Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 18,48
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von cd-andrae
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gebrauchter Artikel, Zustand sehr gut, neue Huelle, sicherer Versand innerhalb 24h ! Used, good condition, new jewel case, shipment on the same day !
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Kanzler, Krisen, Koalitionen - Folge 1 bis 4

4.3 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 47,90 EUR 18,47

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.



Produktinformation

  • Darsteller: Peter Kloeppel, André Zalbertus
  • Format: HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Stereo)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 9. September 2002
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 200 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00006FWQW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 89.782 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Wie hat sich die Bundesrepublik zu dem entwickelt, was sie heute ist? „Kanzler, Krisen, Koalitionen“ dokumentiert die wichtigsten historischen Ereignisse der BRD vom Wirtschaftswunder über die Wiedervereinigung bis hin zu den innenpolitischen Folgen des 11. September und dem Wahljahr 2002. Die RTL-Dokumentation orientiert sich an den sieben Bundeskanzlern, die das politische Leben auf jeweils unverwechselbare Weise geprägt haben. Doch es geht um mehr als die Personen Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, K.G. Kiesinger, Willy Brandt, Helmut Schmidt, Helmut Kohl und Gerhard Schröder: „Wir möchten die Politik in den Zusammenhang mit dem Lebensgefühl der Menschen stellen“, so RTL-Anchorman und Mitautor Peter Kloeppel. Weder die Musik noch die Werbung, die Mode oder die bevorzugten Urlaubsziele der jeweiligen Epoche kommen in der Dokumentation zu kurz. So entstand eine vierteilige Reihe, die den Zuschauer die Geschichte der Bundesrepublik im wahrsten Sinne des Wortes hautnah miterleben lässt.

Ohne Belehrung und erhobenen Zeigefinger stellt „Kanzler, Krisen, Koalitionen“ die Entwicklung der BRD anschaulich dar. Moderator Peter Kloeppel nimmt den Zuschauer behutsam an die Hand und führt ihn zu den Orten, an denen Geschichte geschrieben wurde. Für die fachliche Kompetenz stehen mit den Politologen Prof. Arnulf Baring und dem Brandt-Biografen Prof. Gregor Schöllgen zwei renommierte Wissenschaftler. Doch die aufwändigste Dokumentation in der Geschichte von RTL soll nicht nur informieren, sondern vor allem auch unterhalten. Fast 50 Interviews mit Zeitzeugen aus Politik, Wirtschaft und dem Entertainment-Bereich hat das Produktionsteam geführt, 200 Stunden Filmmaterial, darunter auch Werbespots, Hitparaden und Fußballspiele, wurden gesichtet und auf die Statements abgestimmt. Auf diese Weise lässt „Kanzler, Krisen und Koalitionen“ die neuere deutsche Geschichte noch einmal in Zeitraffer ablaufen und macht sie auch für junge Menschen verständlich und erlebbar.

Amazon.de

Kanzler, Krisen, Koalitionen 1-2
Die vierteilige, aufwändig von RTL produzierte und von News-Anchorman Peter Kloeppel präsentierte Dokumentationsreihe beginnt mit einem kurzen Einblick in die Nachkriegssituation Deutschlands. Nachdem die Amerikaner den Deutschen Nachhilfeunterricht in Demokratie gegeben hatten, durften sie 1949 zum ersten Mal wählen. Erster Kanzler der jungen Bundesrepublik wurde ausgerechnet ein bereits 73 Jahre alter Mann: Konrad Adenauer. Er legte in den folgenden 14 Jahren seiner Regierungszeit mit der Entscheidung für die Westbindung des Landes die Grundlagen deutscher Außenpolitik. Innenpolitisch gab es zwar das Wirtschaftswunder, aber der Muff der alten Gesellschaftsordnung steckte noch tief in den Köpfen der Menschen.

Der nächste bedeutende und erste SPD-Kanzler war Willy Brandt, der 1969 die Regierung übernahm. Mit seinem Namen verbunden sind die Einleitung der Entspannungspolitik, Aussöhnung mit Polen, der historische Kniefall am Mahnmal für die ermordeten Juden in Warschau sowie innenpolitische Reformen. Für diese Leistungen wurde ihm 1971 der Friedensnobelpreis verliehen. Doch dieser erfolgreiche Mann, der von vielen Menschen verehrt und geliebt wurde wie kein anderer Kanzler, litt immer wieder unter Depressionen. Als 1974 mit Günter Guillaume einer seiner engsten Mitarbeiter als DDR-Spion enttarnt wurde, nahm seine von Mut und Visionen geprägte Amtszeit ein unverdient abruptes Ende.

Die Folgen eins und zwei von Kanzler, Krisen, Koalitionen sind den ersten fünf Kanzlern der Bundesrepublik Deutschland gewidmet. Adenauer und Brandt werden hierbei, ihrer Bedeutung angemessen, am ausführlichsten behandelt, während sich Helmut Schmidt mit deutlich weniger Zeit begnügen muss. Erhard und Kiesinger werden nurmehr am Rande erwähnt. Mit raschen Schnitten montierte Schnipsel aus Nachrichten, Fernsehshows, Werbeclips und Filmen sowie Interviews mit Zeitzeugen ergibt dies eine unterhaltsame Mischung aus Informationen über Politik und Gesellschaft, die -- unterlegt mit der jeweils vorherrschenden Popmusik -- das damalige Lebensgefühl transportieren sollen.

Reine Politikgeschichte ist weniger das Ziel, weshalb sie sich meist auf ein schnelles Abhaken von historischen Stichwörtern wie Wirtschaftswunder, Bau der Mauer etc. beschränkt. Dieser Schnellkurs in Zeitgeschichte peilt eindeutig eine jüngere Zielgruppe an, die sich bisher noch wenig mit der behandelten Epoche beschäftigt hat. Wer allerdings etwas tiefere Einsichten in politische Entwicklungen und die Persönlichkeiten der Kanzler gewinnen will, der sei auf die sechsteilige Reihe Die Kanzler von Guido Knopp verwiesen. --Elke Wolter

Kanzler, Krisen, Koalitionen 3-4
In den Folgen drei und vier der RTL-Dokumentationsreihe mit Peter Kloeppel werden die Kanzler Helmut Kohl und Gerhard Schröder behandelt. Als Kohl 1982 Kanzler wurde, prägte er den Begriff von der "geistig-moralischen Wende". Man könnte auch sagen: Der alte Muff hielt wieder Einzug in die Politik. Seine erste große Herausforderung als Kanzler musste Kohl mit der so genannten Nachrüstung bestehen. Trotz zahlreicher Friedensdemonstrationen und massivem Druck von Seiten der Kirchen setzte er die Nachrüstung durch. Seine große Stunde kam 1989 mit dem Fall der Mauer. Geschickt nutzte er die guten persönlichen Beziehungen, die er über die Jahre zu den Regierungschefs der Großmächte aufgebaut hatte, und erreichte, dass alle der Wiedervereinigung Deutschlands zustimmten. In seinen letzten Regierungsjahren widmete sich Kohl der europäischen Einigung.

Der "ewige Kanzler" Kohl, der 16 Jahre lang regiert hatte, wurde 1998 abgewählt. Die Stimmung stand auf Wechsel, die Gerhard Schröder geschickt zu nutzen wusste. Zum erstenmal in der Geschichte der Bundesrepublik übernahm eine Koalition aus SPD und Grünen die Regierung. Nur ein halbes Jahr später gab es jedoch die erste Krise: Finanzminister und Parteichef Oskar Lafontaine trat Knall auf Fall zurück. Schröder gelang es, diese sowie alle folgenden schwierigen Situationen erstaunlich souverän zu meistern. Er erwarb sich das Image des Machers und Anpackers, das vor allem in Krisenzeiten wie nach dem Terroranschlag des 11. September 2001 Konjunktur hatte.

Wie in den ersten beiden Folgen werden erneut Ereignisse aus Unterhaltung, Musik und Gesellschaft mit den politischen Entwicklungen zu einem unterhaltsamen Potpourri verwoben. Eher erheiternd als erhellend wirken allerdings wiederum die eingestreuten Spielszenen.

In diesen aktuellen Folgen kommt die konservative Gesinnung der Macher überdeutlich zum Ausdruck, wie es einer objektiven Dokumentation eigentlich nicht ansteht. So wird die Kohl'sche Ära als überwiegend positiv dargestellt, während die vierjährige Regierungszeit der rot-grünen Koalition dermaßen tendenziös negativ gefärbt ist, dass es das konservative Wahlkampfteam nicht besser hätte machen können. Der zum Erscheinungstermin des Videos laufende Wahlkampf spielt in der Folge über Schröder überhaupt eine wesentliche Rolle, weshalb auch Kanzlerkandidat Edmund Stoiber einigen Raum erhält. --Elke Wolter

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 19. September 2002
Format: DVD Verifizierter Kauf
Diese DVD stellt die deutsche Geschichte von 1945 bis 2002 dar, wobei sie sich an der Arbeit der 7 Kanzler von Adenauer bis Schröder orientiert, und das Wirken dieser Politiker in den Vordergrund stellt. Auch wird auf gesellschaftliche, ebenso ein wenig auf kulturelle und sportliche Themen dieser Jahre eingegangen.
Insgesamt ist diese DVD gut gelungen. Sie ist in 4 Teile gegliedert (da es sich um 4 Folgen einer RTL-Dokumentation handelt), wobei alle Teile überzeugen können. Sicherlich würden Historiker bemängeln, dass die Filme nicht detailreich genug sind, dem politisch interessierten "normalen" Menschen bietet sie jedoch einen guten Überblick über diesen Teil der deutschen Geschichte. Das einzige Manko sind einige wenige misslungene Gewichtungen, so halte ich es zum Beispiel für unzureichend, die Zeit Erhard/Kiesinger auf nur 10 Minuten zu quetschen.
Trotzdem lohnt sich die DVD auf jeden Fall für alle Politik-Interessierten!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Habe sehr lange überlegt, ob ich mir die DVD, von Kanzler, Krisen und Koalitionen kaufen, soll und habe es NICHT bereut.

RTL gelingt hier eine sehr gute Doku über die Bundeskanzer der BRD. (den Jüngeren unter uns sei gesagt, dass die Produktion aus dem Jahre 2002 ist und deswegen nichts über Angela Merkel auf der DVd ist.)

Was mir besonders gut gefallen hat: Es wird bei jedem Kanzler auch etwas über den Zeitgeist, (Mode, Technik, Musik usw. usw.). berichtet, tw. sogar sehr ausführlich, so dass man die DVD auch sehr gut als kleine Zeitreise benutzen kann.

Wieso dann nur vier Sterne: Mir persönlich sind die Kanzler Erhard und Kiesinger etwas zu kurz gekommen. (Gerade über Kiesinger hätte ich doch gerne etwas mehr erfahren.) Alles in allem ein starkes Stück deutscher Geschichte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Unglaublich. Eín privater Sender hat es endlich einmal geschafft, einen sauber recherchierten und kompetenten Dokumentarfilm zu veröffentlichen. Herzlichen Glückwunsch RTL zu dieser echt gelungenen Zusammenfassung der deutschen Nachkriegsgeschichte. Das ist echt noch was für unsere Kinder. Leicht verständlich und nicht langweilig.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden