Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Kafkas "Urteil" und die L... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Kafkas "Urteil" und die Literaturtheorie: Zehn Modellanalysen (Reclams Universal-Bibliothek) Taschenbuch – Oktober 2002

4.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Oktober 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 7,60
EUR 7,60 EUR 1,37
68 neu ab EUR 7,60 12 gebraucht ab EUR 1,37

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Kafkas "Urteil" und die Literaturtheorie: Zehn Modellanalysen (Reclams Universal-Bibliothek)
  • +
  • Die Leiden des jungen Werthers: Studienausgabe. Paralleldruck der Fassungen von 1774 und 1787 (Reclams Universal-Bibliothek)
Gesamtpreis: EUR 15,60
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

In diesem Büchlein werden die zehn wichtigsten literaturtheoretischen Konstrukte an Kafkas Erzählung "Das Urteil" (die übrigens in dem Buch mitabgedruckt ist, also nicht extra kaufen!) angewandt, "ausprobiert" und gleichzeitig jeweils die Ansprüche und Ziele der einzelnen Theorien erklärt. Vorgestellt werden dabei Hermeneutik, Dekonstruktion (Poststrukturalismus), Sozialgeschichte der Literatur, Systemtheorie, Diskursanalyse, Gender bzw. Queer Studies, Intertextualität, Psychoanalyse, Strukturalismus und Rezeptionsästhetik. Leserinnen und Leser bekommen so einen Einblick, was "Literaturtheorie" eigentlich bedeutet und wie sie Anwendung findet.
Alles in allem ist das Buch sehr gut zugänglich, nur einzelne Artikel daraus (Sozialgeschichte, Dekonstruktion [ein ohnehin schon sehr abstraktes Konzept]) sind meiner Meinung nach ohne Vorkenntnisse nur sehr schwer verständlich und nicht unbedingt leser(innen)freundlich verfasst. Die Artikel z.B. zu Diskursanalyse, Intertextualität oder Rezeptionsästhetik sind dagegen richtig spannend und gut lesbar.
Fazit: Obwohl die einzelnen Artikel zweifellos wissenschaftlich einwandfrei sind, variieren sie doch in ihrer Lesbarkeit. Dies ist aber nur ein kleiner Kritikpunkt, denn das Buch als solches stellt das weite, oft unüberblickbare Feld und die vielen Möglichkeiten der Literaturiwssenschaft/-theorie sehr anschaulich, und vor allem kompakt, dar. Für alle, die sich mit Literatur (oder auch nur mit Kafka) beschäftigen, ist es daher in jedem Fall eine Anschaffung wert!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Als ich zum ersten Mal "Das Urteil" gelesen habe, war ich eindeutig verloren. Alles was ich gelesen habe, jeden Sinn darin, war schon bald im nächsten Absatz wieder nichtig.
Ich glaube, dass das jedem Erstleser so erging.

Allerdings erklärt dieses kleine und sehr handliche Büchlein von Reclam jede Theorie und Methode, mit der man an Kafka rangehen kann. Besonders dankbar war ich für die Erklärung der Dekonstruktion, welche mir die Geschichte eindeutig näher bringen konnte.
Im Rahmen eines Germanistikstudiums absolut brauchbar, besonders für alle, die eine Hausarbeit darüber verfassen müssen oder mal einen kleinen Überblick über alle Interpretationsansätze haben wollen.

Top!

Kurzzusammenfassung:
- handlich + klein
- leider sehr schwer erklärt, für die Schule nur mit Hilfe zu empfehlen
- für Studenten der Germanistik sehr brauchbar
- ich, als zukünftige Lehrerin, rate jedoch vor den Erklärungen ab, die durchaus die Schüler quälen wird. Kein Schüler wird sich auch nur eine Seite lang konzentrieren können!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
„Das Urteil ist nicht zu erklären" so schrieb es Kafka 1913 in einem Brief an seine Verlobte Felice. Trotzdem, oder gerade deshalb, wurde immer wieder versucht DAS URTEIL zu interpretieren. In KAFKAS „URTEIL" UND DIE LITERATURTHEORIE werden einige dieser Interpretationen vorgestellt, die 10 Beiträge betrachten DAS URTEIL dabei aus den Blickwinkeln Hermeneutik, Strukturalismus, Rezeptionsästhetik, Sozialgeschichte der Literatur, Psychoanalyse, Gender Studies(auch Queer Studies), Diskursanalyse, Systemtheorie, Intertextualität und Dekonstruktion.
Kafkas ist vermutlich der Autor, dessen Werke uns bis heute am deutlichsten die Probleme der Interpretation vor Augen führen und so vielfach verschieden ausgelegt werden, wie kaum eine andere Literatur. Aus diesem Grund kann ich KAFKAS „URTEIL" UND DIE LITERATURTHEORIE jedem, der sich in Schule oder Studium mit Kafka, oder auch allgemein mit der Literaturtheorie beschäftigt, absolut empfehlen. Als Freizeitlektüre ist das 271 Seiten umfassende Werk(DAS URTEIL selbst nimmt davon 13 Seiten ein) natürlich weniger geeignet.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich habe diese Ausgabe gekauft für mein Literaturstudium für eine entsprechende Veranstaltung, die Kafkas "Urteil" anhand der verschiedenen Literaturtheorien aufarbeitet.

Die zehn dargestellten Theorien werden zunächst kurz skizziert, was sie im kern ausmacht, bevor sie dann an ausgewählten Stellen angewandt wird. Wer umfangreichere bzw. vertiefende Einsicht in die verschiedenen Literaturtheorien sucht, sollte sich entsprechende Literatur suchen.
Die Anwendungen der Theorien auf Kafkas "Urteil" sind gut, aber berücksichtigt man den Umfang, definitiv nicht ausgeschöpft, was ich dem Buch aber nicht zum Nachteil auslegen würde.

Im ganzen finde ich es gut gelungen, um ein Gefühl für die aktive Anwendug von unterschiedlichen Literaturtheorien auf ein und den selben literarischen Text zu erhalten. Es zeigt anschaulich die unterschiedlichen Perspektiven und Interpretationen, welche einem vielleicht im Vorfeld nicht aufgefallen sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden