Facebook Twitter Pinterest
EUR 5,20 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von BestSellerRecordshop

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,25
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: SMF Distribution Ltd.
In den Einkaufswagen
EUR 6,44
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: oscar12490
In den Einkaufswagen
EUR 7,91
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Khaos Legions (Limited Edition) Limited Edition, Doppel-CD

4.7 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,20
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Limited Edition, Doppel-CD, 7. Juni 2011
EUR 5,20
EUR 5,20 EUR 7,00
Vinyl, 27. Mai 2011
"Bitte wiederholen"
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch BestSellerRecordshop. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
16 neu ab EUR 5,20 3 gebraucht ab EUR 7,00 1 Sammlerstück(e) ab EUR 22,99

Hinweise und Aktionen


Arch Enemy-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Khaos Legions (Limited Edition)
  • +
  • War Eternal
  • +
  • Rise of the Tyrant
Gesamtpreis: EUR 22,18
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. Juni 2011)
  • Limited Edition Edition
  • Erscheinungsdatum: 6. Juni 2011
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Limited Edition, Doppel-CD
  • Label: Century Media (Sony Music)
  • ASIN: B004W2531S
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 93.806 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Khaos Overture (Instrumental)
  2. Yesterday Is Dead And Gone
  3. Bloodstained Cross
  4. Under Black Flags We March
  5. No Gods, No Masters
  6. City Of The Dead
  7. Through The Eyes Of A Raven
  8. Cruelty Without Beauty
  9. We Are A Godless Entity (Instrumental)
  10. Cult Of Chaos
  11. Thorns In My Flesh
  12. Turn To Dust (Instrumental)
  13. Vengeance Is Mine
  14. Secrets

Disk: 2

  1. Warning (Discharge)
  2. Wings Of Tomorrow (Europe)
  3. The Oath (Kiss)
  4. The Book Of Heavy Metal (Dream Evil)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Das letzte Werk des schwedischen Melodic Death Metal Flaggschiffes ARCH ENEMY liegt bereits vier Jahre zurück und die Neueinspielungen von den Klassikern auf "The Root Of All Evil" waren zwar sehr gelungen, machten aber eigentlich nur Hunger auf ein reguläres Studio Album der Combo. Bereits im Vorfeld warnte die Band, dass "Rise Of The Tyrant" nicht jedem schmecken mag, aber das Werk war entgegen dieser Aussage ein brachialer Volltreffer, obwohl man vieles anders machte und auch einiges mit Gewalt erzwingen wollte. "Khaos Legions" hingegen geht da wieder einen Schritt zurück, birgt jedoch so einige Überraschungen.

Der Schritt zurück geht definitiv in Richtung "Anthems Of Rebellion". Bestes Beispiel hierfür ist sicherlich "Yesterday Is Dead And Gone", das stark an "Leader Of The Rats" erinnert, jedoch seinen eigenen Charme besitzt. Die Mischung aus brutalem Melodic Death Metal und verspieltem Gitarrenspiel, lässt den Song sofort als einen typischen ARCH ENEMY Opener erkennen. "Bloodstained Cross" legt einen guten Zahn zu, bremst aber im Chorus für einen eingängigen und hymnischen Chorus zwischendurch ab.

Technisch kann man den Gebrüdern Amott wieder einmal gar nichts vormachen. Einzigartige Leads, furiose Soli und Melodien, die man nur von ARCH ENEMY kennt und darum auch so liebt. Neben der ebenso tighten Rhythmusabteilung sei natürlich auch Frontschreihals Angela Gossow lobend erwähnt. Was die Frau an Growls aus ihrem Körper holt ist sowieso bis heute unbeschreiblich und natürlich ist nicht von der Hand zu weisen, dass ein Teil des Erfolgs ihr zuzuschreiben ist.

Nun zu den etwas anderen Tracks.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich habe noch nicht lange "Arch Enemy" für mich entdeckt. Mein erster Kontakt mit der Band war die "Doomsday Machine". Wem diese CD gefällt, für den wird auch das Album "Khaos Legions" was sein. "Melodic Death Metal" mit der hammermäßigen Angela Gossow, besser gehts kaum.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als erstes fällt die wirklich miese Verpackung auf.
Unnötig groß (das Booklet definiert "Platzverschwendung" neu) und mit den schlechtesten Halterungen, die ich seit der Erfindung der unsäglichen "Steelbooks" erleben durfte.
Man bekommt die CDs nur mit purer Gewalt aus der Hülle. Da gibt es keinen Trick oder so.

Nachdem ich mir das reguläre Album reingezogen habe, griff ich zur Bonus-CD. Nach mehrmaligen Versuchen meinen Laptop zum Abspielen zu überreden, schaute ich mir die Scheibe genauer an und stellte fest, dass sie relativ komisch gepresst ist und auch kein "Compact Disc Digital Audio"-Logo drauf hat. Pfui! Kopierschutz!

Soweit ich weiß, müssen in Deutschland kopiergeschützte CDs entsprechend gekennzeichnet werden und dürfen nicht einfach als normale Audio-CDs verkauft werden - denn das sind sie einfach nicht.

AutoRip gibt es für die Bonus-CD leider auch nicht - Amazon hat wahrscheinlich keinen Windows-XP-Rechner mit ASPI-Treibern mehr... ;)

Wäre das Album nicht so gut und Dank Blitzangebot(9 Euro irgendwas) auch halbwegs günstig gewesen, hätte ich den Murks zurückgehen lassen. Aktuell kostet die Un-CD hier 16,99 - das ist viel zuviel für den damit verbundenen Ärger.

Bei vernünftiger Verpackung und ohne Abspielschutz wäre mir Khaos Legions (Limited Edition) 5 Sterne Wert. So halt nur 3.
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 20. Juni 2011
Format: Audio CD
Keine Band ist mir in den letzten Jahren unter gekommen die so gekonnt Melodie, Härte und filigranes Gitarrenspiel in sich vereint hat wie Arch Enemy. Die Schweden mit der deutschen Frontfrau Angela Gossow spielen Tour um Tour und veröffentlichen seit Jahren nur starke Alben die sich trotz eindeutiger eben erwähnter Trademarks voneinander unterscheiden. Dabei erkennt der Hörer Arch Enemy auch auf dem brandneuen Werk "Khaos Legions" direkt heraus, wenn ein Lied irgendwo läuft. Das hat schon einige Nachahmer hervor gerufen die natürlich auch eine blonde Frontfrau zu bieten haben, dem Original können sie aber keinesfalls das Wasser reichen. Arch Enemy haben mal wieder ein geniales Cover, eine Art unkitschiges Comicmotiv was die Band als "Khaos Legion" darstellen kann. Neben einigen flotten Nackenbrechern sind es aber auch die Midtempohits die live und auf CD super zünden. "Bloodstained Cross" zum Beispiel beginnt derb, wird dann im Chorus eingängig, was viel zur Abwechslung der Songs beiträgt. "No Gods, No Monsters" ist dermaßen eingängig das gefällt auf Heavy Metal Fans. Lediglich das raue Gekeife der Frontfrau Angela könnte (immer noch) einige Traditionalisten stören, die Gitarrenjünger freuen sich dann an drei kurzen Instrumentalen. Diese Zwischenstücke lockern die Scheibe wirklich gut auf. Fassen wir zusammen: Tolle Musiker, Songs mit Biss und Hitqualität und ein satter Sound. Das ist Arch Enemy 2011!
1 Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als ich No Gods No Master das erste mal auf einem Festival hörte, wusste ich dass ich mich bei dieser Band noch genauer reinhören möchte. Ich besorgte mir War Eternal, 3 Collection mit Wages of Sins, Doomsday Machine & Anthem of Rebellion und die Khaos Legion. Ich finde alle Alben davon sehr gut, aber Khaos Legions ist schon ein Meisterwerk.

Der genialste Song darauf ist No Gods No Master. Eine Metalhymne die mich bisschen an In Flames - Only For The Weak erinnert. Richtig gute Songs die live natürlich nicht fehlen dürfen und dem Publikum so richtig einheizen. Alle Songs auf dem Album sind regelrechte Ohrwürmer, lediglich 3 Songs finde ich mager: Khoas Overtoure, We are Godless Entity und Turn To Dust.

Auch Lieder die live kaum gespielt werden kann ich nur empfehlen: zB Through The Eyes Of A Raven - echt der Hammer, Bloodstained Cross, Under Black Flags We March, Thorns In My Flesh.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren