Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 2,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Kardinäle weinen nicht von [Stiller, Max]
Anzeige für Kindle-App

Kardinäle weinen nicht Kindle Edition

3.7 von 5 Sternen 51 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 2,99

Kindle-Deal der Woche
Kindle-Deal der Woche
20 ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von mindestens 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jede Woche eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Jacob Fullers zweiter Fall ... Spannung pur und fesselnder Erzählstil

KARDINÄLE WEINEN NICHT ... in Rom wird der IT-Leiter der Erzdiözese München und Freising, Dr. Michael Renner tot aufgefunden. Der Leiche wurden beide Hände abgetrennt. Jacob Fuller vom BKA und Anne von Feldhaus, jüngste stellvertretende Leiterin der Münchner Mordkommission, fliegen nach Rom, um die italienische Polizei bei ihren Ermittlungen zu unterstützen. Fuller, ein hoch professioneller Profiler, wenn auch mit sehr eigenwilligen Ermittlungsmethoden und einem sehr individuellen Gerechtigkeitssinn, ist Deutschamerikaner mit doppelter Staatsangehörigkeit und war zuvor viele Jahre für das FBI in New York tätig. Bei ihren gemeinsamen Ermittlungen in Rom und München, stoßen sie auf Unvorstellbares, auf Mächte die selbst die Mächtigsten dieser Welt wie Marionetten erscheinen lassen …
Amazon Jahresbestseller 2014 - Platz #252 - meistverkaufte E-Books > Krimis & Thriller
Seit erscheinen unter den TOP-Bestsellern in den USA auf Amazon.com > eBooks > Foreign Languages > German > Crime, Thriller & Mystery

Jacob Fullers erster Fall ... was passiert ... wenn etwas geschieht, dass eigentlich gar nicht geschehen kann???
VERGESSEN ... seit über 20 Jahren befindet sich Julia in der größten psychiatrischen Klinik Münchens. Sie spricht seit dieser Zeit mit niemandem. Zur gleichen Zeit wird in New York ein Mann, ein deutscher Patentanwalt, auf eine bisher noch nie da gewesene Art und Weise getötet. Jacob Fuller und Anne von Feldhaus stoßen bei ihren gemeinsamen Ermittlungen in New York und München auf ein augenscheinlich längst vergessenes bestialisches Verbrechen ...
Amazon Bestseller November 2013 - Platz #6 - meistverkaufte E-Books - Krimi & Thriller
Amazon Jahresbestseller 2013 - Platz #46 - meistverkaufte E-Books - Krimi & Thriller
Amazon Jahresbestseller 2014 - Platz #255 - meistverkaufte E-Books > Krimis & Thriller
Seit Januar 2014 auf Amazon.com unter den TOP-Bestsellern in den USA > eBooks > Foreign Languages > German > Crime, Thriller & Mystery

Jacob Fullers neuester Fall
CODE SIX
26. April 2014 … Mitschnitt eines Telefonats in den USA:
»Ich glaube wir haben ihn verloren«
»Was heißt verloren?«
»Vielleicht ist er auch tot«
»Na das klingt doch schon viel besser«
27. April 2014 … Cuba … In einem mittelmäßigen Hotel in Havanna wird ein Mann zum zweiten Mal geboren.
München Juli 2014 … Auf dem Boden einer alten verlassenen Lagerhalle kauert eine bildhübsche nackte junge Frau. Ihr Körper ist blutverschmiert und mit unzähligen kleinen Stichwunden übersät. Neben ihr liegt ein Mann, der mit einem aufgesetzten Kopfschuss hingerichtet wurde. Jacob Fuller und Anne von Feldhaus müssen schon bald erkennen, dass sie hier etwas verfolgen, das eigentlich gar nicht existiert. Und doch ist es wirklicher als die Realität und spielt ein Spiel, bei dem es keinen Gewinner geben kann.

www.maxstiller.com
www.facebook.com/Max-Stiller-173216192837827/

Verlag: muc-publisher
Korrektorat/Lektorat: Dr. Lotte Husung

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Max Stiller ist ein Krimiautor, der mit den Figuren seiner Protagonisten Anne von Feldhaus und Jacob Fuller ein etwas anderes Ermittler-Duo geschaffen hat. Er schreibt und lebt in München, seiner Geburtsstadt. Seine Bücher sind basierend auf intensiven Recherchen, eine Mischung aus Fantasie und Realität. Auch sein Schreibstil unterscheidet sich oftmals signifikant von den meisten anderen Krimis. Er verzichtet bewusst auf zu blumige, langatmige und oft bis ins letzte Detail gehende Beschreibungen von Nebenschauplätzen und bei den darin vorkommenden Personen etc.. Bei ihm stehen die Geschichte (der Fall) und die Protagonisten im Vordergrund, und trotzdem oder gerade deshalb, fesselt er seine Leser mit einem spannenden, lebensnahen, ironischen und witzigen Schreibstil.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 291 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 230 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1500597635
  • Verlag: muc-publisher (12. August 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00IGJ23OS
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 51 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #32.914 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch ist gut geschrieben. Es ist spannend und zeigt auch die Geschichte der Ermittler neben der eigentlichen (Mord)Geschichte. Was ich wirklich schade fand, dass es abruppt endet. Der Leser ohne wirklich große Aufklärung das Buch am Ende verlässt.
Finde ich schade zumal der Leser vorab spannend in viele Möglichkeiten und Hintergründe der Geschichte eingeführt wurde. So gab es Rückblicke auf einen alten Fall. Den Hinweis auf das Leben kirchlicher Würdenträger, die sich an ihre Schutzbefohlenen vergriffen haben. Der Vatikan als Wirtschaftsunternehmen. Alles nur heiße Luft vom Autor? Und zum Schluß, weiß ich nicht wirklich wie der Autor zu dem Titel kam. SCHADE
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Kardinäle weinen nicht - ein gutes Buch, aber mir persönlich hat die Spannung gefehlt. Das Buch hat sich gut lesen lassen, flüssig und das Ermittlerteam liest sich auch nett. Mir war es zu "langsam dahinplätschernd", wobei das Thema Kirche sehr gut geschildert wurde, vor allem die Ohnmacht dieser "Instanz" gegenüber, das bekam man auch beim Ende zu spüren. Trotzdem hätte ich ein wenig Spannung mehr erwartet.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch ist leicht geschrieben leider auch mit einigen Rechtschreibfehlern. Mir hat die Geschichte gut gefallen, auch wenn mir schnell deutlich wurde, was im Internat seinerzeit geschah. Was ich schade finde, ist, dass die Hintermänner immer noch im dunkeln blieben. Wie kam es denn dazu, dass Dr. Renner plötzlich ermordet wurde? Warum hatte Dr. Renner eigentlich das Scharfschützengewehr mit? Wieso oder mit wem wollte er sich in Rom treffen? Woher wußte sein Mörder, dass er im Botanischen Garten ist? Gleiches gilt auch für den zweiten Mord. All diese Geschehnisse passieren, ohne dass der Leser erfährt wieso. Klar auf ca. 170 Seiten kann nicht auf jedes Detail eingegangen werden aber die Geschichte ist wirklich gut und der Autor hätte viel mehr daraus machen können. Mehr Hintergrund - auch was im Vatikan passiert oder geredet wurde wäre nicht uninteressant gewesen. Gespräche zwischen Polizeipräsident, Innenminister und Dr. Mertens fehlen. Es werden einfach nur Tatsachen geschaffen und aus.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch war interessant und flüssig zu lesen. Leider war der Schluss enttäuschend und klärte auch nicht auf, warum und von wem in wessen Auftrag der Sicherheitschef des Vatikans - wie konnte er das bei der Vita überhaupt werden? - ermordet wurde.

Das ewige Rauchen und Cappuccino trinken nervte.... Es waren einige Ungereimtheiten vorhanden, die verwirrten und den Gesamteindruck des Buches leider runterzogen. Daher nur 3 Sterne.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Manchmal hätte ich mir gewünscht, dass Komissar Fuller vielleicht einen Cappuccino auslässt. Aber nein, er trinkt ihn immer und Max Stiller läßt uns jedesmal in allen Einzelheiten daran teilhaben.
Daneben gibt es viele Klischees und wenig überraschende Wendungen. Praktisch alles, was man sich im Spannungsfeld Vatikan und Italien vorstellen kann wird von Stiller bedient.
Dennoch ist das Buch überwiegend spannend geschrieben und die handelnden Personen passen gut zusammen. Anne von Feldhaus und Fuller haben Potential und ich bin nicht abgeneigt einen weiteren Krimi mit den beiden zu lesen.
Vielleicht ist Fullers Cappuccino Maschine ja im nächsten Roman defekt - und das Buch statt dessen etwas straffer geschrieben ;)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Spaß gemacht, das Buch zu lesen! Es ist spannend und zu gleich humorvoll bis sarkastisch. Für mich also ganz nach meinem Geschmack. Ortschaften sowie die Eigenschaften der Charakteren sind sehr detailliert beschrieben, daher kann man sich vieles beim lesen sehr gut vorstellen. Man hat fast das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein und mit den Charakteren mitzureisen, mit zu speisen.....die meisten Locations kommen einem sehr bekannt vor, da man sie teilweise aus dem eigenen Urlauben her kennt. Ich freu mich schon auf das nächste Buch!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von UW am 7. April 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ungefähr ein Drittel des Buches besteht aus dem Satz: "Er zündete sich eine Zigarette an"!
Die Story ist langweilig und der Schluss ist absolut grausam - so etwas sollte nicht veröffentlicht werden!
Selbst wenn es nicht teuer ist - aber die Zeit die man zum Lesen braucht ist unnütz vergeudet!
1 Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wie beim letzten Buch leider wieder zu schnell gelesen,es ist einfach soooo spannend , da muss man immer weiterlesen,also Max Stiller -bitte schnell das Nächste-
Für jeden der es spannend, aber auch unterhaltsam mag,kann ich das Buch nur empfehlen.
Mir gefällt auch das Ermittlerduo sehr gut und, dass man an vielen Schauplätzen selbst schon geraucht und gegessen:-))) hat
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover