find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. August 2016
schnelle und zuverlässige lieferung, ware wie beschrieben. das preis - leistungsverhältinis stimmt . da ich eine leseratte bin ,und den schriftstelle sehr mag , kann ich eh nichts negatives sagen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2017
„In Bangkok wurde der norwegische Botschafter ermordet. Harry soll die thailändische Polizei unterstützen und taucht tief ein in die Unterwelt einer Stadt, in der Moral und Gesetz keine Rolle spielen. Dabei findet er mehr über den Ermordeten heraus, als seinen Vorgesetzten lieb ist.“

Harry Hole ist wieder einmal in seinem Alkoholismus gefangen, er funktioniert gerade einmal so gut, dass er sein tägliches Leben, ohne größere Probleme meistern kann. Doch dann wird in Bangkok der norwegische Botschafter tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden und Harry wird von der norwegischen Polizeipräsidentin nach Thailand geschickt um die dortige Polizei bei den Ermittlungen zu unterstützen. Schon bald entdeckt er, das der Botschafter ein Geheimnis hatte. Und nichts so ist, wie es zu sein scheint, doch bei seinen Vorgesetzten stößt er auf taube Ohren, denn diesen ist nur daran gelegen den Tod des Botschafter möglichst ohne Aufsehen zu den Akten legen zu können. Harry ist also wieder einmal auf sich alleine gestellt…

Nachdem ich von Band 1 der Harry Hole Reihe recht enttäuscht war, ging ich ohne größere Erwartungen an dieses Buch heran. Und was soll ich sagen? Ich wurde überrascht und dies im positiven Sinne. Das Buch ist deutlich schlüssiger, als der Vorgänger, wesentlich weniger sprunghaft und auch das vermittelte Hintergrundwissen über Land und Leute in Thailand ist weniger aufdringlich untergebracht. Das Buch ist dennoch nicht perfekt und die oben genannten „Fehler“ sind noch vorhanden, wenn auch deutlich schwächer und weniger störend als in Band 1. Der schriftstellerische Fortschritt ist enorm und es tut mir fast weh „nur“ 3 Sterne zu vergeben, aber es ist eben leider kein 4 Sterne Buch, sondern irgendwo dazwischen.

Fazit:
Deutlich besser als der Vorgänger

3,5 von 5 Sternen
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2017
In diesem zweiten Teil der Harry Hole Reihe wird Harry nach Bangkok geschickt, um den Mord an einem norwegischen Botschafter aufzuklären. Dem Alkohol hat er inzwischen scheinbar abgeschworen, was seinen Ermittlungen zugute kommt. All zu viele Infos bekommt er nicht von seinen Vorgesetzten, als er beginnt tiefer zu graben, bemerkt er, dass das gar nicht gewünscht ist. Plötzlich befindet er sich mittendrin zwischen Pädophilen, Korruption und politischen Verwicklungen.
Dieser zweite Teil spielt in Thailand, und auch dieses mal versorgt der Autor den Leser mit vielen Informationen über das Land. Das hat mir, wie schon im ersten Teil in Australien, sehr gut gefallen. Spannung kommt auch hier ungefähr ab dem letzten Drittel auf, inklusive überraschende Wendungen. Trotzdem lässt das Buch sich flüssig lesen.
Mir hat der zweite Teil noch besser gefallen als der erste, ich freue mich auf den dritten Teil. Man kann die Teile unabhängig voneinander lesen, verpasst dann aber kleine Anspielungen auf den ersten Teil.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2016
Buch kam pünktlich geliefert und ist auch so in einem guten Zustand. Man merkt jedoch leider, dass es per Päckchen gekommen ist, denn an einigen stellen sind die ecken etwas eingedrückt, aber das ist kein Grund das Buch nicht zu bestellen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 28. August 2013
'Er mochte diese Stadt nicht. Er wollte die Luft anhalten, seinen Job machen und mit dem ersten und nicht notwendigerweise besten Flieger wieder zurück nach Oslo.'

Inhalt:
Der norwegische Botschafter wurde mit einem Messer im Rücken in einem Bordell in Bangkok gefunden. Die Umstände des Mordes sollen unbedingt unter Verschluss gehalten halten, damit es nicht zu einem Skandal kommt.

Harry Hole wird auf den Fall angesetzt. Er fliegt nach Bangkok, soll dort äußerst diskret vorgehen und den Mord aufklären. Doch dann kommen mehr und mehr Dinge ans Licht, die Harry Hole dazu bringen, immer tiefer zu graben.

Mein Eindruck:
'Kakerlaken' ist der zweite Band der Harry Hole-Reihe und mein 5. oder 6. Buch von Jo Nesbø. Der Hauptprotagonist ist mir also bereits bekannt, auch die anderen Figuren wurden gut und überzeugend beschrieben. Den Schauplatz Bangkok kenne ich nicht von eigenen Reisen, die Handlungsorte wurden aber so realistisch gezeichnet, dass man das Gefühl bekommt, die Stadt zu kennen.

Mir hat an 'Kakerlaken' besonders gut gefallen, dass man beim Lesen einen recht tiefen Einblick in das Leben in Bangkok und in die thailändische Gesellschaft bekommt. Als Krimi fand ich das Buch allerdings nur mäßig spannend; zwar war die Auflösung komplex, die Identität des Täters war für mich jedoch keine allzu große Überraschung.

Mein Resümee:
Ein unterhaltsames Buch, das den Leser nach Bangkok entführt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2017
Ich bin wirklich froh dass ich auf die Meinungen anderer gehört habe und nach dem ersten Teil doch noch den 2. Versucht habe. Zwischen den beiden Teilen liegen tatsächlich Welten, als wäre hier ein anderer Autor hinter der "Feder" gesessen.

Zum Titel an sich wurde eigentlich schon alles gesagt trotzdem nochmal eine kurze Zusammenfassung:
Nachdem Harry Hole im ersten Band "Der Fledermausmann" in Australien agierte, musste er in seinem 2. Fall dieses mal nach Thailand bzw. nach Bangkok reisen. Das ganze passiert zum Leidwesen von Hole nicht ganz freiwillig. Er kann dem ganzen jedoch trotzdem etwas positives abgewinnen und begibt sich unter einer Abmachung mit seinem Vorgesetzten nach Bangkok um an dem Mord des norwegischen Botschafters zu ermitteln. Er taucht unter mithilfe von seinen Thailändischen Kollegen tief in die Gepflogenheiten und Lebensarten der Thailänder ein. In den voranschreitenden Ermittlungen findet er mehr heraus, als seinen Vorgesetzten lieb ist und für Hole gut ist...

Meine Meinung zum Buch:
Die Story war diesmal wesentlich glaubwürdiger und sinnvoller aufgebaut und inszeniert als noch im Teil zuvor. Die Personen hatten mehr Persönlichkeit und auch die Beschreibung zu Bangkok bzw, Thailand im allgemeinem waren wesentlich anschaulicher und interessanter ausformuliert. Das Buch hatte meiner Meinung nach zu fast keiner Zeit mit längen zu kämpfen, was auch zum großen Teil an der sinnvollen Aufteilung der Kapitel lag. Die Kapitel hatten für mich die perfekte Länge und waren durch diverse Cliffhanger sehr flüssig zu lesen.
Was mir ebenfalls positiv im Gedächtnis blieb, dass die komischen Englischen Sprüche aus dem ersten Teil (welche nicht übersetzt wurden) fast komplett ausgeblieben sind. Am Ende des Thrillers haben sich trotzdem noch ein paar "Englische" Sprüche eingeschlichen welche aber diesmal überhaupt nicht störend rüber kamen. Hier musste ich ein paar mal kurz schmunzeln, da Herr Nesbø es anscheinend wirklich versuchte den Fehler aus dem letzten Teil zu verbannen, es aber anscheinen seine Eigenart ist dies in seine Romane einbauen zu müssen.

Abschließend kann ich nur sagen dass "Kakerlaken" für mich ein sehr kurzweiliger Spaß war und ich jedem, der den ersten Teil gelesen hat und sich fragt ob er mit dem 2. Teil weitermachen soll, eine klare Empfehlung aussprechen kann.
Ich fand war es eine sehr große Steigerung zum ersten Teil und gebe dem Buch 4,5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2012
Die Harry Hole Romane habe ich nicht alle gehört. Mit Schneemann habe ich begonnen (super), danach kam Der Fledermausmann (ok) gefolgt von Das fünfte Zeichen (schwach) und zuletzt Die Larve (sehr gut).

Nun also der 2. Teil, mein fünfter Harry Hole Roman. Die Qualität ist unterschiedlich. Diesen hier fand ich ok. Die Spannung von Schneemann und Die Larve wird bei Weitem nicht erreicht.

Das liegt evtl. an den Kürzungen. Hier hatte ich immer wieder das Gefühl etwas verpasst zu haben. Teilweise kam mir die Handlung arg sprunghaft vor.

Überrascht war ich, dass Harry in seinem 2. Fall es tatsächlich schafft vom Alkohol so weit weg zu bleiben, dass er stets ermitteln kann. Das schaffte er in Australien (Der Fledermausmann) nicht.

Die Nebenfiguren gefielen mir gut. Seine kahlköpfige amerikanische Kollegin, ein Mannweib mit sypatischen Zügen. Dann der thailändische Bösewicht mit Zöpfchen für die Drecksarbeit.

In die Handlung hat der Autor etwas viel reingepackt. Es geht um Kinderschändung, Eitelkeiten bei Botschaftsangehörigen, ein Hauch von Liebe weht durch die Luft, schmutzige Straßenbaugeschäfte tauchen auf und auch Erpressung gibt es.

Das alles rührt Jo Nesbo zu einem schmackhaften Brei zusammen. Es gibt einige wenige hochspannende Szenen. Allen voran in einem Swimmingpool. Handschellen und ein langes Eisenrohr spielen eine Rolle. Hat mir sehr gut gefallen.

Warum der Roman Kakerlaken heißt, hat sich mir nicht erschlossen. Es tauchen mal kurz ein paar Küchenschaben auf und einmal hat Harry das Gefühl Kakerlaken zu sehen. Das wars auch schon. Ist auch nicht so wichtig.

Insgesamt ein spannendes Hörbuch mit einem richtigen fiesen Bösewicht. Dieser wird am Ende auch perfekt widerlich interpretiert von Vorleser Achim Buch. Ansonsten liest Hr. Buch jedoch nur durchschnittlich. Er bemüht sich immer wieder mal darum einen thailändischen oder amerikanischen Akzent einfliesen zu lassen. Das kann er aber nicht so gut wie z. B. Reinhardt Kuhnert, Simon Jäger oder David Nathan.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2010
Zweiter Teil der Harry Hole Krimiserie. Der norwegische Kommissar wird zu Ermittlungen am Tod des norwegischen Botschafters in Bangkok dorthin zur Aufklaerung des Falls geschickt. Dabei stinkt die ganze Sache gleich von Anfang an zum Himmel. Der Auftrag lautet naemlich fuer Harry, keine schlafenden Hunde zu wecken, und der Mord wird erst mal von den Behoerden vertuscht. Korruption, Prostituierte, norwegische Paedophile und Grossindustrielle kommen ins Spiel. Was Harry am meisten zu schaffen macht, ist die Selbstverstaendlichkeit, mit der die dortige Korruption bis in die Polizeibehoerde reicht; desweiteren die Tatsache, dass man den Thai so gar keine emotionale Reaktion anmerkt. Wer luegt also und wer sagt die Wahrheit? Jo Nesbo schildert das Bangkok Milieu sehr glaubwuerdig und interessant, das Buch liesst sich wirklich fluessig.
Harry Hole ist wie auch in den anderen Krimis aus der Serie ein sproeder, rundum sympathischer und intelligenter Kommissar mit grossartigem Sinn fuer unterschwelligen Humor, und gleichzeitig ein Understatement seiner selbst.
Von der Spannung her reicht das Buch allerdings nicht an die meiner Meinung nach absoluten Knueller "Der Erloeser" (Teil 6) und "Schneemann" (Teil 7) aus der Reihe heran, daher nur 4 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2011
Die Krimis von H. Hole resp. J. Nesbro schätze ich inhaltlich sehr; "Kakerlaken" ist schon deutlich besser als "Der Fledermausmann"!. Weil ich sie so schätze, durchleide ich stoisch die fehlerhafte E-Book-Konvertierung auf dem Kindle:
es fehlen ganze Leerzeilen, die den Wechsel eines Handlungstrangs signalisieren (und Schwups: wechseln Zeit, Ort und Personen in einem Absatz - so war das bestimmt nicht geplant).
Leider ist es in der E-Book-Konvertierung nur in ca. 50 Prozent der Fälle gelungen, das norwegische Sonderzeichen "o" mit dem Slash bei Holes Schwester Sos korrekt darzustellen: meist ist eine "See" oder "ses" daraus geworden. Dieser im Text misshandelte Schwestername zieht sich immerhin konsequent durch andere Hole-Krimis (Rotkelchen und Fledermausmann). Fehlende Leerzeichen zwischen Wörtern oder fehlende Satzendzeichen (z.B. Punkte) will ich jetzt nicht erwähnen.
Hoffen wir, dass sich die Qualität der Konvertierung mit Zunahme der Masse an E-Books deutlich verbessert.
...und weil guter Inhalt immer noch mehr zählt als Form: Inhalt 5 Sterne, Form (Konvertierung): 2-3 Sterne = 4 Sterne.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2011
Auch der 2. Roman der "Harry Hole Reihe" spielt im Ausland. Diesmal hat der norwegische Autor Nesbo Bangkok als Betaetigungsfeld fuer seinen unkonventionell agierenden Kriminalkommissar auserkoren und bescherrt uns damit nicht nur einen sehr spannenden Kriminalroman, sondern versorgt uns auch ganz nebenbei mit Informationen ueber Thailand und Bangkok. Nicht so umfangreich, wie dieses in seinem Erstlingswerk ueber Australien geschah, aber immerhin. Und gut recherchiert sind die Informationen, die er einfliessen laesst, allemal. Ohne auf den Inhalt eingehen zu wollen, schafft es Nesbo auch in seinem 2. Roman, eine spannende Handlung mit interessanten Charakteren zu erschaffen. Natuerlich lebt die Geschichte von der Einzigartigkeit des Kriminalbeamten Harry Hole, der zur Klaerung des Todesfalles eines norwegischen Staatsbuergers nach Bangkok geschickt wird. Harry Hole ist extrem. Glatze, Springerstiefel und Alkoholiker seine Attitueden, die den Leser vermuten lassen, dass da jemand nach Bangkok geschickt wurde, der keineswegs erfolgreich sein soll. Doch Holes kriminalistische Faehigkeiten sind brilliant und er schafft es, gemeinsam mit seiner gleichberechtigten thailaendischen Kollegin Liz Cumley Verknuefungen herzustellen, die schliesslich zur Loesung des Falles fuehren. Dabei wirkt Hole zu keinem Zeitpunkt als Ueberheld, was ihn fuer den Leser sympathisch macht.
Auch der 2. Fall ist stilistisch gut geschrieben, was sicherlich auch auf den Uebersetzer mit zurueckzufuehren ist. Die Handlung ist komplex, ohne jemals ueberfrachtet zu wirken, die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Spannung ist gegeben, ohne mit Unwichtigkeiten wie seitenlangen Detailbeschreibungen blutruenstiger Massenmorde aufwarten zu muessen. Nesbo bleibt auch weiterhin angesagt, zumindest bei mir.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden