Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 9,61
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von cdbearuk
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Direktlieferung Grossbritannien.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

Kezia

5.0 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Kezia
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 26. Juni 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99 EUR 8,67
Erhältlich bei diesen Anbietern.
5 neu ab EUR 17,99 8 gebraucht ab EUR 8,67

Hinweise und Aktionen


Protest the Hero-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (26. Juni 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Hassle Records (Soulfood)
  • ASIN: B000ENV3X6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 193.202 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
6:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
5:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Der Wiedererkennungswert vieler Bands, wenn es denn überhaupt einen gibt, hängt vielleicht an der Stimme des Sängers oder ähnlichem. Protest the Hero machen wirklich eigene unverwechselbare Musik. Viel Airplay - selbst im Genre spezifischen Online Radio - bekommen sie bis heute nicht, was ich sehr schade finde. Bedauerlicherweise wohl der Preis, den man dafür bezahlt, wirklich eigene kreative Musik zu machen. Trotzdem sei jedem Freund dieser Musik Richtung unbedingt empfohlen, sich näher mit dieser Band und ihrer Musik zu beschäftigen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Vorneweg, die Band ist sicherlich nicht Jedermanns Sache! PTH ist eine sehr progressive Band und es wird auch ab und zu "gegrowled" bzw gebrüllt (wobei das maximal 5% des Albums ausmacht) Der Gesang von Frontmann Rody Walker ist weltklasse, aber sehr speziell, sodass sicher einige davon abgeschreckt sein werden. Für Genrekenner, hat seine Stimme Facetten vom Iron Maiden Frontmann Bruce und auch etwas vom Elvenking Frontmann (für die, die die Band kennen).
Jedes Lied ist wirklich sehr eigen und verschieden, aber als Gesamtpaket funktioniert das Album einfach sehr gut. Das kommt sicherlich auch daher, dass eis ein sogenanntes "Konzeptalbum" ist.

Das Album behandelt die Gefangenschaft der Frau "Kezia", im ersten Kapitel des Albums, wird aus der Sicht des Gefängnis Priesters "gesungen", im nächsten aus der Sicht einer Gefängnis Wache und im dritten Teil schließlich aus Kezia's Perspektive.
(Es gibt auch diverse Gastauftritte eines guten Sängerin, die Kezia verkörpert.)
Das letzte Lied "A Plateful of Dead" ist das aus "Erzählersicht" das Finale sozusagen.

Die Lyrics sind teils wirklich hart zu verdauen und haben viel Inhalt, sind aber auch wirklich gelungen.

Die Musikalische Untermahlung strotzt vor Kreativität, es finden sich auch einige Akkustikteile in den Liedern, oder am Ende der Lieder. Die Lieder sind meistens so aufgebaut, dass es keinen Refrain gibt, aber am Ende des Lieder immer eine Refrainmäßige Meldie, also einen Abschluss gibt. Dieser kann wirklich sehr melodisch und schön ausfallen, wie z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Hosch am 20. Januar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wahnsinns Album, zwischen Heavy Metal, Punk usw. die Songs sind als Konzept angelegt und strotzen nur so vor Ideen. Es geht dabei immer nach vorne und es wird zu keine Sekunde langweilig. Im Vergleich zu Ihren neueren Alben sind die Songs natürlich deutlicher weniger progressiv verfrickelt aber das tut dem Hörspaß auch nach vielen Jahren und Durchläufen keinen Abbruch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Zufällig bin ich auf Protest The Hero gestoßen, nachdem ich eine Rezension zu The Human Abstract gelesen hatte. Ich hatte zuvor noch nie etwas von der Band gehört und ließ mich auf das Experiment ein, da ich The Human Abstract schon wirklich super fand...

Zunächst muss ich der Rezension von Fenriswolf zustimmen, denn 'leichte Kost' ist Kezia mit Sicherheit nicht. Auch ich habe erst nach mehrmaligem Hören Zugang zu den Songs finden können. Doch dann' Wahnsinn! Die Songs stecken voller spielerischer Ideen, die einen ins Schwärmen geraten lassen! Tempowechsel verbunden mit Stimmungswechseln sind an der Tagesordnung... Ein Album voller Energie, bei dem die Füße nicht still halten können und es definitiv nie langweilig wird. Ich kann ebenfalls verstehen, dass der Gesang nicht jedermanns Sache ist (ich war im ersten Augenblick auch leicht verwirrt *g*). Ich jedoch bin oftmals fassungslos, was der Sänger da teilweise für Höhen vollbringt. Parts mit leisem, weiblichen Gesang fehlen auch nicht.

Ein Anspieltipp ist definitiv 'Turn soonest to the sea', bei welchen einen nicht nur die Geige-ähnlichen Gitarrenparts umhauen, sondern der heroische Chorgesang einen am Ende jedes einzelne Mal die Socken auszieht!

Wer The Human Abstract schon mochte und auf abgefahrenen Gesang und Gitarren steht, sollte hier auf jeden Fall zugreifen...
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren