Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Katzen würden Mäuse kaufen: Schwarzbuch Tierfutter Taschenbuch – 2. März 2009

4.4 von 5 Sternen 332 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 39,50 EUR 4,95
1 neu ab EUR 39,50 12 gebraucht ab EUR 4,95

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein brillant recherchiertes Buch über die Tierfutterindustrie." (Deutschlandradio Kultur)

"Unterhaltsam, aber auch schonungslos offen (...). Spätestens nach der Lektüre dieses Buches wird der tierliebe Leser seine bisherigen Fütterungspraktiken in Frage stellen." (dubarfst - Das Barf-Magazin)

"Dieses Buch ist keine kleine Nachtlektüre, es ist das reinste Grauen! Aber ein absolutes MUSS für alle verantwortungs- und ernährungsbewussten Tierfreunde!" (City Dog)

Klappentext

"Ein brillant recherchiertes Buch über die Tierfutterindustrie."
Deutschlandradio Kultur

"Tatsächlich ist das Schwarzbuch für die Branche harter Tobak und Autor Grimm nicht irgendwer. Seit Jahren nimmt er Ernährungsgewohnheiten und Lebensmittelproduktion publizistisch aufs Korn, von Bio bis zu den Zusatzstoffen. Seine Bücher wurden Bestseller."
Handelsblatt

"Hans-Ulrich Grimm, hat mit 'Katzen würden Mäuse kaufen' ein brillant recherchiertes Buch über die Tierfutterindustrie abgeliefert und darin uns Menschen einen Spiegel vorgehalten, die wir uns so gern betrügen lassen, wenn man bloß unserer Sehnsucht nach Harmonie und Frieden entgegenkommt."
Deutschlandradio Kultur

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Hans-Ulrich Grimm gebührt Dank und Anerkennung für seine hervorragende Recherche und Aufklärungsarbeit im Zusammenhang mit dem ganz normalen Wahnsinn und Missständen in der Tierfutterproduktion. Genau wie bei 'Chemie im Essen' und 'Die Suppe lügt' werden auch hier die Namen von Firmen und Produkten genannt. Dies ist ein eindeutiger Beleg dafür, dass seine Erkenntnisse stichhaltig und glaubwürdig sind, denn ansonsten wäre eine Publikation wohl längst juristisch verhindert worden.
Das Buch ist sehr angenehm und flüssig zu lesen und der oft durchklingende sarkastische Unterton ist der Thematik vollkommen angemessen, wie ich persönlich finde.

In seinem Buch entsteht ein beklemmendes Bild von einer Branche, die scheinbar selbst den geringsten Ansatz von Moral und Ethik vermissen lässt und wie in so vielen anderen Wirtschaftsbereichen auch, alles wirtschaftlichen Zwängen, Profitgier und Renditestreben unterordnet. Global agierende Konzerne, deren Machenschaften kaum nachvollziehbar und kontrollierbar sind, spielen hierbei die entscheidende Rolle. Tierärzte und Wissenschaftler machen sie zu willigen Helfern dieser Großkonzerne - natürlich gegen großzügiges Sponsoring.
So werden die Käufer bewusst getäuscht und in die Irre geführt, Inhaltsstoffe verwendet, die die Tiere für ihre Ernährung gar nicht brauchen, chemische Zusätze aller Art beigemengt und sogar sprichwörtlicher Dreck in der Form von Kot und Klärschlamm zu Futtermitteln verarbeitet.

Die Folge dieser Missstände sind dramatisch. Eine Epidemie von Zivilisationskrankheiten wie sie bisher in der Tierwelt völlig unbekannt war überrollt unsere Haus- und Nutztierbestände.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
erschreckende Wahrheiten und Abgründe tun sich in diesem Buch auf, welche Herr Grimm meisterhaft aufdeckt. Das Glutamat, Federn, Altöl, Kufe und im Prinzip nur Mist im Trockenfutter (egal für welche Tierart) drin ist wusste ích ja, aber was Herr Grimm da alles aufdeckt - ist grauenhaft. Wüssten die vielen Hunde- und Katzenbesitzer was alles in dem noch so tollen Luxusqualitätsfütter für teuer Geld drin ist, würden sie es nicht mehr kaufen. Oder wer erwarten schon Klärschlamm und Dioxinvergiftete Viecher im Futter seines geliebten Vierbeiners?
Das Buch lohnt sich, wenn zwischendurch auch etwas verwirrend und hin-und herspringend geschrieben, sollte sich dieses Wissen jeder Tierbesitzer, dem die Gesundheit seiner Tiere WIRKLICH am Herzen liegt zu Gemüte führen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
da vergehts einem, oder eher der katz. zum glück ernähre ich meine fellpopos ausschließlich mit hochwertigem nassfutter. aber man denkt allgemein anders und kritischer über die futter- und lebensmittelindustrie
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wie auch sein Nachfolgerband ist auch dieses Buch schwerstens zu empfehlen wenn ihnen an den Hunden etwas liegt um die Augen etwas zu öffnen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch ist schon schwere Kost, man muss sich stellenweise richtig durchkämpfen, einige Dinge werden auch wiederholt benannt, das empfand ich ein wenig als störend.

An sich würde ich das Buch aber schon weiterempfehlen, weil alleine die Zusammenfassung und die detaillierte Beschreibung einiger Geschehnisse in der Futterproduktion wissens- und lesenswert ist.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
'Schonend gegarte Filetstreifen mit Lachs' oder 'Zarte Stückchen vom Rind'. Klingt doch eigentlich ganz lecker, was Sheba da auf den Teller bringt. Oder? Hans-Ulrich Grimm räumt mit 'Katzen würden Mäuse kaufen. Schwarzbuch Tierfutter' ordentlich mit dem Saubermann-Image von Pedigree, Whiskas, Eukanuba und Konsorten auf und nimmt dem Haustierhalter die Illusion vom schmackhaften 'Ragout in Sauce'.

Bereits vor der Auslieferung des Buches musste der Deuticke Verlag eine Einstweilige Verfügung gegen den Pressetext von 'Katzen würden Mäuse kaufen' einstecken. Und nach der Lektüre des Buches kann man die Sorge von Masterfoods, die die Einstweilige Verfügung erzielten, nachvollziehen, ja, man wird fast ein wenig mitleidig. Schließlich gibt der Konzern jährlich Millionen für die Öffentlichkeitsarbeit aus ' und dann das! Jemand der aufdeckt, dass die bunten Kügelchen in den Trockenfutterbeuteln und die saftigen Brocken in den Dosen nicht mehr sind als der Versuch, auch noch den letzten Müll zu Geld zu machen. Wer würde hinter so wohlklingenden Bezeichnungen wie 'Variationen mit Geflügel in Gelee' schon Klärschlamm, Erbrochenes, Blut und Kot vermuten?

'Katzen würden Mäuse kaufen' ist ein hervorragend recherchiertes Buch über die Machenschaften der Futtermittelkonzerne und die 'innige Nähe zwischen Wirtschaft und Veterinären' und wer sich weiter mit dem Thema beschäftigen möchte wird seine helle Freude an der Bibliographie haben. Wer jedoch hinter dem Titel ein Buch vermutet, dass sich ausschließlich der Futtermittelherstellung für Haustiere widmet, liegt falsch.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare 299 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen