Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Keller: 3 Romane in einem Band Taschenbuch – 4. August 2008

3.7 von 5 Sternen 106 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,99
EUR 15,99 EUR 4,98
57 neu ab EUR 15,99 11 gebraucht ab EUR 4,98

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Keller: 3 Romane in einem Band
  • +
  • Rache: Roman
  • +
  • Das Spiel: Roman
Gesamtpreis: EUR 35,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Einmal mit dem Lesen begonnen, können Sie einfach nicht mehr aufhören!" (The Guardian)

Klappentext

"Es wäre ein Fehler, Richard Laymon nicht zu lesen!"
Stephen King

"Unter den Größen des psychologischen Horrors verdient Laymon einen Ehrenplatz."
Kirkus Reviews

"Einmal mit dem Lesen begonnen, können Sie einfach nicht mehr aufhören!"
The Guardian

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein Thriller der bei mir gemischte Gefühle auslöste. Da ich ein großer Laymon Fan bin, ist dieses Buch natürlich ein absolutes Muß. Andererseits muß ich sagen daß er im ersten Teil doch stellenweise noch sehr oberflächlich geschrieben ist. Die Charaktere und Umgebung sind für meinen Geschmack zu knapp umrissen. Ich muß nicht wissen ob z. B eine Blume in der Vase Wasser braucht oder dergleichen, aber etwas detailverliebter hätte es schon sein können.

Das ändert sich aber ab dem zweiten Teil, und man merkt deutlich das viele Jahre zwischen der Entstehung dieser drei Werke liegen. Das Buch wird ab dem zweiten Teil viel besser, intensiver und um einiges spannender. Ab da macht es dann auch wirklich Spaß es zu lesen. Mein persönlicher Favorit ist Teil drei - einfach absolut klasse - auch wenn die Story im Ganzen vielleicht zu sehr in die Länge gezogen ist, tut es der Spannung keinen Abbruch. Man hätte vielleicht einige Sex Szenen weg lassen, und sich mehr auf den Horror und die Darstellung der Personen beschränken können - aber ein Laymon ohne Sex ist halt kein Laymon.

Mein Fazit: Ein MUSS für jeden Laymon und Horror Fan um die eigene Sammlung zu komplettieren. Ein klein wenig enttäuscht werden vielleicht die Leser sein, die eventuell vorher die Jagd oder Nacht vom ihm gelesen haben. Von mir aber bekommt er die volle Punktzahl.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
... warum?
Ich hatte zuvor noch keinen Roman von Richard Laymon gelesen. Hier war ich nun gespannt, was mich erwarteten würde. Ich wurde ziemlich enttäuscht: Sprachlich ist das Werk gerade mal durchschnittlich, die Figuren blass und die Story relativ langweilig und teilweise vorhersehbar. Mir fehlte da jegliche Spannung. Hat Stephen King etwas anderes gelesen oder lag es an der Übersetzung? Von mir jedenfalls keine Kaufempfehlung und auch kein weiterer Roman von Richard Laymon.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Toll, die drei Romane über ein Horrorhaus bei San Francisco in einem Band.
Das sind über 1000 Seiten Laymon'sche Spannung.
Teil 1 stammt von 1980 ist ein interessanter Erstling mit Sex-Thrash-Ein-
schlag und den typischen Obsessionen des Autors: wenig bis gar nicht be-
kleidete Menschen, Wunden und Verwundungen und Blut. Teil 2 von 1986 spinnt
die Story weiter und ist schon echter Laymon mit längeren aber interessanten Passagen, bevor er knallhart und unerwartet aufs Grausamste
zuschlägt. Teil 3 von 1998 ist dann ein superdupper Knaller. Ein Muss für
Laymon-Fans, und alle die es nach diesem Buch werden. Achtung! Laymon ist
nichts für zartbesaitete Gemüter oder Anhänger der "political correctness"! Viel Spass und Grusel!
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Spaddl TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 26. August 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mit "Der Keller" liegt die gesamte BeastHouse-Reihe, bestehend aus The Cellar, Beast House und The Midnight Tour (Beast House Series),die innerhalb von 18 Jahren geschrieben wurden endlich im Deutschen vor.

Die erste Geschichte "Im Keller", die sich auf knapp 250 Seiten erstreckt, ist auch gleichzeitig das Debüt von Richard Laymon aus dem Jahre 1980.
"Im Keller" verknüpft das Schicksal von Sandy und ihrer Mutter Donna, die vor ihrem gewalttätigen Ehemann Roy, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde, flüchten, mit der Geschichte von Judgement Rucker, Auftragskiller, und Lawrence Maywood Usher und natürlich dem berühmt berüchtigten Horrorhaus.
Der erste Roman ist für "erfahrene" Laymon-Leser etwas ganz Spezielles, da der Autor mit wenig Sex und Vergewaltigung auskommt (abgesehen von der detailliert beschriebenen Pädophilie, die in einer anderen Rezension angemerkt wurde).
Statt dessen nimmt Richard Laymon einen mit auf eine spannende und dunkle Reise in die Katakomben des Horrorhauses.
Die Handlungsstränge verknüpfen sich schnell miteinander und alles läuft auf einen interessanten Showdown hin, der (typisch Laymon) mit einem bitterbösen Ende aufwartet. (5 Sterne)

Die zweite Geschichte "Das Horrorhaus", geschrieben im Jahr 1986, ist mit 326 Seiten schon einen Tick länger, aber auch anrüchiger. Mehr Sex. Mehr Gewalt.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wenn man die Bücher von Laymon liest, habe zumindest ich automatisch das Gefühl, den einerseits simplen, andererseits etwas wirren Phantasien eines merkwürdig verdrehten Vierzehnjährigen zuzuhören. Vielleicht mögen einige die - vorsichtig ausgedrückt - schrägen Ideen und Bilder aus Richard Laymons seltsamen Kopf für abstoßend halten, aber einer gewissen Faszination kann man sich meines Erachtens nicht entziehen.
Nun also der Klops "Der Keller". Lächerliche 1230 Seiten. Hui, ganz schön viel Lesestoff auf den nicht eben wenig bedruckten Seiten. Zum Glück sind es drei Romane, die man nicht direkt am Stück lesen muss und die sich alle um das "Horrorhaus" drehen, dem Ort aus jenem Roman, mit dem Laymons Aufstieg in der neuen amerikanischen Horrorszene begann.
Dieser erste Roman ist gerade mal etwas über 200 Seiten lang und macht auch als einziger Spaß. Gnadenlos bricht Laymon in ungefilteten Gewalt- und Sexphantasien ein Tabu nach dem anderen, ohne großen Wert auf literarische Gepflogenheiten zu legen. Auch ist zu verstehen, wenn Leser mit einem solchen Werk Probleme haben, ist es doch von der ersten Seite an explizit, voyeuristisch und schlussendlich von fragwürdiger Moral.
Allerdings muss man diesem kurzen, brutalen, rohen Werk eine gewisse Energie und - ja, Frische - attestieren, wie sie heutzutage auf dem ausfasernden Horrorbuchmarkt kaum noch oder gar nicht mehr zu finden ist.
Leider aber eben auch nicht mehr im Rest von diesem Sammelband. Die anderen beiden Romane sind, um es lapidar und kurz zusammenzufassen, unter aller Kanone.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden