Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Karl der Große ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Karl der Große Broschiert – 10. Oktober 2013

3.0 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
EUR 10,00 EUR 0,88
72 neu ab EUR 10,00 19 gebraucht ab EUR 0,88 1 Sammlerstück ab EUR 5,95

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Karl der Große
  • +
  • Karl Martell -  Der erste Karolinger
  • +
  • Die Varus-Legende: Historischer Roman
Gesamtpreis: EUR 33,75
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas R. P. Mielke, 1940 als Sohn eines Brasilienpastors in Detmold geboren, lebt in Berlin. Nach einer Ausbildung zum Fluglotsen und dem Besuch der Werbeakademie Hamburg arbeitete er drei Jahrzehnte als Kreativdirektor in internationalen Werbeagenturen. Neben historischen Bestsellern wie 'Gilgamesch', 'Inanna', 'Karl Martell' und 'Karl der Große' schrieb er weitere historische Romane und Romanbiographien. Seine Bücher erreichten sechsstellige Auflagen und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Im Emons Verlag erschienen 'Colonia – Roman einer Stadt', 'Karl Martell – Roman eines ›Königs‹' und 'Jakob der Reiche – Roman eines Bankiers'.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
der Autor ist Jahrgang 1940 und hat eine Karriere in der Werbebranche hinter sich.
Das merkt man an an seinem Schreibstil. Viele Szenen wirken pakativ oder flott wie ein Werbespot, doch sind sie nur locker miteinander verbunden.
Es ist ein Roman, kein wissenschaftliches Buch, so seien die historischen Fehler verziehen. Zumindest hat der Autor mit viel Fleiß Fakten zusammengetragen.

Literarisch ist das Buch wenig überzeugend.
So entsteht z. B. aus der sexuellen Begegnung des 30jährigen Karl mit seiner 12 (!)jährigen Schwester ein Sohn. Die Szene liest sich im Buch wie folgt:....."Sie kamen sich näher als sie solten. Es war sehr schön. Das Kind wurde noch im selben Jahr gebohren.!..........
Das ist doch in mehr als einer Hinsicht peinlich.

anderes Beispiel:
weil es auf einem Feldzug gegen die Sorben nicht viel zu siegen gab und die Franken ......"sonst nichts zu tun hatten, zogen sie weiter bis zur Ostsee....."
Dort tummelten sie sich dann am Strand und staunten über den Bernstein.

Ähnliche Plattitüden ziehen sich durch den gesamten Text. Es ist insgesamt ermüdend, langathmig und bei mir kam weder Spannung noch Lesespaß auf. Zudem ist das ganze dicke Buch auch noch völlig humorlos.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Kurz nach dem 1200. Todestag Karls des Großen fiel mir (gebürtiger Aachener!) nun dieser "Roman" in die Hände. Neugierig gemacht durch den Klappentext fand sich hier jedoch nur eine episodenhafte Aufzählung von Personen und Orten mit eher platten Dialogen und Erzählpassagen. Ein Spannungsbogen baut sich hier nie auf. Nachdem ich nunmehr 265 Seiten ohne "literarische" Qualitätsverbesserung durchgehalten habe, gebe ich nun auf und muß die investierte Lesezeit als vergeudet verbuchen ...
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Trotz einiger geschichtlicher Unkorrektheiten ist der Roman Geschichte zum Anfassen. Die dargestellte Zeit ist plastisch beschrieben. Ein Buch für jeden, der keinen tiefgreifenden wissenschaftlichen Anspruch an ein solches Werk stellt, sondern sich einfach nur für Geschichte interessiert.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Sehr schönes, absolut neuwertiges Buch. Karl der Große war der Enkel von Karl Martell, über den der Author auch ein Buch geschrieben hat. Seine Bücher sind spannend geschrieben, halten sich aber an die historischen Vorgaben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
.. wenn ich damals in der Schule so was zum lesen gehabt hätte!

Klar, ist das manchmal etwas trocken und nicht jedermanns Sache. Es kann nicht jeder so genannte Mittelalteroman eine Wanderhure beherbergen oder den edelstahlbepanzerten Helden auf weißen Rössern reiten lassen, während mit reichlich Phantasie mittelalterliches Flair vorgegaukelt wird. Es war eben nicht so!

Das Mittelalter ist keine Fantasy und kein LARP! Wobei ich beides mag. Ich finde es klasse, wie hier in Romanform Wissen vermittelt wird. Habe durch die Bücher viel gelernt. Und finde diese Bücher allemal besser, als das, was uns damals in der Schule versucht wurde auf staubtrockene und biedere Art einzutrichtern.

P.S. das mit den Daten fiel mir auch auf. Hier hat ganz klar das Lektorat geschlampt. Aber ich habe noch nie ein perfektes Buch gelesen. Außer vielleicht den Codex Seraphinianus aber den kann ja keiner lesen :-)
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden