Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 9 auf Lager
Verkauf und Versand durch Uwe Lammla, Weltwitzer Weg 8, 07806 Neustadt/Orla, Tel. 036481/279264, UST.Id. DE 257646733. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 10,90 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kalender und Gedächtnis Taschenbuch – 1. Januar 2000


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
EUR 10,90
EUR 10,90 EUR 3,94
2 neu ab EUR 10,90 6 gebraucht ab EUR 3,94

Kalenderdeals
Kalender 2018, jetzt reduziert Hier entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Amazon AusLese: Jeden Monat vier außergewöhnliche eBook-Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR und Taschenbuch-Neuerscheinungen für je 7,99 EUR. Erfahren Sie hier mehr über das Programm oder melden Sie sich gleich beim Amazon AusLese Newsletter an.
  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Adventskalender Promo
Adventskalender jetzt bis zu 15% reduziert Hier entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Jahrestage gehören zu den Angelpunkten im Jahreslauf. Geburts-, Hochzeitstage und Jubiläen sind für den Einzelnen genauso bedeutsam, wie die öffentlichen Jahrestage Anlass zur kollektiven Erinnerung sind. Ihre Vielfältigkeit hängt zusammen mit den jeweiligen politischen, religiösen und kulturellen Rahmenbedingungen. Somit sind die Jahrestage eine der ältesten Erinnerungstechniken der Menschheitsgeschichte -- so alt wie der Kalender selbst.

In seinem Essay über das Erinnern im kalendarischen Rhythmus beschreibt Thomas Schmidt in wissenschaftlich sorgfältiger, nicht immer leicht verständlicher Manier die Geschichte des Jahrestages, der mit dem zu Grunde liegenden Ereignis nichts, aber auch gar nichts gemein hat -- außer dem Datum. Und jene Ereignisse können unterschiedlicher kaum sein. Hier die seit jeher etablierten kirchlichen Feiertage, denen selbst diktatorische Herrschaftssysteme kaum etwas anhaben können, dort die labilen politischen Festkreise, die im Wechsel der Systeme rasch untergehen, oder -- wie etwa im Fall des Geburtstages Adolf Hitlers -- zu nicht minder symbolischen Gegenreaktionen führen (man erinnere sich nur an das Fußball-Länderspiel zwischen Deutschland und England vor einigen Jahren, das aus Angst vor neofaschistischen Ausschreitungen abgesagt wurde). Instrumentalisierte Jahrestage gibt es aber so viele, wie es Überzeugungen gibt. Vereins-, Frauen- oder Umweltkalender, aber auch der kommerzialisierte Valentins- und Muttertag sind gute Beispiele dafür.

Wer sich für die kulturhistorische Bedeutung des Kalenders interessiert und dafür, wie sich mit ihm ein kollektives Gedächtnis entwickelt hat, der findet in dieser anspruchsvollen Darstellung einen umfassenden Überblick über die regionalen, zeitgeschichtlichen, religionsbedingten und politisch-gesellschaftlichen Aspekte des Jahrestages. Dabei geht Schmidt detailliert auf die Geschichte des Kalenders ein und zeigt an vielen Einzelbeispielen wie heterogen das kollektive Erinnern im Lauf der Zeit wurde. --J. Schüring

Autorenkommentar

Kalendarisches Erinnern - ein Menschheitserbe
Gleich einem Lesezeichen, gleich einem Notizzettel oder gleich dem Knoten im Taschentuch hilft der Jahrestag dem Gedächtnis auf die Sprünge. Als vom Kalender getragenes Merkzeichen ist er ohne Zweifel eine der ältesten und zugleich selbstverständlichsten Erinnerungstechniken der Menschheitsgeschichte. Das Buch untersucht die Leistungsfähigkeit dieser alten Kulturtechnik: von der Herkunft des Jahrestages über seine und des Kalenders Bedeutung für kollektive Identitäten bis hin zu beider Perspektiven unter den Bedingungen der Informationsgesellschaft. Was unterscheidet das kalendarische Erinnern von anderen Techniken des kollektiven Gedächtnisses? Wie hat sich die Funktion des Jahrestages im Laufe der Geschichte verändert? Warum entzündet sich an Jahrestagen oftmals ein erbitterter Streit? Welche Konflikte ergeben sich im Zuge der Globalisierung aus dem engen Kontakt unterschiedlicher soziokultureller Kalender und Festkreise? Die Untersuchung beschränkt sich bei der Beantwortung dieser Fragen nicht auf öffentliche Gedenktage. Anhand von Fallbeispielen aus Religion, Politik und Literatur, aus den Massenmedien und nicht zuletzt auch aus dem privaten Raum veranschaulicht sie die Vielseitigkeit des Jahrestages und entwickelt Kategorien, mit denen sich Jahrestage in ihrer Heterogenität beschreiben lassen. - In Anbetracht bislang weitgehend fehlender systematischer Überlegungen der Kultur- und Sozialwissenschaften zur Erinnerungsapparatur Kalender ist dieses Buch ein Beitrag zur Diskussion über das kollektive Gedächtnis und seine Medien.


Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?