehauen hat. Einerseits wird die Geschichte um den Familienvater und seine Flucht in die Selbstjustiz in ruhigen Bildern erzählt, ist aber andererseits gleichzeitig so unglaublich intensiv und lässt einen als Zuschauer für lange Zeit nicht mehr los.

Der Film kreist um die Frage, ob Rache oder Selbstjustiz wirklich ein probates Mittel sind, um die eigenen Peinigungen zu beenden. Und vor allem was passiert danach? Gespannt beobachtet man dabei einen Familienvater, wie er verzweifelt versucht alles zunächst auf friedliche Weise zu lösen. Doch man merkt schnell, dass es bei ihm unter der Oberfläche gewaltig brodelt und die Dinge ihren Lauf nehmen werden.

Durch seinen Bezug auf einen wahren Fall und seine realistische Gestaltung regt der Film dabei auch die Zuschauer zum Nachdenken an. Wie würde ich mich in einer solchen Situation verhalten? Würde ich ähnlich reagieren?

Ein Film, der unter die Haut geht und einen noch lange beschäftigt. Meine Empfehlung gibt es dafür allemal!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ok, das ist Programmkino. Die Handlung ist absolut nachvollziehbar, die Protagonisten glaubhaft. Aber warum ständig diese starren Kameraeinstellungen, in der sich nur die Schauspieler von links nach rechts bewegen. Ist dies eine besondere Kunst? Fast keine Nahaufnahmen der Gesichter. Soll man die Mimik erraten?! Darunter leidet der Film, aus meiner Sicht sehr. Aber vielleicht ist der gemeine Filmkonsument mit Bildern von Hollywoodstars, bei denen jede Pore sichtbar ist, verwöhnt, und man "verweigert" einfach aus Gründen der Kunst dieses "Hilfsmittel". Schade darum.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden