Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AlexaUndAmazonMusic WS HW16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
199
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:7,96 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Mai 2014
Ich fand die Kurzbeschreibung zu diesem Buch ziemlich interessant, denn es hörte sich einfach nach einem guten Buch für zwischendurch an und die Geschichte versprach auch etwas anders zu werden. Ich war auch recht schnell mit dem Lesen dieser Geschichte fertig, jedoch muss ich sagen, dass diese mich nicht ganz so zufrieden zurückgelassen hat, wie ich erwartet hatte.

Ich finde, dass die Autorin zu sehr versucht, Bobby anders als andere Frauen erscheinen zu lassen. Bobby wirkt ziemlich männlich, sie reißt perverse Sprüche, hasst Röcke und Kleider und ist eine ausgezeichnete Basketballspielerin. Find ich auch nicht schlimm. Jedoch hat sich das ganze so verkrampft angefühlt und nicht sehr natürlich. Das fand ich etwas schade.

Die Liebesgeschichte kann man meiner Meinung nach nicht wirklich als Liebesgeschichte bezeichnen. Die Gefühle sind irgendwie auf einmal da und wirklich emotional fand ich das ganze auch nicht. Hier hat mir einfach eine glaubwürdige Entwicklung der Gefühle der Protagonisten gefehlt, weswegen ich auch nicht wirklich mitfiebern konnte. Und das ganze Drama am Ende fand ich auch etwas übertrieben.

Insgesamt ganz gut für zwischendurch, aber auch nicht mehr.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2017
Sehr schlecht. Das schlechteste Buch von ihr. Ich habe bereits 5 Bücher von ihr gelesen/ verschlungen. Die anderen Bücher waren genial.
Die Darsteller haben keinen Charakter, Story belanglos, langweilig. Ich bin jetzt in der Hälfte und überlege es aufzuhören zU lesen, so schlecht ist es.
Dünnes Buch, nur 208 Seiten, dafür finde ich es für 8€ teuer. Die anderen die ich gelesen habe waren deutlich dicker. Mit hinzu kommt, das die Schriftgröße auch sehr groß ist (größer los normal). So kann man auch Seiten füllen.
In dem Buch geht es nicht direkt um die Titans, sondern diese werden am Rand erwähnt. Bobby O Conner ist die knallharte Agentin von Quinn Astrerthon, die Teddy das Leben so schwer gemacht hat in den Verhandlungen mit Quinn. Jedoch, gewinnt man Bobby nicht lieb, sie wird immer nur als O Conner genannt und sehr männlich dargestellt. Keine Facetten werden von ihr beschrieben. Jack Armstrong wird auch häufig nur mit Nachname angesprochen. Mit der Zeit, nervt das.

Ich empfehle: Buch in der Serie "Titans" zu überspringen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Sobald man beginnt zu lesen, wird man in eine interessante Story gestoßen. Da ich ein Fan ihrer Bücher bin, wollte ich auch diese tolle Lektüre haben. Was mir etwas schwer viel waren die vielen Namen der Footballmannschaft, wenn man da nicht auf den Laufenden ist, wirkte es für mich etwas schwer zum lesen, Wäre bestimmt vom Vorteil alle ihre Bücher der Reihenfolge zu lesen und nicht wie ich nach längerer Zeit wieder einmal damit zu beginnen.
Aber nach einer weile war ich wieder im Spiel. Die Geschichte selbst dreht sich um Bobby alias Roberta welche vom Beruf Agentin ist und einige Footballspieler managt. Und Jack ein Freund von Mike, welcher der Arbeitskollege von Bobby ist.
Sie mögen sich als Freunde und bald wird es ernster. Das Ende wird im Schnelldurchlauf ohne viele Hindernisse erzählt, Ich hätte mir aber lieber mehr Action und Erotik gewünscht. Darum bekommt der Roman auch nicht die volle Punktzahl.
Fazit: Recht unterhaltsam, so als Zwischen durch gedacht, mir als Fan etwas zu lasch, mehr Würze mit Humor und Erotik wäre mir lieber gewesen....
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2014
Kein Mann für die Ersatzbank ist eine der kürzeren Geschichten um die New York Titans. Dieses Mal haben wir es nicht direkt mit einem Spieler zu tun, sondern mit der Sportagentin Bobby. Sie ist tough, sportlich und unglaublich schlagfertig. Sie liebt allerhand Sportarten, trinkt Bier und ist auch sonst eher der Kumpeltyp, womit sie in ihrem Job auch absolut im Vorteil ist, denn jeder kann sie leiden - außer vielleicht die Manager von Sportvereinen, mit denen sie knallhart feilscht. Doch privat sieht das leider ganz anders aus, denn Bobby wird von den Männern nicht als Frau wahrgenommen. Nicht, dass das immer ein Problem wäre. Als sie allerdings auf Jack Armstrong trifft und ihn mit ihrer direkten Art nicht gleich vergrault, findet sie anscheinend nicht nur einen besten Freund in ihm. Doch das Problem ist doch, dass Sex schon so manche Freundschaft versaut hat und Bobby ist mit einem Mal ängstlich und unsicher. Gar nicht ihre Art. Doch, was soll sie nur tun?

Jack und Bobby sind einfach ein unschlagbares Team. Bobby teilt aus und Jack kontert gekonnt. Da kann man sich ja direkt schon denken, dass es hier einiges zu lachen gibt. Wirklich lustig ist es auch mit anzusehen wie die beiden umeinander herumschleichen. Freundschaftlich nehmen sie kein Blatt vor den Mund, aber sobald es darum geht, dass er ja nun einmal ein Mann ist und sie eine Frau ... unglaublich, wie sehr man um den heißen Brei herum reden kann. Und unglaublich wie unterhaltsam die Autorin, Poppy J. Anderson, dieses Thema verpackt. Alphaweibchen trifft auf Alphamännchen und schon und schon ist das Chaos perfekt, vor allem, wenn man sich wie Bobby und Jack hier seine Probleme selbst macht. In Liebesdingen sind sie beide scheinbar nicht so bewandert.

In dieser doch recht kurzen Geschichte wird schell klar, dass es sich hier um reine Unterhaltungsliteratur handelt, denn in den anderen Bänden der Reihe sind oftmals wirklich erst zu nehmende Themen vorhanden, die einen großen Teil der Geschichte ausmachen. Dies ist hier nicht der Fall und doch wird der Affentanz der beiden nicht langweilig, sondern lässt zunehmend auf ein baldiges Happy End hoffen. Es handelt sich hierbei somit um eine Geschichte für zwischendurch. Ein kleines Titans-Zuckerstück - wenn man so will.

Und dann stellt auch Bobby fest, dass Jack einfach kein Mann für die Ersatzbank ist.

4,5/5 Sternen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2014
Über ihren Arbeitskollegen Mike lernt die Sportagentin Bobby O’Connor den Staatsanwalt Jack Armstrong kennen. Zwischen der burschikosen Bobby und den smarten Jack stimmt die Chemie sofort. Sie interessieren sich beide für Sport, sind sich sympathisch und haben die gleiche Art von Humor. Schnell freunden sie sich an, treiben zusammen Sport und begeistern sich für gemeinsame Aktivitäten. Und so werden sie rasch beste Freunde.

Doch kann daraus mehr werden? Zwischen Bobby und Jack herrscht ein lockerer Umgangston und sie schenken sich verbal nichts. Doch irgendwann beginnen sie sich mit anderen Augen zu betrachten und plötzlich landen Bobby und Jack zusammen im Bett. Freunde mit gewissen Vorzügen? Eher nicht für Bobby, die diese Freundschaft auf gar keinen Fall aufs Spiel setzen möchte. Doch da sind plötzlich tiefere Gefühle. Nur kann Jack tatsächlich mit einer starken und erfolgreichen Frau wie Bobby umgehen und mit ihr glücklich werden?

Die Kurzgeschichte von Bobby und Jack hat bei mir voll eingeschlagen. Zwei extrem sympathische und coole Protagonisten mit Ecken und Kanten. Poppy J. Anderson hat es einmal mehr geschafft mich zu fesseln. Obwohl es nur eine Kurzgeschichte ist, ist die Story plausibel und die Protagonisten bekommen genug Zeit und Raum um sich vorzustellen und zu entwickeln. Natürlich hätte ich mir ein paar Seiten mehr gewünscht. Aber auch nur, weil Bobby und Jack eben so schön zu lesen waren!

Dankenswerterweise darf Bobby so bleiben wie sie ist. Sie muss sich nicht für ihren Kerl verbiegen und verändern. Und das ist ein großes Plus für das Buch. Die Beziehung zwischen Bobby und Jack ist nicht ganz konfliktfrei und es dauert schliesslich, bis sie sich wirklich finden. Aber die Gründe sind plausibel und fundiert begründet. Einfach ein Lesespass, der das gewisse Wohlfühlgefühl hinterlässt.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
Ich habe die ersten 5 Bücher von ihr gelesen und fand sie sehr schön. Bei diesem Buch habe ich allerdings eher das Gefühl, dass ein Abgabetermin eingehalten werden musste und sich deshalb ziemlich beeilt wurde. Ich habe auch den Eindruck, dass es nur halb so lang war wie die anderen Bücher. Ich glaube ich brauchte keine 2 Std um es zu lesen. Die Handlung war kurz und knapp hätte aber mehr her gegeben was ich leider ziemlich enttäuschend finde. Ich hatte mir mehr erhofft. Schade.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2014
Wenn ich schon Poppy's "Markenzeichen" sehe....Helm mit Logo "New York Titans"... geht mir das Herz auf und mein Interesse ist 100%ig geweckt. Da schlag ich zu; das muss ich lesen.
Tja, wieder eine Geschichte von Poppy, aber dieses mal bin ich zu Beginn nicht so richtig warm geworden. Warum? Bobby, die knallharte Sportagentin, die sich in der Welt des Sports, der Männer, der Macho's bestens auskennt und sich wohlfühlt. Mit Frauen kommt sie nicht so gut klar...absoluter Kumpeltyp. Bobby ist mir zu taff.
Aber dann entdeckt Jack zum Glück auch ihre andere liebe Seite...ihre sympatische Seite, eine Frau!!! Eine Frau die auch Gefühle zulassen kann und die Liebe hat eine Chance. Und ab da war ich in der Geschichte dabei. Eine liebe Geschichte. Die Titans- Familie wird immer größer und bunter. Da passt dann auch eine sehr taffe Bobby rein.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
Das Buch ist sehr überschaubar und die Handlung vorhersehbar.
An den Schreibstil musste ich mich erst gewöhnen. Dachte, es wäre lustig, konnte mich beim Lesen aber nicht sehr amüsieren.
Eher mittelmäßig, darum nur drei Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
.....und vollkommen entspannend noch dazu. :D

Inhalt:

Als sich Jack und Mike zum Sport schauen bei Jack treffen müssen, weil in Mikes Bude seine Frau Debra Freundinnen zu Besuch hat, passt Jack das gar nicht, als er aber auch noch erfährt das Mike seinen Arbeitskollegen Bobby O'Connor eingeladen hat findet er das gar nicht mehr lustig. Schnell noch geduscht und Handtuch drum, beeilt sich Jack ins Wohnzimmer zu kommen, nur anstatt O'Connor sitzt da eine Brünette auf seiner Couch und scheint sich sichtlich wohl zu fühlen. Perplex schaut Jack seinen Freund Mike an, der ihm erklärt dass er soeben O'Connor kennengelernt hat. Wenig erfreut darüber dass ihm Mike verschwiegen hat welchem Geschlecht dieser O'Connor angehört, so ist er doch erst richtig perplex als er erfährt dass O''Connor Sportagentin ist und das auch noch von Quinn Atherton den Superstar der Titans. Nach diesem Kennenlernen freunden sich die Zwei relativ schnell an, denn Bobby ist ein richtiger Kumpeltyp und es macht ihm Spaß seine Freizeit mit ihr zu verbringen. Als er eines Abends mit seinem Kumpel Sean in einem Club abhängt und ihm zufällig Bobby über den Weg läuft, fällt es ihm wie Schuppen von den Augen, Bobby ist tatsächlich eine Frau und eine verdammt süße noch dazu....

Mein Eindruck:

Eine typische Poppy Kurzgeschichte. Hat alles was man so braucht, liebenswerte Charaktere, den einmaligen Poppy Humor, einfach eine nette Geschichte für zwischendurch zum relaxen und Spaß haben. Besonders gefreut hat es mich dass auch einige Charaktere aus der Titan Reihe als Gast aufgetaucht sind. Ich fühlte mich wieder bestens unterhalten und deswegen gibt es von mir 4/5 Sternen. Freue mich schon auf März, dann kommt endlich der neue Titan Roman. Bis jetzt hat mich noch keine einzige Geschichte von Poppy J. Anderson enttäuscht, ich hoffe das bleibt noch sehr lange so.

Hier noch die chronologische Reihenfolge der New York Titans Reihe:

01. Verliebt in der Nachspielzeit (Hanna&John)
02. Touchdown fürs Glück (Liv&Julian)
03. Make Love und spiel Football (Teddy&Brian)
04. Verbotene Küsse in der Halbzeit (Erin&Tom)
05. Knallharte Schale zuckersüsser Kerl (Sarah&Dupree)
06. Unverhofft verliebt (Claire&Grant) erscheint am 08.03.2014

Und noch ein paar Kurzgeschichten die im selben Universum spielen:

01. Beim zweiten Mal küsst es sich besser (Kate&Hugh)
02. Nachträglich ins Glück (Sam&Drew)
03. New York Titans Weihnachtsbäckerei
04. Kein Mann für die Ersatzbank (Bobby&Jack)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2016
Inhalt:
Als sein Kumpel Mike „O’Connor von der Arbeit“ zum Basketball schauen mit zu Jack bringt, hatte dieser bestimmt nicht mit einer sexy Brünetten gerechnet, wie die die nun auf seiner Couch sitzt – während er nur ein Handtuch trägt. Die hübsche Bobby entpuppt sich als außergewöhnliche Frau, denn sie ist nicht nur ein guter Kumpel sondern auch schlagfertig, tough und weiß wie sie sich durchsetzen kann. Aufgrund dieser Attribute ist sie als Sportagentin auch in dieser Männerdomäne sehr erfolgreich. Sie und Jack werden schnell die besten Freunde und haben viel Spaß zusammen, doch mit der Zeit entwickelt sich mehr zwischen den beiden und sie müssen entscheiden, ob sie dies zulassen wollen und damit eventuell ihre Freundschaft riskieren.

Meinung:
Die Bücher von Poppy J. Anderson lesen sich wirklich immer sehr schnell weg, in diesem Fall könnte das aber auch daran liegen, dass es ein Kurzroman mit „nur“ 215 Seiten ist.
„Kein Mann für die Ersatzbank“ ist wieder mal ein tolles Buch mit dem für die Autorin typischen Humor, auch wenn mir diese Geschichte nicht ganz so gut gefallen hat wie die anderen der New York Titans-Reihe. Denn obwohl es durchaus unterhaltsam war, fehlte mir in dieser Geschichte der von mir oft gelobte perfekte Mix aus Ernsthaftigkeit und Unterhaltung, den ich so an Poppys Büchern schätze.

Auch ist „Kein Mann für die Ersatzbank“ anders als die anderen Bände der Reihe, da hier keiner der Titans verkuppelt wird. Deshalb hat das Team in diesem Band auch eher wenige Auftritte verglichen mit den anderen Serienteilen. Ein für Blake eher unangenehmes Erlebnis, das für die Leser allerdings sehr witzig ist, hat es aber gegeben :-)

Bobby haben wir schon im vorherigen Band „Knallharte Schale – zuckersüßer Kerl“ als die Agentin von New York Titans-Neuzugang Quinn Atherton kennengelernt.
Nach zwei Töchtern wollte ihr Vater eigentlich einen Jungen und hat deshalb kurzerhand aus ihr einen gemacht, ihr den Namen Roberta gegeben und sie wie einen Sohn aufgezogen. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass sich Bobby mittlerweile unter Männern wohler fühlt als unter Frauen.
Bobby fand ich im letzten Band nicht sonderlich sympathisch, dass änderte sich im Laufe dieser Geschichte aber zunehmend, denn man erkennt, dass sie trotz ihrer großen und amüsanten Klappe einfach Angst davor hat wieder verletzt zu werden.

Jack hingegen mochte ich sofort, irgendwie habe ich eine Schwäche für Staatsanwälte. Aber auch sonst ist er einfach ein lustiger und super Typ, den man einfach gern haben muss.

New York Titans-Reihe:
Band 1: Verliebt in der Nachspielzeit
Band 2: Touchdown fürs Glück
Band 3: Make Love und spiel Football
Band 4: Verbotene Küsse in der Halbzeit
Band 5: Knallharte Schale – zuckersüßer Kerl
Band 6: Kein Mann für die Ersatzbank
Band 7: Unverhofft verliebt
Band 8: Auszeit für die Liebe
Band 9: Hände weg vom Quarterback
Band 10: Küss mich, du Vollidiot
Band 11: Cheerleader küsst man nicht
Band 12: Spiel ins Herz

Fazit:
Ich hätte es nicht für möglich gehalten, eines Tages einem Buch von Poppy J. Anderson nur vier Sterne zu geben, aber „Kein Mann für die Ersatzbank“ konnte mich aufgrund der sonst typischen, hier aber fehlenden Tiefgründigkeit, die Poppys Bücher ausmachen, nicht zu 100 % überzeugen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken