Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Kill the Headlights ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
EUR 47,90 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von MusicConnect-der-CDrecordStore-in-Germany

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Kill the Headlights

4.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 47,90
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Kill the Headlights Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 15. Januar 2010
EUR 47,90
EUR 47,90 EUR 29,90
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MusicConnect-der-CDrecordStore-in-Germany. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 gebraucht ab EUR 29,90

Hinweise und Aktionen


Adema-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Kill the Headlights
  • +
  • Adema
  • +
  • Planets
Gesamtpreis: EUR 75,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (15. Januar 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Tiefdruck - Musik (Intergroove)
  • ASIN: B000UVLJUY
  • Weitere Ausgaben: Audio CD |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 313.801 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:41
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:43
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:00
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
0:26
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:03
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:35
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:59
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:31
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Biographie der Mitwirkenden

2001 - auf der Höhe des "New Metal" Phänomens schlägt eine junge Band aus Bakersfield, Californien ein, wie eine Bombe: ADEMAs selbstbetiteltes Debütalbum verkauft sich schlappe 600.000 mal (Goldstatus) und hat mit "The Way You Like it" und "Giving In" zwei handfeste Top 5 Hits im Programm, die auch heute noch gern gespielte Floorfiller der einschlägigen Rockdissen sind.

Sechs Jahre später - der Hype um Kollegen wie "Limp Bizkit", "Crazy Town" und "P.O.D." ist längst verflogen - lassen ADEMA ihr neues Album "KILL THE HEADLIGHTS" auf die hungrige Meute los.

Es hat sich ausgezahlt, dass die Band nie so wirklich in das New Metal Schema passte und vor allem auch nie passen wollten. "We always considered ourselves as a traditional rockband, rather than a new metal outfit. We're sick of that phrase!", kontert Drummer Kris Kohls auf die Frage wie die Band denn mit der ehemaligen Klassifizierung umgeht. "Our former recordcompany always wanted to push us into this direction, and yes we properly sold some CDs because of it, but you won't find any of these elements in our music anymore." Na ja, so ganz stimmt das ja nicht, so kommen Songs wie die erste Single des neuen Albums "Cold & Jaded" oder "Waiting For Daylight" mit einem mächtig Mesa geschwängerten Bandsound um die Ecke und lassen andere aktuelle Produktionen wie Kinderkrankheiten klingen.

Doch es ist richtig, dass das Schubladendenken bei "KILL THE HEADLIGHTS" unangebracht ist, so bietet Neu-Sänger Bobby Reeves einfach zu viele Variationen seiner Stimme und variiert hier von melodiösen Balladen ("Days Go By") bis zu Shoutexzessen ("Brand New Thing") nur um all sein Können im Track "Los Angeles" - eine Abrechnung mit seiner Heimatstadt - unter Beweis zu stellen.

Insgesamt ist "KILL THE HEADLIGHTS" sicherlich das reifste Album der Bandgeschichte. Vergessen die Zeit mit dem ehemaligen Sänger "Mark Chavez" oder das kurze Intermezzo mit "Luke Caraccioli" auf dem Vorgängeralbum "Planets" (2005).

Produziert wurde "KILL THE HEADLIGHTS" unter der Leitung von Marshall Altman (u.a. Zebrahead), in den Galt Line Studios in Burbank. "Marshall does not look like the typical guy for an ADEMA album, but he became like a brother to me. We feel very blessed to be able to work with such a great songwriter like Marshall. He helped us a lot with the new album."(Bobby Reeves). "Yes, I guess the new ADEMA album will surprise a lot of people. I guess the guys made a huge step in their music and I'm very happy with the outcome. Everyone did a terrific performance and I guess without Bobby most of the songs would not have the depth they got now." (Marshall Altman)

Fürs Mastering wurden dann ebenfalls auf Nummer sicher gegangen und mit Eddy Schreyer konnte einer der besten für den Job gewonnen werden, unter anderem hat Eddy doch sein Können bereits für Bands wie "Korn", "Slayer", "Slipknot" oder "System Of A Down" unter Beweis gestellt.

Doch auch in Sachen Business hat die Band die Dinge nun selbst in die Hand genommen: "Working with our own label `ADEMA-Partnership' has given us the freedom to record the music the way we all all felt 100% confident with." Wird das neue Album in den USA über die alten Freunde vom Kultlabel "Immortal Records" erscheinen, so wurde sich für den europäischen Markt für "Tiefdruck-Musik" entschieden. "ADEMA-Partnership is a trademark to show the Record-industry that good cooperation does not have to include deals that strip you to the bone." Und die Band hat sich bereits ein paar starke Pferdchen vor den Wagen gespannt - so konnte mit "Union Management" z.B. eines der erfolgreichsten Rockmusik-Managements (u.a. Nickelback) ins Boot geholt werden.

Alle Zeichen stehen auf Sturm!


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 22. August 2007
Format: Audio CD|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2007
Format: Audio CD
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Format: Audio CD|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2007
Format: Audio CD
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com

Amazon.com: 3,7 von 5 Sternen 21 Rezensionen
3,0 von 5 SternenOpen Til Midnight and Days Go By showed a real musical growth.
am 3. Mai 2015 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD|Verifizierter Kauf
3,0 von 5 SternenDecent considering this is Adema's 3rd singer
am 4. Januar 2016 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD|Verifizierter Kauf
4,0 von 5 SternenFour Stars
am 17. Februar 2016 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD|Verifizierter Kauf
4,0 von 5 Sternenadema kill the headlights
am 6. Juni 2012 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD|Verifizierter Kauf
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich.
3,0 von 5 SternenTrapped in nu-metal Purgatory.
am 21. September 2007 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: Hussen

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?