Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Kanban: Evolutionäres Cha... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Preis inkl. gesetzl. MwSt. Ungelesen, geringe Druck- und Lagerspuren, sonst einwandfrei. Versand sofort nach Bestelleingang.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kanban: Evolutionäres Change Management für IT-Organisationen Broschiert – 24. Januar 2011

4.4 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 34,90
EUR 28,00 EUR 20,90
63 neu ab EUR 28,00 4 gebraucht ab EUR 20,90

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

  • Kanban: Evolutionäres Change Management für IT-Organisationen
  • +
  • Kanban in der IT: Eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung schaffen
  • +
  • Personal Kanban: Visualisierung und Planung von Aufgaben, Projekten und Terminen mit dem Kanban-Board
Gesamtpreis: EUR 99,79
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Amazon Launchpad
Neu: Amazon Launchpad
Entdecken Sie jetzt einzigartige Produkte und Innovationen von den talentiersten Start-Ups. Jetzt entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David J. Anderson leitet eine Beratungsfirma, die sich darauf konzentriert, die Leistungsfähigkeit von IT-Unternehmen zu verbessern. Seit beinahe 30 Jahren arbeitet er in den Softwareentwicklung und hat dabei Teams in agilen Entwicklungsprojekten bei Sprint, Motorola, Microsoft und Corbis gemanagt. Die erste Kanban-Implementierung für Softwareentwicklung im Jahre 2005 geht auf ihn zurück. David Anderson ist einer der Begründer agiler Softwareentwicklung, indem er mitgeholfen hat, Feature Driven Development zu entwickeln. Darüber hinaus hat er das Agile Project Leadership Network (APLN) gegründet, ist Erstunterzeichner der Declaration of Independence und Gründungsmitglied des Lean Software and Systems Consortium. Er moderiert mehrere Online-Communitys zu den Themen agile bzw. lean Softwareentwicklung. Und er ist Autor des Buches Agile Management for Software Engineering: Applying the Theory of Constraints for Business Results. In letzter Zeit hat er sich darauf konzentriert, Synergien zwischen dem CMMI-Modell für organisatorische Reife und agilen bzw. lean Methoden herzustellen, indem er Projekte mit Microsoft und dem SEI (Software Engineering Institute) durchgeführt hat. Er ist Koautor des Papers CMMI and Agile: Why not Embrace Both!, das vom SEI herausgegeben wurde.

Zu Hause ist David Anderson in Sequim, Washington, USA.

Übersetzer:

Arne Roock ist Prokurist bei it-agile GmbH in Hamburg. Er beschäftigt sich seit Längerem mit Lean Thinking und Software-Kanban und hat zahlreiche Artikel zu diesen Themen publiziert. Seine aktuellen Überlegungen veröffentlicht er in seinem Blog

Henning Wolf ist Geschäftsführer der it-agile GmbH in Hamburg. Er verfügt über langjährige Erfahrung aus agilen Softwareprojekten (eXtreme Programming, Scrum, FDD) als Entwickler, Projektleiter und Berater.


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Vor der Lektüre hatte ich (eher aus der Ecke XP und Scrum kommend) Kanban eigentlich stets nur als eine Art "Scrum ohne Sprints" gesehen. Dies war definitiv zu kurz gesprungen! Wirken Agile & Lean/Kanban auf den ersten Blick wie Geschwister, so zeigt Andersons Buch sehr gut die grundlegenden Unterschiede auf.

Kanban möchte nicht die Organisation "umkrempeln", sondern liefert vielmehr einen pragmatischen Werkzeugkoffer, um Pathologien in den bestehenden Prozessen sichtbar zu machen; revolutionäre Ansätze werden dabei bewusst vermieden, statt dessen wird auf evolutionäre Entwicklung gesetzt, um Widerstände in der Organisation zu vermeiden.
Die bestehenden Prozesse werden hierbei auf einfache Weise mittels des Kanban-Boards sichtbar gemacht. Das Ziel ist die kontinuierliche Optimierung dieser Prozesse durch Optimierung des Durchsatzes, indem systematisch "Work in progress" limitiert wird. Dies lässt die Flaschenhälse im Prozess schnell sichtbar werden und zeigt dadurch auf, wo sinnvoll optimiert werden kann.

Spannend (gerade auch aus agiler Perspektive) ist dabei, dass die grundlegende Metapher - wie auch im eng verwandten Lean Software Development - aus Produktionsprozessen (vor allem dem "Toyota Production System") entnommen ist, wohingegen in der agilen Welt generell der grundlegende Unterschied von Produktion und Entwicklung betont wird!
Dass dies trotzdem funktioniert, mag der Tatsache zu verdanken sein, dass Kanban sich eher in Pflege- und Betriebsprojekte entwickelt hat, in denen die Informationslage bzgl. des Entwicklungsgegenstandes typischerweise erheblich besser ist, als bei der initialen Neuentwicklung. Agile Methoden zielen dagegen auf Entwicklungsprojekte (in denen sie auch überwiegend entstanden sind).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Der Großteil der Literatur über Software Kanban beschränkt sich auf die Beschreibung der Kernprinzipien der Methode: Prozessvisualiserung, Pull-Prinzip und Begrenzung des Work in Progess. David J. Anderson blickt hinter die Kulissen von Kanban und geht vielen Fragestellungen nach, die sich im konkreten Einsatz dieser Methode ergeben. So gibt er beispielsweise Lösungswege für den Umgang mit termingebundenen Aufgaben, die Berücksichtigung von SLAs oder die Gestaltung des Operation Reviews.

Ein zweiter, nicht minder interessanter Aspekt des Buches betrifft die Einführung von Kanban im Unternehmen. Häufig geschieht die Etablierung neuer Methoden im Rahmen großer Initiierungsprojekte, die mit entsprechenden Aufwänden, Widerständen und Risiken verbunden sind. Dem entgegen stellt Anderson einen mehrstufigen, evolutionären Weg für den Aufbau eines Kanbanprozesses ohne ein radikales Umdenken der beteiligten Mitarbeiter einzufordern. Damit wird auch die Einführung von Kanban zu einem agilen, empirischen Vorhaben.

Fazit:
Wer bereits agil arbeitet findet in diesem Buch Hilfestellung beim Umgang mit Problemen aus der Kanbanpraxis. Denjenigen, die erst noch Prinzipien aus dem Agilen und Lean Management im Unternehmen etablieren möchten, wird ein pragmatischer, evolutionärer Weg dorthin aufgezeigt.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
David J. Anderson ist nicht der Erfinder von Kanban (Kanban ist eine wichtige Komponente des Toyota Production Systems (TPS)), aber er hat die Prinzipien von Kanban als Erster in der Softwareentwicklung eingesetzt und im Buch Kanban – Evolutionäre Change Management für IT-Organisationen (Englischer Titel: Kanban – Successfull Evolutionary Change for Your Technology Business) dokumentiert.

Das Buch ist in vier Teile aufgeteilt: Einführung, Vorteile von Kanban, Kanban einführen und Verbesserungen durchführen. Wobei der dritte Teil Kanban einführen der grössten Raum des Buches einnimmt.

Im ersten Teil beschreibt David J. Anderson, welche Herausforderungen er gehabt hat und welche Gedanken schlussendlich zur Adaptierung von Kanban für die Softwareentwicklung geführt haben. Ein schöne Anekdote ist sicherlich, dass David J. Anderson den “Geistesblitz” für Kanban in der Softwareentwicklung in Japan, dem “Heimatland” von Kanban, beim Besuch eines Parks gehabt hat, der den Besucherstrom während der Kirschblüte mittels eines Kanban-Systems organisiert hat.

Im zweiten Teil des Buches zeigt der Autor anhand von selbsterlebten Beispielen, welche Vorteile Kanban für die Organisationen hat. Jedoch kann Kanban nur funktionieren, wenn man sich an die Regeln von Kanban hält. Diese werden sehr anschaulich beschrieben und mit Beispielen aus der eigenen beruflichen Praxis erklärt. Hier werden Themengebiete wie Fokus auf Qualität, Work-in-Progress (WIP), Gleichgewicht zwischen Nachfrage und Durchsatz, Priorisierung und Variabilität vorgestellt. Weiter wird auch den wichtigen Aspekt der betrieblichen Kultur insbesondere der Kultur für kontinuierliche Verbesserung eingegangen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Ursprünglich ist Kanban nichts weiter als eine Karte, die einem vorgelagertem Prozesschritt signalisieren soll, dass Nachschub benötigt wird. Als einfaches Beispiel wird ein Park in Tokio genannt, der nur einer bestimmten Anzahl an Personen zeitgleich Zutritt gewährt: alle Gäste bekommen am Einlass eine Karte und geben sie am Ausgang zurück. Die zurückgegebenen Karten signalisieren, dass nun wieder neue Gäste eingelassen werden können.

Wurde Kanban zuerst nur in vorhersagbaren Kontexten wie der Automobilproduktion bei Toyota eingesetzt, hat inzwischen auch die weniger vorhersagbare Wissensarbeit (und damit auch die IT) Kanban für sich entdeckt. Hier macht es weniger Sinn starren Prozessen zu folgen, man ist eher auf der Suche nach Heuristiken um gut auf Änderungen reagieren zu können. Das von David J. Anderson in diesem Buch vorgestellte Kanban ist also eher eine Change-Management-Methode, die Elemente des klassischen Kanban verwendet.

Die Wiederverwendung des Namens Kanban (als KANBAN) in diesem Kontext ist, wie auch der Autor inzwischen eingesteht, zumindest unglücklich, gibt es auch abseits von Anderson's Kanban zahlreiche interessante Kanban-Implementationen in der Wissensarbeit. Obwohl an die Anderson-Methode mit der Lean-Kanban-University auch ein weltweit operierendes Zertifizierungsunternehmen gekoppelt ist, möchte ich Anderson nicht unterstellen, den Begriff Kanban für seine Zwecke zu vereinnahmen, aber man sollte sich bewusst sein, dass es in dem Buch nicht um Kanban in der Reinform geht. Da das Buch in meinen Augen nur unzureichend auf diesen Sachverhalt eingeht, vergebe ich auch nur vier statt fünf Sternen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen